Tschöpe

7 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 15 Jahre 7 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 07.10.2005
Beiträge: 2

Ich habe immer noch nicht herausgefunden woher der Name "Tschöpe" stammt. Unsere Vorfahren stammen aus dem Schlesischen und sind nach 45 über ganz Deutschland verteilt worden. Auf Grund des Namensanfang "tsch" nehme ich an, das der Name aus dem Koreanischen stammen könnte, dort ist dieser Namensanfang sehr weit verbreitet. Wer kann mir weitere informationen zukommen lassen ?

User offline. Last seen 2 Tage 3 Stunden ago. Offline
qualifiziertModeratorAdmin
Beigetreten: 15.11.2010
Beiträge: 486

Hallo,

ich habe gerade Ihre Anfrage gelesen und musste ein bisschen schmunzeln, nehmen Sie mir das nicht übel.
Ich werde mal nachschauen ob ich was dazu finde, aber schonmal vornweg - koreanisch ist Ihr Name mit ziemlicher Sicherheit nicht (es sei, denn, Sie können auch koreanische Vorfahren aufweisen).
Sie haben natürlich Recht, ein "tsch" ist keine typisch deutsche Lautkombination, aber wurde oft verwendet, um slawische Zischlaute "einzudeutschen". Mit Slawisch kommen wir bestimmt eher hin ;)

User offline. Last seen 5 Tage 1 Stunde ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

hallo,
diesmal ist mir aber der Admin. zuvorgekommen.
Es ist alles gesagt, und wenn Ihre Vorfahren aus Schlesien stammen, ist die Wahrscheinlich schon sehr groß, das das ursprüngliche "CZ " zum deutschen "TSCH" geworden ist. der Koreanische Gedanke ist schon sehr weit hergeholt, hätten Sie denn asiatische Gesichtszüge aufzuweisen???
mfG weste

User offline. Last seen 15 Jahre 7 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 07.10.2005
Beiträge: 2

Hallo,
soweit ich mich erinnern kann gab es mal vor grauer vorzeit eine völkerwanderung in deren zuge auch europa besiedelt worden ist. der ursprung der wanderung sollte im indoasiatischen raum zu suchen gewesen sein. das erhalten bestimmter namen in festen sippen ist wohl nicht unwarscheinlich. das war mein gedankengang.............

User offline. Last seen 2 Tage 3 Stunden ago. Offline
qualifiziertModeratorAdmin
Beigetreten: 15.11.2010
Beiträge: 486

Hallo,

das, was als Völkerwanderung bekannt ist, fand vor gut 1500 Jahren statt und beschränkte sich im Wesentlichen auf den europäischen Raum und Vorderasien.
Sie haben Recht, es gab auch Wanderungen in voreinzelsprachlicher Zeit, die weite Teile Asiens umschlossen, aber da sind wir mal eben ein paar Tausend Jahre vor Christus, laaaange bevor Familiennamen überhaupt aufkamen (so etwa erst vor 6-800 Jahren). Das gab es weder Slawisch, noch Deutsch, noch Koreanisch. Abgesehen davon kennt das Koreanische natürlich auch keine Buchstaben t,s,c,h.
Ich denke, da bleibt uns nur das Slawische.
Eine konkrete Idee hab ich da leider auch nicht, vielleicht ja irgendwie mit poln. czop "Propfen, Zapfen" oder czepek "Mütze"...
Vielleicht fällt ja jemandem noch was besseres ein!

Gast

Tschup bedeutet in manchen slawischen Sprachen Grind/Schorf.

User offline. Last seen 9 Jahre 47 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 05.01.2011
Beiträge: 1

Der Name TSCHÖPE kommt definitiv aus dem schlesischen. Mein Vater und auch seine Eltern stammen aus der Nähe von Breslau.Ob evtl. in grauer Vorzeit etwas slawisches oder mongolisches unter meinen Vorfahren befindet habe ich bis jetzt noch nicht herausbekommen, vermute aber sehr stark - ja.

User offline. Last seen 7 Jahre 12 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

In Schlesien gab es lt. Familysearch neben TSCHÖPE auch TSCHÖPPE, TSCHEPE und SCHÖPE.
Es gibt zu diesen Namen zwei Hypothesen.
1. In Schlesien wurde eine Tuchjacke als Tschöpe bezeichnet, aus ital. giuppa > giubba = Jacke.
2. Bei einigen Namensträgern sind die frühesten Varianten von TSCHÖPE als CZEPE belegt. Das könnte slaw. Ursprungs sein, von poln. czep = Haube, Mütze. Der Name CZEP ist in Schlesien schon seit 1385 bezeugt. Varianten von CZEP sind in poln. Quellen als CZEPE und CZEPPE belegt.

MfG