Artikel von Flüssen

4 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 14 Jahre 23 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 10.07.2005
Beiträge: 3

Wie kommt es, daß Flüsse unterschiedliche Artikel besitzen, z.B. die Donau aber der Rhein?

User offline. Last seen 2 Jahre 2 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Hallo,

ich hatte dazu mal was gelesen, ich glaube das war ein Leserbrief im Sprachspiegel... Hab den Artikel leider nicht mehr da, aber wenn ich mich richtig erinnere, ist es bei uns so, dass Flüsse generell feminin sind, also "die" als Artikel haben.
Na klar, es gibt auch maskuline - viele sind das aber nicht.
Was fällt mir da ein: der Rhein, der Main, der Ebro, der Inn, der... da hört´s schon auf.
Das ist aber dann die Ausnahme. Dass diese ein "der" verlangen, ist wahrscheinlich im Einzelfall etymologisch bedingt und, laut Duden, kamen in vorgermanischer Zeit auf.

Vielleicht weiß da jemand noch ein bisschen mehr dazu?

User offline. Last seen 8 Jahre 25 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 26.04.2005
Beiträge: 50

ich musste in diesem semester ein referat über englische flussnamen halten und bin darauf gestoßen, dass die flüsse bei den briten meistens männlich sind. ich war auch sehr erstaunt. aber wieso das jetzt so ist, weiß ich auch nicht genau. aber sicherlich hat es etwas mit der grammatischen Struktur zu tun und dem sinn, den der name mal getragen hat.

User offline. Last seen 2 Jahre 2 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Wie macht sich das dann bemerkbar? Die Artikel sind ja dann alle gleich, the oder a, richtig?
Bleiben dann nur noch Pronomen. Themse also "he"?

Weißt du, warum das so ist?

Beigetreten: 05.05.2006
Beiträge: 1

bei alteuropäischen Flussnamen kommt das auch auf die ursprünglichen flexionsendung an.