Ehrbar

3 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 8 Jahre 37 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 09.01.2012
Beiträge: 2

Hallo,
Ich versuche schon seit einiger Zeit die Bedeutung
des Familiennamen 'Ehrbar' herauszufinden. Ich habe wiederholt im Internet gesucht aber nichts herausgefunden.
Kann mir jemand im Forum weiterhelfen oder gibt es andere gute Webseiten?
Fuer Ihre Hilfe vielen Dank im Voraus

User offline. Last seen 1 Tag 10 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4586

Quote:Ich versuche schon seit einiger Zeit die Bedeutung
des Familiennamen 'Ehrbar' herauszufinden. Ich habe wiederholt im Internet gesucht aber nichts herausgefunden.
Kann mir jemand im Forum weiterhelfen? Fuer Ihre Hilfe vielen Dank im Voraus.

Hallo,

G.G.(f. D) verz. zum Fam. Nam. Ehrbar rund 100 Einträge in 42 vers. Landkr.. Die Meisten davon in BY (Landkreis Würzburg).

Der Familienname Ehbar ist ein Übername zu/von mhd. erbaere= der Ehre gemäss sich benehmende; edel. Auch zu/von mnd. èrbar= ehrwürdig, edel, vornehm.

Ahd. èra =Ansehen, Wertschätzung, Berühmtheit, Würde, Zierde, Ehrfurcht, Verehrung. Mhd. ère =Ehrerbietung; Zierde, Ansehen, Ruhm, Sieg, Herrschaft, Ehrgefühl/ehrenhaftes Benehmen. Auch asächs. èra, mnd. mnl. ère, nl. eer, aengl. àr= =Ehre, Würde, Ruhm, Achtung, Verehrung, Gnade, Mitleid, Besitz.

Dazu noch aus dem G.W.B.: ehrbar: mhd. èrbaere, nnl. erbaar:
Ehrbar: ehrsam, sittsam, züchtig: der frome erbar man.

User offline. Last seen 8 Jahre 37 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 09.01.2012
Beiträge: 2

Vielen Dank fuer die Auskunft. Ich suche auch noch nach der Herkunft des Namens. Man hat mir wiederholt gesagt, das der Familienname Ehrbar eigentlich ein juedischer Name ist.
Meine Urgrosseltern haben seinerzeit in der "Judengasse" gelebt aber sie gehoerten der katholischen Religion an.
Gibt es dafuer eine Erklaerung?

User offline. Last seen 1 Tag 10 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4586

Senta wrote:Vielen Dank fuer die Auskunft. Ich suche auch noch nach der Herkunft des Namens. Man hat mir wiederholt gesagt, das der Familienname Ehrbar eigentlich ein juedischer Name ist.
Meine Urgrosseltern haben seinerzeit in der "Judengasse" gelebt aber sie gehoerten der katholischen Religion an.
Gibt es dafuer eine Erklaerung?

Hallo,

Quote:Man hat mir wiederholt gesagt, das der Familienname Ehrbar eigentlich ein juedischer Name ist.

Das glaube ich pers. nicht. Zumal, wenn man bedenkt, nach welchen "Kriterien" Namen an den Juden vergeben wurden.

Der Familienname Ehrbar ist ein Übername zu/von mhd. erbaere= der Ehre gemäss sich benehmende; edel. Auch zu/von mnd. èrbar= ehrwürdig, edel, vornehm.

Quote:Meine Urgrosseltern haben seinerzeit in der "Judengasse" gelebt aber sie gehoerten der katholischen Religion an. Gibt es dafuer eine Erklaerung?

Wenn sie der Kat.-Relig. angehörten wird es sich wohl kaum um Juden gehandelt haben. Um Genaueres herauszufinden steht Dir der Weg der pers. Ahnenforschung offen. Oder Du wendest Dich an ein Genealogie-Forum. Wir hier in diesem Forum beschäftigen uns nur mit der Bt. (Onomastik) von Namen.

Was mir pers. "aufgefallen" ist, dass viele mit dem Fam. Nam. Ehrbar, nach Amerika ausgewandert sind (18 Jh. -19 Jh.) und da vor allem nach Ohio.

Zu "jüdischen" Namen:

http://www.onomastik.com/forum/about7108.html

Zum Fam. Nam. ERBAR (ohne h) gibt es in D rund 150 Einträge in 46 verschiedenen Landkreisen lokalisiert. Die Meisten in Landkreis Mayen-Koblenz (RP). Auch in der Schweiz ist der Name oft anzutreffen.

Der Name bzw. die Form ERBAR, früher auch EHRBAHR, ist die ältere Namensform. Auf die Bt. des Namens hat dies jedoch keinen Einfluss. (mhd. êrbære).

So ist z.B. eine ANNA EHRBAR a. 1591, in Herisau, Kanton Appenzell/CH, bezeugt.

Oder ANNA ERBARIN a. 1577 in Schwellbrunn, Kanton Appenzell/CH.

Zu diesen Einträgen aus der CH noch folgendes: die Orte Herisau und Schwellbrunn liegen im heutigen Halb-Kanton Appenzell-Ausserrhoden. Der nach der friedlichen Trennung des Kanton Appenzell (1597) reformiert geblieben ist. Der andere Halb-Kanton, Appenzell-Innerrhoden, blieb katholisch.

Oder AGNES ERBAR a. 1667 in Affalterthal, Oberfranken, Bayern.

Oder Johannes Georg Ehrbar a. 1697 Klein Rinderfeld, Mittelfranken, Bayern.

Oder . ANNA MARGARITA EHRBAHR a. 1681 Katholisch, Heinsberg, Rheinland, Preussen.

In der Ständegliederung der Reichsstadt Nürnberg wurde zwischen dem durch Ratsfähigkeit ausgezeichneten ersten Stand, dem Patriziat, und dem als Ehrbarkeit bezeichneten zweiten Stand unterschieden, dessen Mitglieder in Einzelfällen auch Gerichtsfähigkeit besaßen. Der Begriff „erbar“ bezeichnete ursprünglich sowohl die ratsfähigen, später dem Patriziat zuzurechnenden Geschlechter, deren Mitglieder und auch den Kreis von Familien, aus denen sich das Patriziat bis ins 16. Jahrhundert und in neun Fällen im 18. Jahrhundert rekrutierte und mit denen sie durch Heirat verbunden waren. Im 16./17. Jahrhundert wurde mit "erbar" gerade der patrizische Stand bezeichnet, bis dieser 1697 das Recht zugebilligt bekam, sich als „edel“ zu titulieren.

http://de.wikipedia.org/wiki/Patriziat
(Patriziat Nürnberg

Unter den jüd. Fam. Nam. ist der Name Erber (Arber) (Kf. von Auferber, Noferber) und Kf. von ABRAHAM, verz..

http://www.ics.uci.edu/~dan/genealogy/Krakow/Families/Arber.html

Oder:
http://www.1911encyclopedia.org/Arbour