Rexhaus

7 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 14 Jahre 24 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 08.06.2006
Beiträge: 2

Hallo Forum!

Meine Nachname lautet Rexhaus. Meine Wurzeln kommen aus dem französischem Elsaß und aus Schleusingen/Thüringen. Meine Eltern und Großeltern lebten dann später seit ca. 1935 in Mannheim. Meinen Stammbaum konnte ich leider erst bis ungefähr 1750 zurückverfolgen. Beruflich war da fast alles dabei. Polizist, Seargeanten im französischen Regiment, Sanitätsrat seiner Majestät des letzten französischen Königs, Fabrikbesitzer in Schleusingen, Schnittwarenhändler, usw.
Würde mich über alle möglichen Hinweise zu meinem Nachnamen "REXHAUS" freuen.

Grüße,
Michael Rexhaus :(

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
da "alle" Informationen gewünscht werden, möchte ich dazu beisteuern, dass der Name Rex, Rexer, Rexin in Ostpreußen recht häufig war. Vanagas führt den litauischen Namen Reksas auf deutsch Rex zurück (Quelle Gottschaldt).

Für Ostpreußen gälte eine baltische Ableitung aus litauisch und lettisch "rekti/ rekt", was brüllen, schreien, heulen bedeutet. Dem entspricht das prußische "rektwei" (hadern) und "rekewingi" (zänkisch).

Wollen wir mal hoffen, dass vielleicht lateinisch Rex zugrunde liegt.

Beate

User offline. Last seen 2 Jahre 26 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Hallo,

allerdings glaube ich in diesem Falle nicht, dass der Name aus Ostpreußen kommt. Dazu findet man die Rexhaus in Deutschland zu konzentriert.
Es gibt den Namen Rexhaus gut 30 Mal, v.a. im Saalkreis (Sachsen-Anhalt) und Westthüringen.
Häufiger, gut 140 Mal, aber weit verstreut, gibt es hingegen Rexhausen. V.a. im Landkreis Göttingen ist der sehr häufig, hier könnte er gut mit den Thüringer Rexhaus zusammengehen.

Ich finde den Namen zwar nicht verzeichnet, kann also nur vermuten, glaube aber dass es wohl ein Herkunfts- oder Wohnstättennamen sein kann, "der, vom Rexhaus / aus Rexhausen".
Wenn dem so ist, dann kann im Bestimmungswort die Kurzform eine Personennamen stehen, Rex kurz für Reinhold.

Das also meine Idee dazu...

mfg

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo Tommy,
ich glaube auch nicht, dass der Name aus Ostpreußen stammt. Aber dort wurde "ks" auch oft in "x" umgewandelt. Und der Namensbestandteil "haus" muss nicht unbedingt was mit einem Haus zu tun haben. Ich denke da z.B. an den ostpreußischen Namen Stadthaus, der sich von Statauskas ableitet.

Ich möchte eigentlich eine slawische Möglichkeit andeuten, die ja im Saalkreis gegeben sein könnte. Weste hat auch Humanisten-Namen erwähnt. Könnte es sich eventuell schlicht um eine Übersetzung ins Lateinische handeln?

Beate

User offline. Last seen 8 Jahre 49 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 26.04.2005
Beiträge: 50

kann man den vielleicht mit rexrodt vergleichen

das ist ein famN zu ner Wüstung

*reckesrode

-rode = rodung
reckes = PN + Fuge < ahd. rihhi

nur ne idee???

Kai
User offline. Last seen 13 Jahre 16 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 03.08.2007
Beiträge: 2

hallo michael

ich verfolge gespannt die antworten auf deine frage da mein nachname;
REXTER, dem deinen sehr ähnlich ist

ich stimme eher der lateinischen herkunft bei....

User offline. Last seen 7 Jahre 34 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo!

Wie wärs mit Rexhaus(en) = Reckershausen, Ort?

Dinomaus28 :roll:

User offline. Last seen 4 Wochen 5 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

Rexhaus wrote:Hallo Forum!

Meine Nachname lautet Rexhaus. Meine Wurzeln kommen aus dem französischem Elsaß und aus Schleusingen/Thüringen. Meine Eltern und Großeltern lebten dann später seit ca. 1935 in Mannheim. Meinen Stammbaum konnte ich leider erst bis ungefähr 1750 zurückverfolgen. Beruflich war da fast alles dabei. Polizist, Seargeanten im französischen Regiment, Sanitätsrat seiner Majestät des letzten französischen Königs, Fabrikbesitzer in Schleusingen, Schnittwarenhändler, usw.
Würde mich über alle möglichen Hinweise zu meinem Nachnamen "REXHAUS" freuen.

Grüße,
Michael Rexhaus :(

Hallo,

weitere "Ansätze" zu Rex-(.....)

In einer Urkunde 09.02.1330 in der Chronik von Christerode (bei Neukirchen (Knüll), Schwalm-Eder-Kreis) heißt es: Der Knappe Konrad von Reckerode (Cunrad von Reckerade) und seine Frau Phye verkauft ein im..............

http://www.onomastik.com/forum/about5951.html&highlight=rexroth

(Gotts. zu Rex: ON Rex (Hessen) ON Rekis=Rökis bei Lützen) (lat., wie bereits erwähnt, König)