Bedeutung von Woitek

4 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 7 Jahre 1 Woche ago. Offline
Beigetreten: 20.06.2005
Beiträge: 61

Hallo,
wer kennt die Bedeutung des Vornamens Woitek? Könnte es Albert sein? Ich habe in einem Heiratseintrag einen Woitek Niestroy gefunden, der in einem Ariernachweis meiner Tante Albert heißt.

MfG und vielen Dank im voraus

Udo

User offline. Last seen 7 Jahre 1 Woche ago. Offline
Beigetreten: 20.06.2005
Beiträge: 61

Hallo Tarzius,
vielen Dank für die ausführliche Erläuterung. Leider haben Sie keine Ausführungen dazu gemacht, ob Woitek=Albert ist.

Udo

User offline. Last seen 2 Tage 14 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4598

zemudo wrote:Hallo Tarzius,
vielen Dank für die ausführliche Erläuterung. Leider haben Sie keine Ausführungen dazu gemacht, ob Woitek=Albert ist.

Udo

Hallo,

Aus Versehen habe ich meine erste Antwort zu Deinem Beitrag gelöscht.

Nun den:

Leider haben Sie keine Ausführungen dazu gemacht, ob Woitek=Albert ist:

Dazu folgenden Antwort: Nein, Woitek ist NICHT= Albert!

Woitek od. Woite, Woith(e) und Woiczech: sind Formen/Ableitungen vom SLAWISCHEN Rufnamen Woi(t)czlaw. Gebildet aus SLAWISCH:

voj= Krieger (Mann) (SLAWISCH slawa= Ruhm, Ehre. ergreifender, wachsender Ruhm)

(salw. potècha, utècha= Trost, Freude)

Nochmal: Woi(t)czlaw ist ein SLAWISCHER RUFNAME.

(Albert: Gebildet aus: germ. adal= edel, vornehme (Abstammung) und germ. beraht= glänzend, berühmt)

Nb. erwähnt: Anrede im diesem Forum:

Inhalt von Beiträgen:

Als Anrede wird inzwischen ein höfliches "du" bevorzugt.

http://www.onomastik.com/forum/about1050.html

User offline. Last seen 7 Jahre 1 Woche ago. Offline
Beigetreten: 20.06.2005
Beiträge: 61

Hallo Tarzius,
ich habe folgende Mitteilung zu Woitek (ch) und Adalbert bekommen:

Der Vorname Wojciech (Woitek, Woitech) ist slawisch und kommt von Tschechischem Vojtech (Häkchen über e).
Der Vorname Albert ist eine verkürzte Version von Adalbert. Hat also
germanischen Ursprung. Der Name setzt sich aus den althochdeutschen Wörtern adal (edle Gesinnung) und berath (glänzend, berühmt) zusammen. In dieser Kurzform hat sich der Vorname in Polen verbreitet.

Das die Vornamen Wojciech und Adalbert (Albert) zu Synonymen wurden,
verdanken wir wahrscheinlich dem Heiligen Wojciech (geb. 956 in Libice in
Tschechien.) Er erhielt zehn Jahre lang im Moritzkloster in Magdeburg unter Erzbischof Adalbert von Magdeburg eine vorzügliche Ausbildung. Als sein Lehrer starb, nahm Vojtěch ihm zu Ehren den Namen Adalbert.
Unter dem Namen ist er auch im Westen bekannt geworden (als Bischof von Prag).

MfG
zemudo

User offline. Last seen 2 Tage 14 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4598

zemudo wrote:Hallo Tarzius,
ich habe folgende Mitteilung zu Woitek (ch) und Adalbert bekommen:

Der Vorname Wojciech (Woitek, Woitech) ist slawisch und kommt von Tschechischem Vojtech (Häkchen über e).
Der Vorname Albert ist eine verkürzte Version von Adalbert. Hat also
germanischen Ursprung. Der Name setzt sich aus den althochdeutschen Wörtern adal (edle Gesinnung) und berath (glänzend, berühmt) zusammen. In dieser Kurzform hat sich der Vorname in Polen verbreitet.

Das die Vornamen Wojciech und Adalbert (Albert) zu Synonymen wurden,
verdanken wir wahrscheinlich dem Heiligen Wojciech (geb. 956 in Libice in
Tschechien.) Er erhielt zehn Jahre lang im Moritzkloster in Magdeburg unter Erzbischof Adalbert von Magdeburg eine vorzügliche Ausbildung. Als sein Lehrer starb, nahm Vojtěch ihm zu Ehren den Namen Adalbert.
Unter dem Namen ist er auch im Westen bekannt geworden (als Bischof von Prag).

MfG
zemudo

Hallo Zemundo,

vielen Dank für diese inters. und neuen Infos zum Namen Woyczech, Wojczech usw. Ich kann noch folgendes ergänzen:

(falls es Dich inters.) es gibt einen ON Wojtek: erstmals dokumentarisch um 1328 erwähnt....................Der Name der Gemeinde wurde von den Historikern in verschiedener Weise geschrieben. So finden wir die Benennungen: Vejte, Veytech, Veytsch, Wejtech, Wech und Veycech; in der Gegenwart: Woiteg, Wojteg, Woitek, Wojtek, Voitek, Voiteg und der Bahnhof heißt Voiteni...................

Siehe/lese dazu:

http://www.wojteg.de/geschichte.html

Und noch dies: Kopie aus dem Schlesien-Namenbuch:

Feige: Dass hier nicht mhd. veige= unglücklich vorliegt, darauf deutet schon die Häufigkeit des Namens, dann aber auch die Variante Feike (Schweidnitz/ Reinerz) bzw. Faika (Ratibor). Durch Vergleich mit den Parallelen Teuke-Teike (Oppeln)-Teige (Neusalz, Grünberg, Sagan sowie Zeuke-Zeik-Zeuge (Neusalz Grünberg Neustadt) im niederländischen Reliktgebiet ergibt sich als Ursprung: Woik(e) vom slawischen voj Mann (vgl. Woiwode) mit den Varianten Foik, Voike, Voige, Foige - mit Wandel von w zu f in deutschem Munde. Woike ist aber= Woitke. Und dies=Woiczech (= Albrecht), [/b]Kurz- od. Koseform von Woi(ce)slaw u. ä..

Gruss