carow

4 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 14 Jahre 11 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 26.09.2005
Beiträge: 1

Hallo ,
ich suche nach der Herkunft meines Familiennamens

C a r o w

Wer kann mir helfen? Bin für jede Info dankbar.

Christian Carow

Gast

die endung -ow kommt aus dem raum preußen ein polnisches wörterbuch hilft da sicher

Gast

Hallo,

-ow ist ein Suffix, welches typischerweise slawischen (nicht preußischen) Ortsnamen angehängt wurde. Deswegen habe ich die Vermutung, es handelt sich um einen Herkunftsnamen.
Den Namen gibt es gut 170 Mal in ganz Nord- und Mitteldeutschland und - wenn er auf einen Ortsnamen zurückgehen sollte - mehrere Ort Karow finden sich heute auch noch, z.B. im Jerichower Land, Magdeburg, oder nordöstlich von Parchim.

Daws jedenfalls meine (unverifizierten) Überlegungen dazu.

Gast

Hallo ! Habe denselben Nachnamen u. nachgefragt. Es ist kein rein slawischer /germanischer Name, eher benannt nach dem Ort CAROW in Mecklemburg - Vorpommmern. Der Name ist sehr alt - vermutl. aus der Bronzezeit. In dem Ort CAROW wohnten vor 4000 Jahren Kelten, also usrprgl. keltisch (Meine Vermutung: engl. aus Whales ? ), d.h. keltisch car + bro ( carreg + bro oder carregog = stony , übersetzt: steiniges Landstück). Die Endung -ow- wurde von slawischen Nachsiedlern angefügt -statt des ursprgl -bro- = Land und von den nachsiedelnden Deutschen ab 9. Jh. n. Chr. übernommen. Ggf. kannst Du in dem Buch - "Keltische Wurzeln in europ. Sprachen" von Joachim Richter, Verlag Antonym -(homepage iudex-geri.de) mehr Details zur sprachl. (u. damit auch geschichtl.) Entwicklung finden. Von dem hilfsbereiten, netten Autor stammen auch diese Deutungsansätze. Hoffe ich habe es richtig wiedergegeben. Schöne Grüsse Barbara. (P.S.: Wenn Du Deine Email Adresse ins Forum schreiben könntest, könnte ich eine mail hierzu schicken.)

User offline. Last seen 4 Tage 7 Stunden ago. Offline
qualifiziertModeratorAdmin
Beigetreten: 15.11.2010
Beiträge: 486

Hallo,

wegen der Kelten in Mecklenburg Vorpommern habe ich ernsthafte Bedenken. Auch, was das alter des Ortsnamens anbelangt.
Das Gebiet oestlich der Elbe war ueber Jahrhunderte von Slawen besiedelt. Erst in der Zeit der Ostkolonisation kamen Germanische Staemme in dieses Land. Kelten, soweit ich weiss, waren nie dort.
Was spricht denn gegen eine Erklaerung eines Ortsnamens aus der Sprache, der Leute, die tatsaechlich dort gelebt haben?
Nebenbei geht die schriftliche Ueberlieferung von Ortsnamen in unseren Breiten nut etwa 1000 Jahre zurueck. Das vermeintliche Alter von 4000 Jahren kann bestenfalls eine Vermutung sein.