Brolikowski

9 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 23 Wochen 4 Tage ago. Offline
Beigetreten: 16.07.2009
Beiträge: 73

Kann sich jemand der Frage nach der Bedeutung oder Herkunft dieses Namens erbarmen? :( Es gibt immerhin einen Auswanderer von Danzig nach USA mit diesem Namen und in ganz Deutschland nur ganz wenige Brollikowski (mit zwei "l"). Ob es sich dabei um einen fortgepflanzten Schreibfehler dieses slawischen Namens handelt?
Wäre für jeden Hinweis dankbar! :?

User offline. Last seen 6 Jahre 24 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo!

Also ich kenne nur den Namen "Krolikowski". Herkunftsname für jemanden aus Królikowo oder Królików. Wurde aus "B" ein "K"?

Übrigens auch dieser Name wurde mal mit einem "l" oder mit zwei "ll" geschrieben.

Dinomaus28

User offline. Last seen 23 Wochen 4 Tage ago. Offline
Beigetreten: 16.07.2009
Beiträge: 73

Ja, vielen Dank - da gibt es viele Möglichkeiten: mehrere polnische Ortschaften, wie z.B. Krolikow, Bronikow etc. (Brolikow gibt es wohl nicht?), die dann entsprechende Namensträger haben und - wenn eingedeutscht, den auf den kurzen Vokal folgenden Konsonant verdoppeln.
Harald

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
ich habe grade etwas gegoogelt und bin auf ein polnisches Diskussionsforum gestoßen, wo von einem Danziger Restaurant Brolikow geschwärmt wird.

Diese Seite hat den Namen nicht: http://www.moikrewni.pl/mapa/

Ich kann dir nur eine baltische Worterklärung anbieten: "brolikas" = Bruderssohn, Neffe.

Vielleicht ist das aber die Lösung:
Brolich Katarzyna x Kwiatkowski Jan (Kraków - św. Szczepan 1824/43)

Beate

User offline. Last seen 23 Wochen 4 Tage ago. Offline
Beigetreten: 16.07.2009
Beiträge: 73

Das ist ja interessant, kann es bloß auf der moikrewni-mapa nicht finden nach Eingabe des Namens. Ach so, die Seite hat nicht den Namen, sollte es heißen!
Harald

User offline. Last seen 17 Stunden 47 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4553

Harald2000 wrote:Das ist ja interessant, kann es bloß auf der moikrewni-mapa nicht finden nach Eingabe des Namens.
Harald

Hallo,

also ich kenne mich mit slaw. Namen nicht so aus. Doch denke ich, dass es sich um den Namen BROLIK handelt. (mit Suffix)

Brolik: 1822 Himmelwitz, Schlesien, Preussen. 1819 Gross Strehlitz, Silesia, Poland (Prussia).

Der Name Navratil-ova z.B.: Navratil=männlich und mit suffix -ova= weibliche Namensform. (Navratilova)

Die Bedeutung von Suffixen (Nachsilben) in Familiennamen.

ski: Zum Beispiel Wolski = (von Wola), Tarnowski (von Tarnów), ebenso von Namen, Stefanski (Sohn von Stefan). Der adlige Herkunftsname , z.B. Jan z (von) Grabowa, entwickelte sich aus dem lateinischen "de" (von). Diese Formulierung war üblich bis in das 15. Jahrhundert, dann aber wurden die adjektivischen Namen, typisch geformt durch das Anhängen des Suffix -ski zum Benennen eines adligen Besitzes populär. Jan Grabowski bedeutete genau dasselbe wie Jan z Grabowa, aber die Bevölkerung bevorzugte immer mehr die Form Grabowski. Ab dem 15. Jh. wurde die Form "-ski" immer populärer. Namen wie z.B. "z Grabowa" oder "Grabowski" waren ursprünglich für Adlige reserviert, denn nur diese konnten adlige Güter besitzen. Die "Mittelklasse" Polens bildete Namen mit der Endung -wicz, die Adligen mit den Endungen "-ski"" oder "-cki". Im Laufe der Zeit aber benutzten immer mehr Bürger und auch Bauern die ursprünglichen "adligen" Partikel. Aber um sich nicht täuschen zu lassen: Ist jeder Mlynarz (Müller), nun Mlynarski, auch ein ""Edler "(von) Müller ?" oder ein Kupiec (Händler/Krämer) nun auch ein Kupiecki (Edler (von) Krämer ?". Diesen sprachlichen Unsinn gab es nur in Preußen bei den "neugeadelten" Bürgerlichen, z.B. "von Maier, von Müller, von Schmidt etc." Ein adliger Name ist ein Herkunftsname, aber es gibt keine Orte namens "Müller, Meier oder Schmitt !). Adelsnamen leiten sich selten von bürgerlichen Namen ab. So könnte z.B. der Eindruck entstehen, dass der adlige Pan (Herr) Kowalski vom bürgerlichen Schmied (Kowal) abstammen könnte. Dies ist nicht der Fall! Die adlige Familie Kowalski des Wappens Abdank, stammt von (z) Kowali (Ortsname) in (w) Kieleck (Kielce). Die Kowalski's des Wappens Korab stammen aus Kowala in der Wojewodschaft Sieradz. Zum Schluß: Endet ein Name auf -ski, handelt es sich um einen polnischen Namen; endet er auf -sky, handelt es sich eher um einen tschechischen, russischen oder ukrainischen Namen. ..

