Bejga - mal was schweres für die Experten ;)

7 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 13 Jahre 45 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 04.10.2006
Beiträge: 3

Hallo,
Ich bin gerade über Dr.web zu Geogen und dann schließlich zu euch gelangt. Und ich hab mal was schweres für euch.

den Familiennamen 'Bejga'

Dies ist mein Name. Aber Davon gibts nämlich nur ganz wenige, laut Geogen Deutschlandweit 5! Und ich hab keine Ahnung wo der Name herkommt und was er bedeutet. Wär wirklich mal interessant einen Blick in meine Geschichte zu werfen.

Ich glaub zwar eher weniger das jemand etwas zu meinem Namen herausfindet. Aber wenn bin ich ihm sehr dankbar.

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
ich hätte 3 Möglichkeiten:
a) der Name kommt in Spanien vor
b) eine Verformung von deutsch Beyer
c) Ostpreußen, Memelland
-nehrungskurisch: "bijat" = zweifeln
-lettisch "beigas" = das Ende, der Tod, der Schluss; "beigts" = zugrunde gerichtet, am Ende

lettische Ortsnamen:
Beja (Beyenhof)
Bejas Kreis Walk

Memelländische Namen
Biging, Beiging, Bigging, Bejoratis, Biggellis, Biggulies, Bigga. Biga

Beate

User offline. Last seen 13 Jahre 45 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 04.10.2006
Beiträge: 3

wow so schnell und dann so viel... ihr seit klasse :)

Spanien? was heisstn der dort übersetzt?

Also ich würde auf das Ostpreußische Tippen, weil ich grad gelesen habe Ostbrandenburg ist da nicht gerade weit von. Und wir wohnen ja im Südzipfel von Brandenburg.

User offline. Last seen 7 Jahre 19 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo,

so wie es aussieht, kamen die Beyga aus Spanien und sind dann in Polen gelandet.

Wer kann übersetzen?

1519, jullo 20.
INVENTARIO DA FAÇENDA QUE FINCUO DE CLARA DE VEIGA, (VECIÑA DO LUGAR DA LAMA, ENO COUTO DE SAN MONIO DA VEIGA).
Eno lugar da Lama, que he no couto de Beyga a treynta días del mes de julio, ano de nuestro señor Ihu Xpo de mill e quiñentos e dez e nobe ans, en presencia de min el escribano e de los testigos de yuso escriptos, el onrrado Gonçalo de San Fiis, juez ordinario eno dito couto por el reuerendo señor Luys Feyjoo, prior del monasterio de San Monio da Beyga, de su ofiçio ordinario, fizo ynventario de tódala fazenda moble e symobente que fincara de Crara da Beyga e a María da Lama, muller do dito Pero da Lama e filla que ficou da dita Crara da Beyga, en forma devyda del derecho, los cuales tocaron en sus maaos dereitas en la señal de la cruz e responderon a la confusyón del dicho juramento, dezendo sy juro e amén. E el dicho juez les mandó que so cargo del juramento que fecho abían, que declarasen anbos juntamente ante mí el dicho escribano toda la fazenda que ficara de la dicha Clara de Beyga . E lo que declararon hes lo syguiente: (sigue con a relación de béns que non trascribimos, o no seren gráficos para a teima que nos ocupa).

Gruß
Dinmaus28 :roll:

User offline. Last seen 7 Jahre 19 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

...es gab auch mal einen König GDRT, dessen Sohn BYGT ("Beyga" or "Beygat") genannt wurde, ob das allerdings in irgendeiner Weise etwas mit der Fam. Beyga zu tun hat....

http://en.wikipedia.org/wiki/GDRT

Vielleicht solltest Du mal ein wenig die Familie erforschen.

Gruß
Dinomaus28 :roll:

User offline. Last seen 13 Jahre 45 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 04.10.2006
Beiträge: 3

Ja mein Opa ist leider früh verstorben und viel haben wir nie herausgefunden. Aber jetz mit euren Hinweisen und der Geogen Suche bin ich wieder neugierig geworden :)

Werd mal auf Ahnen suche gehen.

Kennt ihr hilfreiche Seiten dazu?

User offline. Last seen 7 Jahre 19 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo,

die hilfreichste Seite ist im allgemeinen, familysearch.org. Evtl. wirst Du da fündig. Ansonsten gehe zum Standesamt, wo Dein Großvater geboren wurde und fordere eine Abstammungsurkunde an. Darin müßten eigentlich die Eltern mit Angabe des Ortes stehen. So kannst Du Dich von einem zum anderen hangeln. Im allgemeinen sind in Deutschland die Daten bei den Standesämter ab 1874, davor mußt Du in Kirchenbüchern wühlen. Auch Ortsfamilienbücher sind hilfreich. Einfach ein bißchen nach Genealogie-Seiten googeln, da findest Du Infos zur Ahnensuche.

Viel Erfolg!

Dinomaus28 :roll:

User offline. Last seen 13 Jahre 31 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 28.04.2006
Beiträge: 180

Hallo zusammen,

schaut doch mal hier:
http://www.polishroots.com/surnames/surnames_10.htm#BEJGER

Ich denke, es handelt sich um eine Form des polonisierten deutschen Namens (die Erklärung, warum -a und nicht -ger liefert Hoffman gleich mit) "Beiger", der laut Gottschald "Bayer" bedeutet.