Malburg

9 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 10 Jahre 45 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 10.11.2009
Beiträge: 2

Guten Abend ,

Nach meiner Recherche gibt es nur wenige Malburgs ohne h (Mahlburg).

Ich habe schon einige -unbestätigte- Erklärungen gehört. Unter anderem, dass der Name (zumindest im Fall meiner Familie) durch "Eindeutschung" aus dem Französischen (Malbourg(h) o. ä.) im 2ten Weltkrieg entstanden sei.

Ich würde daher gerne folgendes wissen:
Woher stammt der Name?
Kann es sich um eine "Eindeutschung" (aus dem franz. o. engl.) handeln?
(Wo) gibt es Dokumentationen zu o. g. "Namens-Eindeutschungen"?
Ist der Teil "Burg" Hinweis auf eine "ritterliche Abstammung"?

Vielen Dank im voraus!

Sehr interessante und informative Webseite! - Habt Ihr Interesse an Einsendungen von Vornamen zwecks Aufnahme ins Lexikon? Oder habt Ihr mehr als genug Arbeit? :wink:

User offline. Last seen 1 Jahr 24 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 16.07.2009
Beiträge: 73

Im Deutschen gibt es den Namen Malburg / Mahlburg gar nicht so selten, ist auch schon seit Jahrhunderten im Rheinland, Hessen, Schweden und Niederlanden (1556 Nijmegen) nachweisbar - während in Frankreich gar nicht zu finden; vermutlich eher eine Französierung.
Namen mit "Burg" am Ende leiten sich meist aus der örtlichen Nähe zu einer Burg ab; eine ritterliche Abstammung dürfte sich nur aus dieser Nähe herleiten.
Ansonsten mal = althochdt. mahal = Gerichtsstätte oder auch Grenzmal und Familiennamen Malberg, Mahlstedt oder slaw. mal = malu = klein (weniger wahrscheinlich).

User offline. Last seen 2 Tage 6 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4586

cotton wrote:Guten Abend ,

Nach meiner Recherche gibt es nur wenige Malburgs ohne h (Mahlburg).

Ich habe schon einige -unbestätigte- Erklärungen gehört. Unter anderem, dass der Name (zumindest im Fall meiner Familie) durch "Eindeutschung" aus dem Französischen (Malbourg(h) o. ä.) im 2ten Weltkrieg entstanden sei.

Ich würde daher gerne folgendes wissen:
Woher stammt der Name?
Kann es sich um eine "Eindeutschung" (aus dem franz. o. engl.) handeln?
(Wo) gibt es Dokumentationen zu o. g. "Namens-Eindeutschungen"?
Ist der Teil "Burg" Hinweis auf eine "ritterliche Abstammung"?

Vielen Dank im voraus!

Sehr interessante und informative Webseite! - Habt Ihr Interesse an Einsendungen von Vornamen zwecks Aufnahme ins Lexikon? Oder habt Ihr mehr als genug Arbeit? :wink:

Hallo,

G.G.: Malburg: Es wurden 224 Einträge gefunden und in 64 verschiedenen Landkreisen lokalisiert. Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung sind etwa 592 Namensträger zu erwarten. Damit tritt der Name normal häufig auf. Die meisten Malburgs in/im Landkreis Trier-Saarburg (RP).

In Österr. = rund 10 Einträge.

Berg/Burg: DIE GRUNDBEDEUTUNG ergibt sich aus dem Tätigkeitswort "bergen", das heisst "sich in Sicherheit bringen". In Zeiten eines feindlichen Einfalls in das Land haben sich die Menschen auf freistehende hohe Berge geflüchtet. Sinnverwandt mit dem Grundwort Berg ist Burg, denn sie bezeichnet das Gebäude oder den Platz, in dem man sich bergen, das heisst in Sicherheit bringen konnte.

Bei Malburg kann es sich auch um einen Hkn. zum (eheml.) ON MALBUR(GEN)/HOlland handeln.

Geschichte des Herzogtum Kleves und seiner Städte und Gemeinden. ... muss aber Zevenaar, Huissen und Malburg an die Niederlande abtreten

http://www.hoeckmann.de/geschichte/klevegeschichte.htm

1450: Reinsfeld, erwähnt als Hochgerichtssitz, zu dem die Orte:
Bescheid, Beuren, Rascheid, Geisfeld, Malburg, Hermeskeil, Nonnweiler, Wadrill und Grenderich gehörten (LHAK Best lc Nr. 3788).)

http://www.reinsfeld.de/77_geschichte.html

1566 - 1572 Johann Nikolaus von Malberg:von Malberg. Namen: von Malburg/Maulburch/Mailburch. Vorname : Johannes Nikolaus. * geboren: |am | 1503 |in |Malberg/Eifel

http://www.litzigerlay.de/enkirch/pfarrwesen/pfarrer_zwei/2.htm

http://www.rodermann-eifel.de/pages/nl/het-dorpje-malberg.php

:arrow: Link

EVTL!!! Malburg zu/wie MalSburg:

http://www.burgenlexikon.eu/15.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=334&tx_ttnews%5BbackPid%5D=91&cHash=00ba9d361c

Noch dies.....: OHNE GEWÄHR!!!

