ZIECH

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 12 Jahre 40 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 15.02.2010
Beiträge: 2

Hallo liebe Forumuser
Ich würde gerne wissen woher mein Familienname ZIECH kommt.
Die Famlie stammt ursprünglich aus dem Mittelrhein, und wir sind Wolgadeutsche , falls das von Bedeutung sein sollte.
Allerdings taucht der Name in Nordostdeutschland (Rügen, Stralsund, Havelland usw.) überdurchschnittlich oft auf.
Könnt ihr mir gelfen?
Danke im Vorraus!

User offline. Last seen 33 Wochen 4 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4601

dönermann wrote:Hallo liebe Forumuser
Ich würde gerne wissen woher mein Familienname ZIECH kommt.
Die Famlie stammt ursprünglich aus dem Mittelrhein, und wir sind Wolgadeutsche , falls das von Bedeutung sein sollte.
Allerdings taucht der Name in Nordostdeutschland (Rügen, Stralsund, Havelland usw.) überdurchschnittlich oft auf.
Könnt ihr mir gelfen?
Danke im Vorraus!

Hallo,

G.G.: Es wurden 133 Einträge gefunden und in 63 verschiedenen Landkreisen lokalisiert. die meisten Ziechs in/im Kreisfreie Stadt Stralsund (MV).

Der Fam. Nam. Ziech (bereits belegt a. 1307 in Frkn. ist ein Heinrich ZIECH) Ein Marquadus dictus (genannt) Zichner ist a. 1282 in Nürnberg bezeugt. (usw.)

Ziech zu wie Zi(e)chner=obd./md.. (Bettzieche-, -ziehe, -züge)

Es handelt sich um einen Berufsübername f. einen Weber, der Bettüberzüge (ziechen) herstellt. Zu/von mhd. ziechener, ahd. ziahha.. (Weber der Zieche, "Bettsackweber")

Etyml, ZIECH(E): "Bett-, Kissenüberzug“. (11. Jh.), mhd. ziech(e), ahd. ziehha, ziohha, ziech, mndd. teke, mndl. tike. Früh entlehnt aus ml. theca =Hülle, Decke" aus gr. theke, eigentlich "Setzung". Auch nndl. tijk, ne. tick; Theke.

Auch lesen: cícha [tschechisch / mährisch] usw.

http://oewb.retti.info/oewb-public/show.cgi?lexnr=3rNpv1IqjPsBV%5CnE87c9jAzko/36O%5CpJ2hxovjdk4NVRxyS29SnUgA==&pgm_stat=show

Eine verk. Form des Fam. Nam. Ziech(en)aus halte ich eher für nicht "denkbar".

Denkbar ist dafür noch, dass es sich um eine verk. Form von Ziecher, Ziechert handelt. Unteranderem können diese Fam. Nam. (auch) zu Rufnamen(Formen) die mit dem Namenwort sieg bzw. got. sigis, ahd. sigu gebildet sind. (s-zu -z) "führen".

Dazu ein Beispiel: Sigihard: Sieg(h)art-Siekert, Sichert, Sickert, ZIECHERT, Ziechert usw..

In der CH (als Beispiel!) sind die Namen ZICH, auch ZICK usw. belegt. Gebildet hatten sich diese Namen (Kf. Formen) aus dem Namenwort "sieg" bzw. sigis, sigu. (mit Lautvers. von S-, zu Z-..