wingral

13 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 12 Jahre 3 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 27.09.2008
Beiträge: 4

hallo, ich suche informationen zu dem namen wingral.
ich finde keinerlei namensherrleitung bzw. bedeutung dieses namens. ebensowenig, wie weit dieser zurückgeht.
ich bin für jeden hinweis dankbar!!!

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
der Surnamenavigator sagt Tschechien und Schlesien.

Beate

User offline. Last seen 12 Jahre 3 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 27.09.2008
Beiträge: 4

danke für die schnelle antwort :D

hat noch jemand mehr informationen?
zum beispiel

bedeutung dieses namens
wie weit dieser zurückgeht

?

freue mich über jeden hinweiss...auch wo ich noch suchen könnte 8)

mfg

download19

User offline. Last seen 7 Jahre 11 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Die Bedeutung des Namens kannst du diesem Buch entnehmen:
"Tschechische Familiennamen in Wien" von Johann Neumann
Siehe unter VINGRALEK auf S. 249
Dieses Werk kann man in bestimmten Bibliotheken ausleihen (Bibliothekar fragen).

MfG

User offline. Last seen 12 Jahre 3 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 27.09.2008
Beiträge: 4

joa danke !!!
habe gerade in unserer bibo nachgeschaut... dort gibt es das nciht, dann hab ich in der slub nachgeschaut und dort gibt es das auch nicht :(

naja trotzdem danke 8)

mfg

User offline. Last seen 7 Jahre 35 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo!

Das Buch habe ich nächste oder übernächste Woche wieder bei mir. Dann kann ich Dir sagen, was genau drinsteht.

In diesem Buch geht es eigentlich um Tschechen (Namen), die nach Wien kamen, hauptsächlich um zu arbeiten.

Wobei ich persönlich nicht an eine tschechische Herkunft des Namens glaube. Die meisten Wingrals waren in Nieder-Podiebrad (Strehlen) ansässig, vgl. Ortsfamilienbuch Hussinetz.

http://www.online-ofb.de/famreport.php?ofb=hussinetz&ID=20209&nachname=WINGRAL&lang=de

Das fällt in den schlesischen Raum. Aber auch hier glaube ich nicht an polnische Wurzeln.

Ich denke es handelt sich um einen alten dt. Rufnamen, der sich aus wini + gral zusammensetzt und die Verbindung -ek (ist zwar eher dem tschechischen Raum zuzuordnen) kam aber evtl. erst später dazu.

Zur Erklärung aus dem Rufnamen, kann Tarzius besser antworten. Denn nur im Zusammenhang der beiden Teile wini + gral ergibt sich ein Sinn. Die beiden Grundwörter haben nämlich ganz verschiedene Bedeutungen.

Letztlich bin ich aber gespannt, was im Buch steht.

Gruß
Dinomaus28

User offline. Last seen 5 Wochen 1 Tag ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

Dinomaus28 wrote:Hallo!

Das Buch habe ich nächste oder übernächste Woche wieder bei mir. Dann kann ich Dir sagen, was genau drinsteht.

In diesem Buch geht es eigentlich um Tschechen (Namen), die nach Wien kamen, hauptsächlich um zu arbeiten.

Wobei ich persönlich nicht an eine tschechische Herkunft des Namens glaube. Die meisten Wingrals waren in Nieder-Podiebrad (Strehlen) ansässig, vgl. Ortsfamilienbuch Hussinetz.

http://www.online-ofb.de/famreport.php?ofb=hussinetz&ID=20209&nachname=WINGRAL&lang=de

Das fällt in den schlesischen Raum. Aber auch hier glaube ich nicht an polnische Wurzeln.

Ich denke es handelt sich um einen alten dt. Rufnamen, der sich aus wini + gral zusammensetzt und die Verbindung -ek (ist zwar eher dem tschechischen Raum zuzuordnen) kam aber evtl. erst später dazu.

