FaN Opt

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 7 Jahre 51 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 20.05.2009
Beiträge: 5

Hallo,
versuche gerade den FaN eine us-amerikanischen Familie herauszufinden.
Bei Stöpel und dem Telefonbuch bin ich nicht fündig geworden. Den FaN scheint es in der BRD nicht zu geben. Schaut man bei familysearch.com findet man Einträge in den Niederlanden und Belgien. Bei familiennaam.be gibt es den Namen nicht und familiennaam.nl kommt man nicht ohne weiteres (Zugangsberechtigung) drauf.
Kann mir jemand helfen? Denkbar wäre ja beispielsweise eine Verschreibung von Ap(p)t oder Opp. Inwieweit könnten hier gewisse Lautverschiebungsregeln eine Rolle spielen? Verschleifungen von "b" habe ich bereits probiert. Wenn man in ein französisch-deutsch Wörterbuch schaut wäre nur der Eintrag "opter" denkbar, was so viel wie "entscheiden" bedeutet.

Danke,
Miroslav

User offline. Last seen 8 Jahre 2 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Quote:
Hallo,
versuche gerade den FaN eine us-amerikanischen Familie herauszufinden.
Bei Stöpel und dem Telefonbuch bin ich nicht fündig geworden. Den FaN scheint es in der BRD nicht zu geben. Schaut man bei familysearch.com findet man Einträge in den Niederlanden und Belgien. Bei familiennaam.be gibt es den Namen nicht und familiennaam.nl kommt man nicht ohne weiteres (Zugangsberechtigung) drauf.
Kann mir jemand helfen? Denkbar wäre ja beispielsweise eine Verschreibung von Ap(p)t oder Opp. Inwieweit könnten hier gewisse Lautverschiebungsregeln eine Rolle spielen? Verschleifungen von "b" habe ich bereits probiert. Wenn man in ein französisch-deutsch Wörterbuch schaut wäre nur der Eintrag "opter" denkbar, was so viel wie "entscheiden" bedeutet.

Danke,
Miroslav

Hallo!

Wenn Du den Namen gerade recherchierst, dann müßtest Du doch auf die Herkunft stossen. Da es hier unzählige Möglichkeiten gibt, z.b. aus Opet = Audobald etc. will ich hier gar nicht spekulieren. Sag uns wo die Vorfahren herkamen, ob aus den Niederlanden (könnte ich mir gut vorstellen) oder woanders her und wir sagen Dir, welche Bedeutung hier in Frage käme. Vielleicht tut sich ja auch eine andere Schreibweise auf, an der man die Herkunft bestimmen kann.

Dinomaus28

User offline. Last seen 7 Jahre 31 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Das große Problem bei us-amerikan. Namen ist, dass sie sehr häufig amerikanisiert wurden und sich stark von ihrer Ursprungsform verändert haben. Das dürfte auch in diesem Fall zutreffen. Meine Erklärung ist diese:
Wie bei familysearch ersichtlich, ist op't nur ein Teil des Nachnamens. Es gibt in den Niederlanden häufig Namen, die op't enthalten, so z. B. Rudy op't Veld.
Nl. op = auf - 't = het = das
"op't" bedeutet also nur "auf dem"
Bei den Amerikanern wurde der ursprünglich längere Name dann wahrscheinlich auf Opt verkürzt.
Es gab übrigens auch im Rheinland den Namensteil "opte", vgl. Agnes opte Beck.
Eine weitere Möglichkeit wäre evtl. eine frz. Herkunft von OPT aus dem seltenen frz. Familiennamen OPTE, vermutlich ein Herkunftsname. - MfG