Pfrengle genannt "der Klingenfeld"

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 13 Jahre 18 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 29.12.2006
Beiträge: 1

In meinem Stammbaum taucht einmalig der Zusatz "genannt der Klingenfeld" auf. Dies war ein ledig geborener Sohn. Kann mir jemand die Bedeutung dieses Zusatzes erklären? Könnte es mit einem jüdischen Vater in Verbindung gebracht werden?.
Vielleicht kann mir jemand helfen. Danke

User offline. Last seen 13 Jahre 9 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 12.09.2006
Beiträge: 532

Zu dieser "genannt"-Problematik gibt es hier schon einen Thread:
http://www.onomastik.com/node/3341

Bei unehelichen Geburten siehe auch hier:
http://wiki.genealogy.net/wiki/Genannt

User offline. Last seen 2 Jahre 22 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Auch hier
:arrow: http://www.onomastik.com/node/
wurden die "genannt" Namen schon mal diskutiert. Soweit ich weiß, sollte das eigentlich ein typisch westfälische Eigenart sein.

Verwundert bin ich dann nur, weil Pfrengle typisch oberdeutsch ist. Den Namen gibt es gut 120 Mal, fast nur im Kreis Breisgau, BW.
Nach Bahlow ist Pfrengle in eine Reihe zu stellen mit Pfrenger und Pfrang und geht auf ein mittelhochdt. Wort pfrenger "Bedränger, Bedrücker" zurück. Wie Sie das interpretieren möchten, überlasse ich ganz Ihnen :wink:

LG und guten Rutsch