Zur Erklärung aus dem Rufnamen, kann Tarzius besser antworten. Denn nur im Zusammenhang der beiden Teile wini + gral ergibt sich ein Sinn. Die beiden Grundwörter haben nämlich ganz verschiedene Bedeutungen.

Letztlich bin ich aber gespannt, was im Buch steht.

Gruß
Dinomaus28

Hallo DinoMaus,

Ich bin ganz Deiner Meinung:

Quote:Letztlich bin ich gespannt, was im Buch steht.

Also warten "wir" mal ab, bis Du das Buch erhalten hast.

Gruss

User offline. Last seen 7 Jahre 35 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo!

Wie versprochen, melde ich mich noch einmal.

Quote:Tschechische Familiennamen in Wien" von Johann Neumann
Siehe unter VINGRALEK auf S. 249

...leider ist dieser Name im Buch auf S. 249 nicht zu finden, auch nicht im gesamten Buch, so daß ich Dich hier enttäuschen muß.

Dinomaus28

User offline. Last seen 7 Jahre 11 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Das ist ja sehr merkwürdig. Wenn man bei www.books.google.de nach VINGRALEK recherchiert, findet man den Eintrag "VINGRALEK, Vkl. v. (was ich als 'Verkleinerungsform von' verstehe) .... " unter dem Buch "Tschechische Familiennamen in Wien" mit Seitenzahlangabe 249 an 6. Stelle.
Siehe:
http://books.google.de/books?q=vingralek&btnG=Nach+B%C3%BCchern+suchen&lr=&num=100&as_brr=0

MfG

User offline. Last seen 7 Jahre 35 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

...ja daß weiß ich ja, hatte den Link gelesen, ich hab die Ausgabe von 1972 (hab grad nachgesehen) und da steht leider nichts. :? - sorriiiie

Dinomaus28

User offline. Last seen 5 Wochen 1 Tag ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

download19 wrote:hallo, ich suche informationen zu dem namen wingral.

ich bin für jeden hinweis dankbar!!!

Hallo,

Ich habe eine wage Vermutung.

Win= Wein und Gral= z.B. Krug. (i. S. von Trinkgefäss)

So oft steht "win" (in Fam. Nam.) nicht für "wini" (Freund) sondern für Wein.

Es könnte sich um einen **jüdischen Namen** handeln. **Jüdische Namen** mit Wein- sind/waren sehr verbreitet. Z.B. Weinberg u.v.m.

Wein:

(8. Jh.), mhd. win, ahd. win, as. win Entlehnung. Aus g. wina- n. "Wein", auch in gt. wein, anord. vín n., ae. win n., afr. win. Frühe Entlehnung aus l. vinum n., das wie gr. oinos, heth. wijana- aus einer nicht-indogermanischen Sprache entlehnt ist.

Ebenso nndl. wijn, ne. wine, nfrz. vin, nschw. vin, nisl. vín.

Gral: (in Fam. Nam. auch Grahl)

(Stein, Kelch o.ä.) (13. Jh.), mhd. gral. Ist entlehnt aus afrz. graal gleicher Bedeutung. Ausgangsbedeutung sowie weitere Herkunft aber unklar. Ebenso nndl. graal, ne. Grail, Sangraal, Sangrail, nnorw. gral.

An den Gral knüpfen sich eine Reihe christlicher Legenden. (Schale, mit der das Blut Christi am Kreuz aufgefangen wurde).

Z.B: auch der Name Vinograd- ova, Winograd- ova. (Weintrauben, Weinberg)

Boris Carmi wurde als Boris Vinograd in Moskau geboren.

Der Fotograf arbeitet für mehrere Zeitungen parallel: bei der Soldatenzeitung BeMahaneh, bei der Mapai-Parteizeitung Ashmoret und bei der Zeitschrift des israelischen Gewerkschaftsbundes Histadrut Ayin. 1949 nimmt er schließlich den Namen Carmi an - eine Übersetzung seines russischen Namens, welcher die Bedeutung der Weintrauben trägt.

http://www.j-zeit.de/archiv/artikel.937.html

http://en.wikipedia.org/wiki/Olga_Vinogradova