Osiander

1 Antwort [Letzter Beitrag]
Gast

Mir wurde von einem Hobbynamensforscher gesagt, daß mein Name zur einen Hälfte, also das "os" vom Lateinischen, also "Knochen", zur anderen Hälfte, also das "ander" vom giechischen "andros", also "Mensch" oder "Mann" käme und es ein Humanistenname sei. Für mich klingt das einleuchtend. Mich würde interessieren, ob das stimmt, oder ob jemand eine andere Idee oder Antwort hat.

Viele Grüße,
Miriam Osiander

User offline. Last seen 1 Jahr 6 Wochen ago. Offline
hoch qualifiziert
Beigetreten: 12.03.2006
Beiträge: 594

Bahlow meint: halbgriech. Humanistenname für Hosemann. Vgl. Andreas Osiander, Reformator Nürnbergs.