Weiß jemand was " Raschig" bedeutet

8 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 14 Jahre 37 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 31.08.2006
Beiträge: 3

Hallo meine Schwester wird bald unseren Familiennamen ablegen und dann Raschig heißen, nun wollt ich mal fragen woher dieser name kommt und was er bedeutet.

Danke schon mal jetzt

WR

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
der surnamenavigator zeigt nach Sachsen und Brandenburg, später Polen und Elsass-Lothringen.

Ich würde von einem slawischen Ursprung ausgehen, eventuell sorbisch.

Das habe ich in Polen gefunden:
Raszczok 23 Ka:23
Raszczuk 163 Wa:6, Bs:23, By:1, Go:1, JG:14, Ka:3, Ki:1, Łd:3, NS:1, Ol:1, Op:12, Sz:18, Wb:13, Wr:7, ZG:59
Raszczyk 214 Bs:4, BB:1, El:14, Gd:5, Ka:80, Ło:21, Łd:1, Ol:6, Op:14, Po:5, Su:42, Sz:4, Wb:1, Wr:15, Za:1

Beate

User offline. Last seen 14 Jahre 36 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 01.09.2006
Beiträge: 68

Herkunftsname : zu einem der (deutsch = 12) Orte mit Namen-(teil) : Rasch(au / mühl usw.)

Patronym : Ableitung zu slaw. -> Radomir
Beruf : eine bestimmte Art Tuch

als Übernamen für : gerade, aufrecht gewachsen ;
slaw.: rauh, steif.

Suffix - ig bezeichnet die Abkunft und Zugehörigkeit (Frucht-fruchtig)

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
der litauische Vanagas ist ja oft sehr hilfreich, weil er viele slawische Namen im Sortiment hat. Hier z.B. Rascikas.

Den erklärt er mit Schriftführer. Aber ich denke, die Kenner slawischer Namen werden helfen können.

Beate

User offline. Last seen 14 Jahre 36 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 01.09.2006
Beiträge: 68

Quote:Rascikas.
Den erklärt er mit Schriftführer.

und dieser ist abgeleitet von ahd "reizon" = reissen, ritzen, einritzen, gravieren - ratschen
Die nächste Ableitung wäre KRATZEN - deshalb sagen wir : das kratzt mich nicht (berührt mich nicht und geht nicht unter die Haut)

germ."razdo" würde man eine laute Stimme, aber auch das Schreien benennen.
und nun schließe ich den Bogen zu ahd "rasc" : (er)tönen , schreien - > nhd räsen : ausser sich sein, wahnsinnig, rasend

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
nur zur allgemeinen Info: weder baltische noch slawische Namen sind aus althochdeutsch abzuleiten.

Wenn schon Gemeinsamkeit, dann kommt sie aus der indoeuropäschen Sprachgemeinschaft.

Bei der frühen Namenshäufung in Sachsen und Brandenburg sollte man auch die Bedeutung in der Nähe suchen. In der Gegend ist die slawische Sprachschicht tiefer als die deutsche. (siehe Ortsname Berlin)

Beate

User offline. Last seen 14 Jahre 36 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 01.09.2006
Beiträge: 68

Berlin ist ein gutes Beispiel.
Bereits 1280, also nur 43 Jahre nach der Stadtgründung, erhält Berlins Wappen 2 Bären.
Sollte die Bedeutung des Wortes des Dorfes Grooten Berlin selbst in direkter Besiedlungsfolge so mißverstanden worden sein?
Um die Darstellung der Bären interpretieren zu können, muß das Wort Bär begriffen werden.
Bär = bar : blank, glänzend und weiß scheinend (Birken im Moor/ morast) und hier ist die Verbindung zum slaw. für 'brl'= Moor, Sumpf, morast

Gerade der Name Rasch mit allen seinen Variationen hat seinen Ursprung nicht im rein slawischen Sprachraum, sondern eher in der Ableitung zu Herkunft aus Orten auf Namen Rasch.
Der Sinn des Namenwortes eines Ortes hat keine Bedeutung für den Familiennamen.
Das Suffix -ig ist nicht slawisch. -
um auf den ursprünglich angefragten Namen rasch - im Sinne von schnell (-wachsend= aufgereckt [für einen hochgewachsenen Menschen/ Busch]), nicht raschelig, nicht rauschig, nicht ratzig - zurückzukommen.

Quote:Bei der frühen Namenshäufung in Sachsen und Brandenburg sollte man auch die Bedeutung in der Nähe suchen. In der Gegend ist die slawische Sprachschicht tiefer als die deutsche
präzisiert: in der Nähe der Herkunft des Namens! genealogisch suchen.
Zitat Dinomaus: Familienforschung
Vielleicht findet sich dann doch ein Rizzo oder Radomir als Vatersname? ;-)

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
ich habe zwei interessante Deutungen von einem Slawisten übermittelt bekommen:

" raszka ist das Rotkehlchen. Die Namensendungen -yk oder -ok könnten noch eine der vielen Möglichkeiten darstellen, einen Deminuitiv zu bilden. Und raszek ist z.B. der Genitiv...

Aber es gibt in der polnischen Sprache noch viele andere Möglichkeiten, die Silbe "rasch" zu schreiben: in dem Verb "razic´" z.B. folgt ein i nach dem z - d.h. man spricht das z wie eine weiches "sch" ´(z.B. französisch "jour"). Die deutsche Bedeutung ist schlagen, beleidigen, schockieren, empören."

Beate

User offline. Last seen 14 Jahre 23 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 28.04.2006
Beiträge: 180

Hallo zusammen,

ich halte den Namen für eine germanisierte form von Namen wie zB "Raszek" oder "Raszyk" (gerade letzterer ist in Polen extrem häufig).
Prof. Hoffman sagt auf seiner Seite, dass es sich dabei um ein Patronym von Radoslav handelt.

Dass die Endung -ig nicht slawisch ist, spielt hier keine Rolle, da der Name meiner Meinung nach eingedeutscht wurde.