Wem sagt der Name "Peau" oder "Leinbacher&quo

5 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 1 Jahr 19 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 27.10.2006
Beiträge: 4

Ich bin auf der Suche nach den Ursprüngen meiner Vorfahren und bin dabei auf den Nachnamen "Peau" gestoßen. Es gibt keinen Hinweis auf eine Geburtsurkunde, im Sterberegister steht allerdings, dass Peter Peau (+1830 in Jützenbach/ Eichsfeld) gebürtiger Franzose war.
Ich habe Informationen, dass der Name Péau nicht französisch ist, sondern sich von dem Ort Pegau ableitet.
Mein Peter Peau hat damit wohl nichts zu tun.
Wer kennt den Nachnamen??
Die Ehefrau hieß Leinbacher, auch ihre Herkunft ist nicht geklärt!
Vielleicht kennt auch jemand diesen Namen??
Gruß, gesa

User offline. Last seen 14 Stunden 38 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4547

 gesa wrote: Ich bin auf der Suche nach den Ursprüngen meiner Vorfahren und bin dabei auf den Nachnamen "Peau" gestoßen. Es gibt keinen Hinweis auf eine Geburtsurkunde, im Sterberegister steht allerdings, dass Peter Peau (+1830 in Jützenbach/ Eichsfeld) gebürtiger Franzose war.
Ich habe Informationen, dass der Name Péau nicht französisch ist, sondern sich von dem Ort Pegau ableitet. Mein Peter Peau hat damit wohl nichts zu tun. Wer kennt den Nachnamen??
Die Ehefrau hieß Leinbacher, auch ihre Herkunft ist nicht geklärt! Vielleicht kennt auch jemand diesen Namen?? Gruß, gesa

 

 

Hallo,

 Bei Leinbacher kann es sich um eine Form von Lienbacher od. Leimbacher handeln. Der Name Lienbacher ist in A verz. (rund 250 Einträge).

Zu LeinbachER finden sich rund 5 Einträge in D. Zu Leimbacher sind es auch nur rund 10 Einträge.

Leimbach: Es wurden 838 Einträge gefunden und in 181 verschiedenen Landkreisen lokalisiert. Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung sind etwa 2232 Namensträger zu erwarten. Damit tritt der Name überdurchschnittlich häufig auf

X-facher ON Leimbach auch LAimbach.

http://de.wikipedia.org/wiki/Leimbach

 

Ich habe Informationen, dass der Name Péau nicht französisch ist

In F sind verz.: Choisissez la période : 1891-1915= 56 naiss, 1916-1940= 73 naiss, 1941-1965= 124 naiss, 1966-1990= 84 naiss.

In D rund 10 Einträge.

peau  f. : = die Haut, der Balg,  das Fell, die Hülse, der Pelz, die Schale.

ON Peau in Belgien, Wallon Region, Luxembourg Province.

Pers. Ahnenforschung.

User offline. Last seen 1 Jahr 19 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 27.10.2006
Beiträge: 4

Danke für die Tipps und Antworten,- werde an der Lösung des Rätsels wohl noch eine Weile arbeiten müssen.
gesa

User offline. Last seen 1 Jahr 19 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 27.10.2006
Beiträge: 4

Leider habe ich bislang keine Erfolg gehabt. Deshalb versuche ich es noch einmal:

Ich bin auf der Suche nach den Ursprüngen meiner Vorfahren und bin dabei auf den Nachnamen "Peau" gestoßen. Es gibt keinen Hinweis auf eine Geburtsurkunde, im Sterberegister steht allerdings, dass Peter Peau (+1830 in Jützenbach/ Eichsfeld) gebürtiger Franzose war.

Wer kennt den Nachnamen??

Die Ehefrau hieß Sabine Leinbacher, auch ihre Herkunft ist nicht geklärt! 1800 bekamen Peter Peau und Sabine Leinbacher eine Tochter, Wilhelmine Peau.

Vater und Tochter lebten später in Jützenbach. Der Geburtsort der Tochter ist auch unbekannt.

Vielleicht kennt auch jemand diesen Namen??