-sky: das tschechische, russische oder ukrainische -sky oder -s'kyy, ist das Äquivalent des polnischen -ski; z.B. ukrainisch (Pol's'kyy), russisch (Pol'skiy); tschechisch sky. -skyj: Pol'skiy, tschechisch -sky; die Formen s'kyj oder -s'kyj ist besonders in der Ukraine beliebt, z.B. Pol's'kyy, russisch Pol'skly, polnisch = Polski.

Quelle: Woelki

Was der Name BROLIK jedoch bet. bzw. sich ableitet, das weiss ich leider nicht.

User offline. Last seen 23 Wochen 4 Tage ago. Offline
Beigetreten: 16.07.2009
Beiträge: 73

Immerhin wurde jetzt von verschiedenen Seiten bestätigt, dass es den Namen Brolik bzw. Brolikowski gibt und es sich dann wohl nicht um Schreibfehler handeln kann. Und tatsächlich - in Polen - besonders im ehem. schles. Raum kommen die Namen "Brol" und "Brolik" ganz häufig vor!
Jetzt kann sich die Suche auf die Bedeutung von "Brolik" konzentrieren.
Besten Dank schon mal !
Harald

User offline. Last seen 23 Wochen 4 Tage ago. Offline
Beigetreten: 16.07.2009
Beiträge: 73

Vielen Dank, auch eine interessante Spur. Mich wundert bloß, dass auch schon der Wortbaustein "Brol" und "Brolik" allein ganz gehäuft im ehem. Schlesien vorkommt und "Brolly" oder "Broly" in ganz Polen überhaupt nicht - stattdessen nur im englischen Sprachraum: Also doch kein Treffer!
Harald

User offline. Last seen 6 Jahre 1 Woche ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Ich kann das engl. "brolly" in keinem poln. Wörterbuch finden. Es gibt das poln. Dialektwort brylik = Schirm, lt. Karlowicz vermutlich aus dem Engl. abgeleitet. Ob es im Poln. schon zur Zeit der Entstehung der Familiennamen vorkommt, ist jedoch fraglich. Brauchbarer könnte der andere Hinweis im Link sein: Brelików ist ein Dorf in der Südostspitze Polens. Die davon abgeleiteten Herkunftsnamen BRELIKOWSKI und BRYLIKOWSKI kommen in Polen vor. Evtl. ist BROLIKOWSKI eine weitere Variante davon . Was die Bedeutung von BROL betrifft, gibt es in der poln. Literatur auch nur vage Vermutungen. Da BROL und die Diminutivform BROLIK nur in Schlesien vorkommen, wird vermutet, dass sich BROL von einem dt. Namen wie BRÖHL oder BRÜHL entwickelt haben könnte. Das addieren poln. Suffixe an dt. Namen ist nichts Ungewöhnliches. Fazit: Die Bedeutung des Familiennamens ist nicht eindeutig zu klären. MfG

User offline. Last seen 23 Wochen 4 Tage ago. Offline
Beigetreten: 16.07.2009
Beiträge: 73

Der Beitrag scheint mir einleuchtend - auch, dass Brolik ein Diminutiv von Brol ist. Danke!