13 Antworten [Letzter Beitrag]
Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Weißt du, dass Zinkevicius das gesamte Prußenland als "litauisches Dialektgebiet" betrachtet??

Wenn so moderne Linguistik aussieht....

Und wie hat er´s mit den Kuren? Ausgestorben sicher.

Beate

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Zur Ergänzung: "litauisches Dialektgebiet".

Ich lach mich tot. Die moderne litauische Sprache wurde mit Hilfe der alten prußischen Sprache rekonstruiert. Unbedarfte Litauer reden bei prußischen Texten als von "so ein altes Litauisch". Sei es drum. Das Zemaitische ist eher litauisch als das polnische Hochlitauisch.

Bei der Onomastik müssen sich nun mal die Hochlitauer (und ihre das nachbetende Studenten) davon verabschieden, dass es außer dem Hochlitauischen auch noch folgende baltische Sprachen gibt:  Altkurisch, Prußisch, Zemaitisch und Lettisch. In Ostpreußen treffen sich alle diese Sprachen.

Du wirst bei ostpreußischen Namen immer erfolglos bleiben (bei aller akribischen Recherche), solltest du nicht ALLE baltischen Sprachen + Dialekte beachten statt solchen Typen wie Zinkevicius folgen.

Mann, der Typ ist doch sowas von out. Was lernt ihr eigentlich?  Wie wär´s mal mit selbständigem Denken? Halt dich doch mal an den Kuren Immanul Kant: "Habe den Mut .... usw ... eigener Verstand... usw."

Beate

User offline. Last seen 6 Jahre 8 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 17.12.2008
Beiträge: 94

Szillis-Kappelhoff schrieb:

Ich lach mich tot. Die moderne litauische Sprache wurde mit Hilfe der alten prußischen Sprache rekonstruiert. Unbedarfte Litauer reden bei prußischen Texten als von "so ein altes Litauisch". Sei es drum. Das Zemaitische ist eher litauisch als das polnische Hochlitauisch.

Die litauische Sprache brauchte man nicht zu rekonstruieren. Die gab es schon immer und wurde von litauischen Einwanderern ins Land gebracht. Was fehlte war eine Sprachnorm, und dieses Standard-Litauische entstand in Ostpreußen, weil man in der preußischen Kirche die Muttersprache der Gemeindemitglieder verwendete. Diese Sprachnormierung wurde von den preußischen Herzögen in die Wege geleitet. Es gab Sprachkommissionen, deren Mitglieder meist evangelische Geistliche waren.

So entstanden nebeneinander ein altpreußischer und ein litauischer Katechismus. Altpreußisch ist westbaltisch, Litauisch ostbaltisch.