Meyer zur Heyde

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 14 Jahre 33 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 12.06.2008
Beiträge: 2

Wer weiß etwas über den westfälischen Namen Meyer zur Heyde?

Ich freue mich über ergänzende Informationen.

Gruß Maria

User offline. Last seen 43 Wochen 6 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4601

Apfelgarten wrote:Wer weiß etwas über den westfälischen Namen Meyer zur Heyde?

Ich freue mich über ergänzende Informationen.

Gruß Maria

Hallo Maria,

zu Meyer: siehe/lese dazu:

http://www.onomastik.com/forum/about6587.html&highlight=maier+meier+meyer

HEYDE!! zu Heid(e). Heid(e): ist ein Wohnstättennamen zu mhd. heide= "ebenes, unbebautes, wild bewachsenes Land".

2. Ein Herkunftsname zu Ortsnamen wie Heid(e), Haid(a), Heyda.

(Bahlow ergänzt noch: Heide bzw. Heidau, Heida: häufiger ON in Schles., Böhmen)

(z.B. auch Meyer von der Heyde od. auf der Heyde)

Weiteres: Der 1966 abgebrochene Adelssitz Haus Heyde (auch „Heide“ geschrieben) liegt im äußersten Norden des westfälischen Dorfes Uelzen.........

http://de.wikipedia.org/wiki/Haus_Heyde

Ritter Henrike Sprenge schreibt sich „Herr zur Heyden und Borgmühlen“ und ... Der Ritter Ludeken van Ulffersen (= Uelzen), der das "Haus Brockhausen"...................

http://www.chronik-muehlhausen-uelzen.de/chronik/index.html?http://www.heimatverein-muehlhausen-uelzen.de/chronik/frames/content/1500.html

User offline. Last seen 14 Jahre 33 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 12.06.2008
Beiträge: 2

Hallo Tarzius,

vielen Dank, das Haus Heyde war ein sehr guter Tipp !

Die Vorfahren stammen aus Diebrock und ich habe jetzt im Internet
den Hinweis auf ein 'Haus Heide' gefunden, das von den 'Meier zu Heide' 1790 bewohnt wurde.

Freundliche Grüße
Maria