Boersch

3 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 9 Jahre 31 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 30.05.2010
Beiträge: 8

Im Rame der Ahnenforschung will mann nicht nur wissen wo mann herkommt aber auch was die Bedeutungs des FNs ist.
Einer meiner 4 Urgrossvater hiess BOERSCH und stand auf diese Schreibweise. Dagegen soll eine Schwester ihr Name als Borsch mit Umlaut geschrieben haben.
Also was bedeutet der FN Boersch oder Borsch mit Umlaut und wo kommt er her?

User offline. Last seen 3 Tage 2 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4564

HanssenBoersch wrote:Im Rame der Ahnenforschung will mann nicht nur wissen wo mann herkommt aber auch was die Bedeutungs des FNs ist.
Einer meiner 4 Urgrossvater hiess BOERSCH und stand auf diese Schreibweise. Dagegen soll eine Schwester ihr Name als Borsch mit Umlaut geschrieben haben.
Also was bedeutet der FN Boersch oder Borsch mit Umlaut und wo kommt er her?

Hallo,

(Suchfunktion)

http://www.onomastik.com/node/5076

http://www.onomastik.com/node/5090

User offline. Last seen 9 Jahre 31 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 30.05.2010
Beiträge: 8

Hallo,

Bis vor kurzem ging mann in meiner Familie davon aus das der FN meiner Grossmutter von altersher Boersch war.

Boersch kann ein ON im Elsass, Bergisches Land oder Thueringen sein oder vom polnischen VN Borislaw abgeleitet sein.

Jetzt hat mann herausgefunden dass die Wurzelen "meiner" Familie Boersch aus dem Ruhrgebiet im Vorderhunsrueck liegen.

Im nordoestlichen Zipfel des Hunsruecks kam im 16. Jahrhundert der FN Biers vor. Im Laufe der Zeit gab es nebeneinander und durcheinander verschiedene Schreibweisen: Bersch, Biers, Biersch, Birsch(en) , Boersch, Persch, Piersch, Pirsch, Poersch.
Conform FB Gondershausen (heraug. Ortsgemeinde Gondershausen, 2005) haben sich ab 1830 3 Schreibweisen durchgesetzt: Biersch, Boersch und Poersch. Bersch kommt anderenortes wohl noch vor.

Ich habe in diesem Forum schon gelesen das Bersch/Persch vom schwaebisch-alemannischen VN Berthold abgeleitet sein soll.
Aber Bersch kann nicht nur vom VN Berthold abgeleitet sein. Der ON Boersch lautet im elsaesser Dialekt "Bersch".

Weiterhin wurde ich aus dem Bergischen Land drauf gewiesen dass im
Rheinischen Woerterburch den Ausdruck "bor" auf "ueber" oder "empor" hindeutet.
Die beide ONs mit Boersch liegen im Bergischen Land "op d'r Bo esch", oberhalb des Boerschbaches.

Also auf ein Neues: herkunft dieser Familie Boersch ist der Vorderhunsrueck, im Dreieck mit Mosel und Rhein. Erste bekannte schreibweise im 16. Jahrhundert: Biers. Weitere Schreibweisen zuwohl mit "B" als mit "P", gefolgt durch "ersch", "iersch", "irsch" oder "oersch". In Gondershausen/Vorderhunsrueck einigte mann sich ab 1830 auf Biersch, Boersch und Poersch.

Was kann jetzt der Ursprung und Bedeutung des FN Boersch sein fuer den Zweig der bekanntlich zwischen 1568 und jetzt im Vorderhunsrueck gelebt hat?

User offline. Last seen 3 Tage 2 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4564

HanssenBoersch wrote:Hallo,

Im Laufe der Zeit gab es nebeneinander und durcheinander verschiedene Schreibweisen: Bersch, Biers, Biersch, Birsch(en) , Boersch, Persch, Piersch, Pirsch, Poersch.

Weiterhin wurde ich aus dem Bergischen Land drauf gewiesen dass im
Rheinischen Woerterburch den Ausdruck "bor" auf "ueber" oder "empor" hindeutet.

Was könnte jetzt die Bedeutung des FN Boersch sein fuer den Zweig der bekanntlich zwischen 1568 und jetzt im Vorderhunsrueck gelebt hat?

Hallo,

G.G. zu Fam. Nam. BOERSCH: Es wurden 81 Einträge gefunden und in 52 verschiedenen Landkreisen lokalisiert. Wenn man die Bevölkerungsdichte verrechnet, findet man die meisten Boerschs in/im Kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel (BB). Die meisten Boerschs findet man in/ im Rheinisch-Bergischer Kreis (NW), nämlich genau 7 Telefonans..

Quote:Weiterhin wurde ich aus dem Bergischen Land drauf gewiesen dass im Rheinischen Woerterburch den Ausdruck "bor" auf "ueber" oder "empor" hindeutet.

Dazu folgendes Kopie: aus dem von "Dir" zit. Rh.-WB. steht zu börsch: börsch børš uWupp 1870 Adv.: in der Verb.: b. gon op on af in einem kleinen Bezirk wiederholt auf u. abgehn – Zu bor II? (Fragezeichen!)

