STEINLICHT

4 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 9 Jahre 47 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 28.11.2010
Beiträge: 1

Hallo.

Ich möchte gern mehr über den Familienamen "STEINLICHT" erfahren. Ich habe ihn nur im Mittelwesten der USA erfahren.

Herzlichen Dank im voraus,

User offline. Last seen 1 Tag 22 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

 

Dürudi wrote:
Hallo.

 

Ich möchte gern mehr über den Familienamen "STEINLICHT" erfahren. Ich habe ihn nur im Mittelwesten der USA erfahren.

Herzlichen Dank im voraus,

 

Hallo,

G.G. (f. D und A):

Es wurden 17 Einträge gefunden und in 10 verschiedenen Landkreisen lokalisiert. Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung sind etwa 40 Namensträger zu erwarten. Damit tritt der Name unterdurchschnittlich häufig auf. Die Daten sind statistisch unzureichend. Die geringe Häufigkeit des Namens führt möglicherweise nicht zu aussagekräftigen Ergebnissen.

A= null Einträge.

D. Meisten: Landkreis Ostvorpommern (MV) und Kreisfreie Stadt Bremen (HB).

Die Einträge bei F.S.: mal abgesehen v. d. Einträgen aus/in Amerika finden sich noch Einträge aus/ab: 1862 Louisenfelde, Brandenburg, Preussen.

Fam. Nam. gebildet mit Stein- gibt es x-fache. Meist leiten sich diese Fam. Nam. von/zu der Verarbeitung von/mit Steinen ab (selten auch von Edelsteinen) Bei Steinlicht kann es sich auch um einen Flurnamen handeln. Was ich allerdings nicht glaube. Bei Steinlicht kann es sich auch um eine Form von Steinleicht handeln. Auch kann die Möglichkeit in betracht gezogen werden, dass es sich um einen jüd. bzw. hebrä. Namen handelt.

Oder evtl.!!! engl. Hkn zu ON: http://www.stoneleighvillage.org.uk/

Zu diesem Fam. Nam. (Stoneleigh) finden sich Einträge b. F.S. aus/ab: . Henry De Stoneleigh, 1106 Staffordshire, England.

Oder mhd. steinlîchen=  in weise eines Steines.

"Slaw".????

Was weiterhelfen könnte, sind Angaben zu Deinen/den Vorfahren.

User offline. Last seen 7 Jahre 6 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Ich vermute, STEINLICHT ist eine entstellte Form von STERNLICHT, der den dazugehörigen Vornamen bei Familysearch zufolge - Abraham, David, Jacob, Sarah, Ester, etc. - ein vorwiegend jüd. FamName zu sein scheint.
Steinlicht ergibt wenig Sinn.

MfG

User offline. Last seen 7 Jahre 6 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Alternativ könnte STEINLICHT evtl. (Edel-)Steinglanz bedeuten, aus mhd. lieht = Glanz.
Liechtenstein = zum hellen Stein, Fels

User offline. Last seen 1 Tag 22 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

Hallo,

An der Aussage v. Diogenes könnte durchaus etwas dran sein:

 

Quote:
Lichtenstein = zum hellen Stein, Fels.

 

Denn man kann und sollte Licht durchaus i.S.v. Sonnenlicht verstehen.

Mir geht es bei den unten aufgeführten Aussagen um die evtl. Bt. des Namens Lichtenstein (od. Steinlicht).

Zu Liechtenstein: ON in Sachsen und Name des Fürstentum. Der Name bzw. d. Bt. des Namens ist nicht geklärt (könnte). Und genau so wie in dieser WeBSeite wird dies auch in den Bücher formuliert.

http://www.pfarrweisach.de/Kultur/Lichtenstein/body_lichtenstein.html

Unteranderem gilt es auch zu beachten, dass der Name zuerst Stein usw.. war und erst danach Lichtenstein.