Der Name wurde aus dem alten Wort Französisch MALLE (schlecht) + HERBE (Pflanze) abgeleitet. Andere Schreibweisen des Namens sind MALHERBE, MALBERBE, MALESHERBES, Malerbi und MALHERBAUD.

http://www.4crests.com/malburg-coat-of-arms.html

User offline. Last seen 2 Tage 6 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4586

cotton wrote:Guten Abend ,

Sehr interessante und informative Webseite! - Habt Ihr Interesse an Einsendungen von Vornamen zwecks Aufnahme ins Lexikon? Oder habt Ihr mehr als genug Arbeit? :wink:

Hallo,

Onomastik verfügt über ein eigenes Rufnamen-Lexikon das laufend ergänzt wird.

http://www.onomastik.com/node/4568

Quote:Habt Ihr Interesse an Einsendungen von Vornamen zwecks Aufnahme ins Lexikon?

Könntes Du mir bitte "erklären" wie dies gemeint ist. Dies bitte jedoch per PM. (Pers. Mitteilung)

Danke.

http://www.onomastik.com/forum/privmsg.php?mode=post&u=610

User offline. Last seen 10 Jahre 45 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 10.11.2009
Beiträge: 2

Hallo zusammen,

vielen Dank an Harald2000 und Tarzius für die schnellen und umfangreichen Antworten. Die Ansätze rund um "Burg" sind für mich gut nachvollziehbar. Im Bezug auf "Mal" fällt mir das schon schwerer. Ich würde mich daher noch über weitere /detailiertere Info von Euch freuen:

Harald2000 wrote: ... mal = althochdt. mahal = Gerichtsstätte oder auch Grenzmal ...
=> Wäre das dann auch wie bei Burg ein örtlicher Bezug oder Bezug auf einen Berufsstand? (Gerichtsstätte = z. B. Richter)?

Tarzius wrote: ... Der Name wurde aus dem alten Wort Französisch MALLE (schlecht) + HERBE (Pflanze) abgeleitet. ...

Schlechte Pflanze!? :lol:
Wie wahrscheinlich ist die Möglichkeit des Zustandekommens eines Nachnamens anhand einer solche Ableitung (Nachnamen aus negativer Eigenschaft einer Pflanze) im Allgemeinen?

Ableitungen von persönlichen Eigenschaften /Aussehen /Verhalten leuchten mir ein. Für weitere Hinweise bin ich sehr dankbar!

User offline. Last seen 1 Jahr 24 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 16.07.2009
Beiträge: 73

cotton wrote:=> Wäre das dann auch wie bei Burg ein örtlicher Bezug oder Bezug auf einen Berufsstand? (Gerichtsstätte = z. B. Richter)?

Da es auch die Familiennamen Malberg und Mahlstedt gibt, kommt es mir wahrscheinlicher vor, dass sich auch Malburg von einer Ortsbez. ableitet.

User offline. Last seen 2 Tage 6 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4586

cotton wrote:Hallo zusammen,

Tarzius wrote: ... Der Name wurde aus dem alten Wort Französisch MALLE (schlecht) + HERBE (Pflanze) abgeleitet. ...

Schlechte Pflanze!? :lol:
Wie wahrscheinlich ist die Möglichkeit des Zustandekommens eines Nachnamens anhand einer solche Ableitung (Nachnamen aus negativer Eigenschaft einer Pflanze) im Allgemeinen?

Hallo,

Noch dies.....: OHNE GEWÄHR!!!

Der Name wurde aus dem alten Wort Französisch MALLE (schlecht) + HERBE (Pflanze) abgeleitet. Andere Schreibweisen des Namens sind MALHERBE, MALBERBE, MALESHERBES, Malerbi und MALHERBAUD.

Ich hatte noch eine PM bzw. einen Link von Benutzer VALERIUS erhalten:

http://fr.wikipedia.org/wiki/Marlbrough_s%27en_va-t-en_guerre

Dazu in "Dt".:

:arrow: Link

User offline. Last seen 7 Jahre 2 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

altfrz. male herbe = Unkraut
altfrz. mal, male (adj) = schlecht , im heutigen Frz. ist mal nur Adverb!, mauvais, mauvaise (adj) = schlecht
(alt-)frz. herbe = Kraut, Gras
frz. mauvaise herbe = Unkraut

MfG

User offline. Last seen 1 Jahr 24 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 16.07.2009
Beiträge: 73

Der Name Malburg ist immerhin schon rund hundert Jahre vor dem legendären Duke of Marlborough in den Niederlanden nachgewiesen.

User offline. Last seen 7 Jahre 2 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

cotton wrote: Wie wahrscheinlich ist die Möglichkeit des Zustandekommens eines Nachnamens anhand einer solche Ableitung (Nachnamen aus negativer Eigenschaft einer Pflanze) im Allgemeinen?
Es wäre dann ein Wohnstättenname, der Namensträger wohnte an einem Ort, wo viel Unkraut wuchs.
Ich bezweifele aber, dass die Angaben im Link zutreffen, nachdem sich MALBERG von MALHERBE ableitet. In Frankreich würde man einen frz. Namen nicht in einen deutschen umdeuten/ umändern. Bei dieser Erklärung ist vermutlich wieder mal der Wunsch der Vater des Gedanken.

MfG