Verbreitung hugenotttischer Namen ?

10 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 12 Jahre 29 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 26.02.2007
Beiträge: 1

Hallo ...,

mich würde einmal interessieren wie verbreitet die Namen der ehemaligen Hugenotten und anderer Glaubensflüchtlingen (z.B. aus der Schweiz ) in Deutschland sind.
Mein Nachname ist Dix was im Franz. mit der Zahl 10 übersetzt wird. Falls ich da nicht völlig verkehrt liege.
Man hört in solchen spieziellen Sendungen (zu Ono.) stete die Erklärung über Namen wie Müller und Mayer udgl.
Aber wenn man sieht wie groß die Einwohnerzahl damals in Deutschland war, muss doch die Einwanderwelle der Hugenotten usw. ziemlich groß gewesen sein.
Mich würde also interessieren ob meine Annahme, dass der Nachnahme (Dix) franz. Ursprung ist richtig ist und ob in Frankreich der Name verbreitet ist! Danke!

MFG Joachim D.

User offline. Last seen 4 Wochen 1 Tag ago. Offline
hoch qualifiziert
Beigetreten: 12.03.2006
Beiträge: 594

Der Glaube, dass die Hugenotten in der Geschichte der deutschen Familiennamen eine große Rolle spielen, ist weit verbreitet. Wer weiß warum?
Der Familienname Dix ist eine Kurzform zum Rufnamen Benedix, einer Form von Benedikt (Der Gesegnete).

User offline. Last seen 12 Jahre 3 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 12.09.2006
Beiträge: 532

Dix Joachim wrote:Mich würde also interessieren ob meine Annahme, dass der Nachnahme (Dix) franz. Ursprung ist richtig ist und ob in Frankreich der Name verbreitet ist! Danke!
Wenn man bei http://www.notrefamille.com nachschaut, werden derzeit ca. 19 Vorkommen für Dix angezeigt. Die Frage ist natürlich, ob der Name originär französisch ist. Die älteren Vorkommen von Dix ab 1891 lagen alle im Norden von Frankreich, sodass man vielleicht doch letztlich von einem "germanischen" Ursprung ausgehen muss. In jedem Fall war er in den letzten 100-120 Jahren in F nie sonderlich häufig, sondern lag immer bei 20-30 Namensträgern.

User offline. Last seen 6 Jahre 24 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo,

Hugenotten in Deutschland

1685 flüchteten 44.000 bis 50.000 Hugenotten nach Deutschland. Die Mehrzahl - etwa 20.000 - ließen sich in Brandenburg-Preußen nieder. Jeweils 3000 bis 4000 Hugenotten übersiedelten nach Baden, Franken, Hessen-Kassel, Württemberg, in das Rhein-Main-Gebiet, in das heutige Saarland und nach der Kurpfalz mit Zweibrücken. Die Hansestädte und Niedersachsen wurden für etwa 1500 eine neue Heimat.
Q: Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Hugenotten

Gruß
Dinomaus28 :roll:

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
die Hugenotten-Familie Loyal hat den Namen nicht in der Datenbank.

Bahlow schreibt zwei Möglichkeiten:
- Benedix (wie Ambrosius bereits schrieb)
- slawisch Dlugosch (dlug = lang)

Beate

User offline. Last seen 12 Jahre 27 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 07.02.2007
Beiträge: 7

Hallo, Beate

Ist der Nachname Thome in dieser Datenbank?

Grüße
Erat

User offline. Last seen 2 Wochen 6 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1922

hallo,

bitte guck doch mal unter
familie-loyal.de

grüsse weste

User offline. Last seen 12 Jahre 27 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 07.02.2007
Beiträge: 7

Hallo, Weste!
Kann mit der Seite nichts anfangen. Hilf mir mal bitte weiter. Danke!
Erat

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
links findest du:

Datenbanken
Suche online nach:
· Hugenotten-Namen
· Einwohner Ostpreussens

Hugenotten-Namen anklicken.

Beate

User offline. Last seen 12 Jahre 27 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 07.02.2007
Beiträge: 7

Danke, Beate!

User offline. Last seen 2 Wochen 6 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1922

hallo,

http://www.familie-loyal.de/

Grüsse weste