Noch sein Vater nannte sich 1181 von Stein, womit Altenstein gemeint war. Lichtenstein ist also vermutlich zwischen 1181 und 1215 von einem Zweig der Familie von Stein erbaut worden, die sich nun in die von Lichtenstein und die von Altenstein teilte. Das Dorf ist wahrscheinlich erst im Anschluss an die Burg entstanden. Die Burg Lichtenstein mit einer Kapelle erscheint 1232 in der Pfarreiteilungsurkunde Pfarrweisach-Ebern und bleibt bei Pfarrweisach. Anfang des 14. Jahrhunderts ist.

Es wird davon ausgegangen, dass die Stein „von Altenstein“ im Ursprung nach mit der Familie „von Lichtenstein“ verwandt waren. Nicht zuletzt weil sich der Vater des ersten in einer Urkunde auftauchenden „von Lichtenstein“, Degen von Lichtenstein, nur „von Stein“ nannte.

Um den Lichtenstein ranken sich eine Anzahl von Sagen, so die von den beiden mächtigen Felsen, die in der Ruine neben dem Burgbrunnen aufragen. Sie sind durch einen engen, tiefen Spalt von einander getrennt. Die Sage versichert nun: Die beiden Felsen stehen seit undenklichen Zeiten so nebeneinander, ohne sich zu berühren, und durch die Kluft schimmert das Licht. Solange die beiden Steine in dieser Stellung bleiben, wird das Geschlecht der Freiherrn von Lichtenstein nicht erlöschen, und man kann auf den Wiederaufbau der alten Burg hoffen. - Von diesen Felsen hat Lichtenstein seinen Namen, weil hier "Licht im Stein" ist. Das Wappen der Lichtenstein zeigt die beiden Felsen, zwei gezackte Steine im roten Feld, deren Spitzen sich nicht berüren. - Die Wirklichkeit aber sieht anders aus: Die Felsspalte zwischen den Steinen ist heute weitgehend ausgefüllt und der letzte Lichtensteiner ertrank 1850.

Quell: ON Lichtenstein: (Geschichte)
http://www.lichtenstein-sachsen.de/begin.html
http://www.pfarrweisach.de/Kultur/Lichtenstein/body_lichtenstein.html
http://www.pfarrweisach.de/Kultur/Burgen/body_burgen.html

Des Weiteren gibt es in Brandenburg den x- fachen ON Lichtenberg, Lichtenhain, Lichterade, LichtenfelD(E). Zur Bt. dieser ON gebildet mit Licht- nehme ich z.B.l Lichtenrade: Lichten= (Dorf zur) hellen, sonnenbeschienen Waldrodung. Bei „allen“ ON Licht i.S.v. Sonnen(Licht).

Oder: Fünf Bücher deutscher Hausaltertümer von den ältesten geschichtlichen Zeiten bis zum 16 Jahrhundert vielfach erscheint, besonderes Licht, namentlich Tiegel, Lichttiegel und Licht- stein sind bezeichnend*'*).

http://www.archive.org/stream/fnfbcherdeutsch02heyngoog/fnfbcherdeutsch02heyngoog_djvu.txt

Oder: der Name könnte evtl. in einem Zusammenhang zum "Steinbruch" stehen:

Burg Lichtenstein: Das Material stammt aus dem Römersteinbruch bei Sankt Margarethen im Burgenland aus den für den Steinbruch typischen lichten Steinen, die der Burg……………

http://romantik-urlaub.at/%D6sterreich/Nieder%F6sterreich/Wienerwald/Sehenswertes/Burg+Liechtenstein

http://www.tripwolf.com/de/guide/show/137822/Osterreich/Judenburg/Schloss-Liechtenstein

Doch ist es eigentlich schade um all die Ausführungen und Gedanken die bis anhin von uns zum Namen gemacht wurden. Wenn nicht mal auf die einfachsten Fragen/Anmerkungen geantwortet wird…………….. (Was weiterhelfen könnte, sind Angaben zu Deinen/den Vorfahren) Kommt hinzu, dass es noch weitaus „ältere“ Belege des Namens gibt als die bei F.S..und die Ausführungen zu der jüd. bzw. hebrä. Hk./Bt. erspare ich mir.