Und unter bor2 steht: Kopie: bor II: empor, nur in den Zs.: Borankerr- m.: Hauptanker des Schiffes. — Bor-nachen- Saar, Mos; Bernk-Neumag m.: sehr grosser Nachen zum Transport von Lasten; Mittelding zwischen Nachen u. Schiff. — Bor-kirche Saarbr, Ottw, Wend, Birkf, Bernk, Altk-Hellerth; - Simm; - Kreuzn f.: Empore in der K. — Bor-speicher -i- Saarbr-GrRosseln m

Quote:Nicht nur Boersch sondern auch Biers, Bersch, Biersch. Im Laufe der Zeit gab es nebeneinander und durcheinander verschiedene Schreibweisen: Bersch, Biers, Biersch, Birsch(en) , Boersch, Persch, Piersch, Pirsch, Poersch.

.............und Börsch, Boersch, Pörsch, Börschig, Börschmann, Pörschmann, Borsch, Borschel, Börschig, Porschke, Pörschke, Pörschle, Porsch(k)e uws..

Quote:Was kann jetzt der Ursprung und Bedeutung des FN Boersch sein

Dazu folgendes:

Der ON Boersch(Elsass): Das Dorf wird zum ersten Mal im Jahre 1109 bei der Gründung der Abtei von Saint-Leonard als Bersa erwähnt.

Das Wappen der Gemeinde: Deux poissons blancs perches qui se tournent le dos sur un fond bleu-azur.

Z.Dt. Zwei Fische (weisse Barsche), die den Rücken kehren; auf einem tiefblauen Himmel. Siehe/lese dazu:

http://fr.wikipedia.org/wiki/B%C5%93rsch

Ergänzend zu "Barsch": Ahd. bersih, mhd. bars, bersa=Barsch.

Zitat Prof. Udolph zum Namen Börsch: wenn aus dem Westen: von Loberius. Aus dem Osten: slaw. von Borislaf; "Bor" kämpfen, "Slava" Ruhm; Verniedlichung: Der kleine Borislaf. (Zitat Ende)

Sehr wohl denkbar ist ein Wohnstättn.. zu porsch bzw. mnd. pors(t)= Sumpfporst. Auch wilder Rosmarin usw. genannt. Die Pflanze hat berauschende Wirkung und wurde im Mittelalter oft statt Hopfen für die BIERBRAUZUBEREITUNG verwendet. Der immer grüne Pors(t) ist ein stark duftender Strauch, der bis zu 1.50 m hoch werden kann und in Hochmooren und "moorigen" Wäldern zu finden ist. (davon leitet sich auch der Fam. Nam. Name Porsche ab. (der Firmengründer F. Porsche ist ein Namensverwanter des Nürnberger Stadtschreibers HANNS PORST)

Wegen seiner Motten vetreibenden Wirkung wird er auch "Mottenkraut" genannt. In heutiger Zeit hat er grössere Bt. für die Pharmazie als Mittel gegen Keuchhusten.

Oder: ÜN zu mhd. birsen, pirsen= pirschen, handeln. "Genauer": mhd. birse, berse, Birsch= das "Aufsuchen" des Wildes im Wald. Birsen, pirsen= pirschen; jagen.

Rh.- WB. steht zu birs, birsen, birscheln etwas ganz anderes.

Kopie: birsen birsig; Klevld schw.: 1. hin- u. herlaufen, vom Vieh auf der Wiese. 2. vom Menschen, eilig laufen, b. gohn fortlaufen. birsig Adj.: übereilt, ungestüm im Handeln.

birtscheln; ungeduldig hin- u. herlaufen, auch verbirtscheln: vergehn vor Ungeduld. S. bürzeln. – Abl.: die Birtschelerei, dat Gebirtschel(s), birtschelig.

Mhd. bars, bers, berse= Barsch (Fisch).

Mhd. bosch(e)=Wald, Gehölz, Gesträuch; Busch.

"Kölsch" Bösch= BUSCH. ("Kölsch" Böösch jedoch= Haarbürste)

Quote:op d'r Bo esch auch: en dr Bösch john= in den Wald gehen.

Der Name/die Form z.B. Börschig (vorkommend in BW (Gegenbach) ist ein Hkn. zum ON Boersch (Elsass).

Ergänzend noch weitere "Meinungen" aus dem WeB; weil hier doch sehr viele Namen/Formen genannt werden die teilw. auch wieder (je nach Hk.) eine ganz andere Bt. haben können!!

In Urkunden aus dem 13. Jahrhundert heisst ein Boreslaus von Riesenburg (Böhmen) auch Borße, Borso, Boresch und Borsch von Riesenburg. Hierher gehört auch der Familienname Borsch………………….

http://www.welt.de/print-welt/article88430/Porsche_hilft_gegen_Motten.html

Poerschke usw..

http://poerschke.net/

(die Form/der Name Borschel ist bereits a. 1348 in Budweiss belegt. 1359 Borasch, Borsch (sorb.))

Der ON Borsch (Thür.): Im Vertrag vom 27. März 815 von Retzbach am Main zwischen Abt Ratgar von Fulda und Bischof Wolfger von Würzburg wird der Ortsname Borseo (Borsch) in einem Vergleich urkundlich genannt.

http://www.stadt-geisa.org/stadtteile/borsch.html

Die Bt. des Namens muss nicht zwingend aus dem "Rh". stammen.