Bramme, Bräming, Brahme, Brehme

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 9 Jahre 23 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 19.02.2007
Beiträge: 25

Hallo!
Ich suche Informationen über die Bedeutung des Familien- bzw. Hofnamens "Bramme" (Kirchspiel Wallenhorst bei Osnabrück, also niedereutscher Raum). Die älteste Form aus dem Jahre 1400 ist "Bräming". Später kommt es auch als "Brahme" oder "Brehme" vor.

Vielen Dank!

User offline. Last seen 1 Woche 7 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4584

Kaiser wrote:Hallo!
Ich suche Informationen über die Bedeutung des Familien- bzw. Hofnamens "Bramme" (Kirchspiel Wallenhorst bei Osnabrück, also niedereutscher Raum). Die älteste Form aus dem Jahre 1400 ist "Bräming". Später kommt es auch als "Brahme" oder "Brehme" vor.

Vielen Dank!

Hallo,

Brahm(e):

1. Wohnstättename zu mnd. bràm=Ginster, Brombeere (Besen) od. zu mhd. bräme= Dornengebüsch.

2. Aus einer verkürzten Form von Abraham enst. Fam. Nam.

Bramme(r): Hekunftsname od. Wohnstättename zu dem in Nordd. mehrfach vorkomenden Orts- Flurname Brammer. (siehe Brahm)

Brehme(r) od. BremE(R):

Übername zu mhd. brem(e)= Bremse, Stechtfliege, für einen unruhigen Menschen.

2. Wohnstättename zu mnd. breme= Dornenstrauch.

3. Herkunftsname zu den ON Brehm (Sachs.- Anh.) Brehme (Thür.)