Gruß, gesa

User offline. Last seen 14 Stunden 38 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4547

gesa schrieb:

Leider habe ich bislang keine Erfolg gehabt. Deshalb versuche ich es noch einmal: Ich bin auf der Suche nach den Ursprüngen meiner Vorfahren und bin dabei auf den Nachnamen "Peau" gestoßen. Es gibt keinen Hinweis auf eine Geburtsurkunde, im Sterberegister steht allerdings, dass Peter Peau (+1830 in Jützenbach/ Eichsfeld) gebürtiger Franzose war. Wer kennt den Nachnamen?? Die Ehefrau hieß Sabine Leinbacher, auch ihre Herkunft ist nicht geklärt! 1800 bekamen Peter Peau und Sabine Leinbacher eine Tochter, Wilhelmine Peau. Vater und Tochter lebten später in Jützenbach. Der Geburtsort der Tochter ist auch unbekannt. Vielleicht kennt auch jemand diesen Namen?? Gruß, gesa

 

Hallo

Dass der Name Peau (in dieser Schreibweise nicht aus F stammen soll, wo immer du das gehört oder gelesen hattest; stimmt so nicht. Denn in D gibt es zum Namen PEAU gerade mal 5 Einträge. In Frankreich sind es deren 470 Einträge. Zwei Einträge sind es in Belgien.

Keine Einträge in LX, I, den NL, CH, A, PL usw..

1. Fr.- Namenforscher schreiben, dass die Etym. des Namens nicht geklärt ist, schliessen jedoch Haut als Etym. eher aus. Es wird sich um eine Kf. des Namens PEAUD auch PEAULT (Péault) bzw. Peaudeau oder zu Phelippeau/Philippeau, Kurzform des Selben, bzw. zum Rufnamen Philipp(e).

2. Bei PEAU kann es sich auch um eine Schreibweise von BEAU handeln. Zu diesem Namen sind in F rund 8700 Einträge verz.. In D sind es derer 120. In BE noch rund 20. Der Name geht zurück auf franz. beau = schön (le beau= das Schöne) Beau ist in F auch ein weit verbreiteter Vorname.

Die meisten Gen. –Einträge, in der Datei der Mormonen, stammen ganz klar aus F.. Z.B. Guillaume Peau, geboren 1793 Loubejac, Dordogne, Aquitaine, Frankreich.

Und Du selbst führst aus (im Geneal-Forum): Verheiratet war sie mit dem in Frankreich geborenen Peter Peau , geb. 1761, gest. 19.10.1830 in Jützenbach/ Harz.

Das der von Dir genannte P. Peau aus F stammte steht auch hier:

https://gedbas.genealogy.net/person/show/1131809797

Peter (Pierre) · Peau, geboren  1761 Frankreich,,, + 1830 Jützenbach/ Worbis,Eichsfeld,Thüringen,,………

https://gedbas.genealogy.net/search/simple?placename=J%C3%BCtzenbach%2F+Worbis%2CEichsfeld%2CTh%C3%BCringen%2C&offset=150&max=50

Die Meisten ("alten") Kirchenbücher sind im Bistumsarchiv Erfurt gelagert. Evtl. hilft Dir das weiter.

http://www.katholische-archive.de/Di%C3%B6zesanarchive/Erfurt/tabid/76/D...

Die Ehefrau hieß Sabine Leinbacher

Zu Namen Leinbacher noch folgendes: In der CH gibt es den ON Leimbach (KantonAG/Bezirk Kulm) Mundartlich wird dieser ON Leimbech ausgesprochen. der Ortsname ist wie folgt belegt: 1300 Leimbach 1300/1306. A. 1594 in der Schreibweise Leinbach. Dies wenn besagte S. Leinbacher aus der CH stammte.

Oder Leimbach ehemals Leinbach in D: ie Wüstung Leimbach ist ein spätestens im 16. Jahrhundert wüst gefallener Ort in der Gemarkung Altmorschen, Gemeinde Morschen, im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis. Das Dorf ist urkundlich erstmals im Jahre 1061 als “Leinbach” erwähnt und……

https://de.wikipedia.org/wiki/Leimbach_(W%C3%BCstung)

Oder Lainbach in Österr.: https://de.wikipedia.org/wiki/Landl

Leinbacher:–er  ist ein Suffix/Namensendung. Leinbach/Leimbach= Bt.= Lehm-Bach

 

Es gibt in D zwar den ON PEGAU (Landkr. Leibzig), doch auch hier besteht m.M.n. kein Zusammenhang zum Namen Peau.

https://www.stadt-pegau.de/seite/72592/geschichte.html

User offline. Last seen 1 Jahr 19 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 27.10.2006
Beiträge: 4

Danke für die umfangreichen Ausführungen!