14 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 12 Jahre 35 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 01.11.2009
Beiträge: 2

Vielen Dank für die vielen Informationen. Ich werde jetzt wohl mal selber etwas in die Tiefe gehen müssen. Der Schalmeienbläser wäre schon klasse :lol:

User offline. Last seen 3 Jahre 18 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 16.07.2009
Beiträge: 73

Der Name ist erstaunlich weit in D und anderswo verbreitet für so eine fremdländisch erscheinende Form ; das sollte einem zu denken geben.
Wie wäre es daher mit der profanen Ableitung "Pfeifer" von Fejfar, Feyfarek, Fejferlik lt. Neumann, J. ?

User offline. Last seen 8 Jahre 48 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Bin mal gespannt, ob Rasmus wieder dreieinhalb Jahre benötigt, um auf unsere Erklärungen zu antworten! :oops:

Die Polen geben zu FEJA zwei Deutungsmöglichkeiten:
1. Variante von faja, der Vergrößerungsform von poln. fajka = (Tabak-)Pfeife
2. abgeleitet von Feliks

Im Wörterbuch findet man auch feja = Fee, aber das dürfte als Name wohl keine Rolle spielen.

MfG

User offline. Last seen 12 Jahre 35 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 01.11.2009
Beiträge: 2

rasmus ist diesmal schneller und immer noch erstaunt und erfreut über die Antworten und Denkanstöße. Allerdings weiß er selbst nicht, wie er weiterdenken soll.
Erst einmal vielen Dank für eure Bemühungen. 8)