Käschner/Kaschner

4 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 12 Jahre 41 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 25.06.2008
Beiträge: 3

Hallo,
Um ca. 1770 ist mein Ur ur ur ur urgroßvater - wie so viele damals - nach Polen ausgewandert. Er hieß mit Nachnamen "Käschner". Auch sein Sohn hieß so. Alle weiteren Nachkommen hießen dann "Kaschner" weil die Polen wohl kein "ä" sprechen konnten.
Kann mir bitte jemand sagen:
a) welche Bedeutung der Name Käschner hat? (in der Familie wird erzählt möglicherweise von Käscher. Also das kleine Netz, daß unter der Angel gehalten wird. ) Waren die Vorfahren vielleicht Fischer oder Netzflicker?

b) und wo der Ursprung des Namens zu finden ist. Viele sollen damals aus Sachsen nach Polen ausgewandert sein.

Schon mal danke.
Ulla

User offline. Last seen 8 Jahre 2 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Quote:Hallo,
Um ca. 1770 ist mein Ur ur ur ur urgroßvater - wie so viele damals - nach Polen ausgewandert. Er hieß mit Nachnamen "Käschner". Auch sein Sohn hieß so. Alle weiteren Nachkommen hießen dann "Kaschner" weil die Polen wohl kein "ä" sprechen konnten.
Kann mir bitte jemand sagen:
a) welche Bedeutung der Name Käschner hat? (in der Familie wird erzählt möglicherweise von Käscher. Also das kleine Netz, daß unter der Angel gehalten wird. ) Waren die Vorfahren vielleicht Fischer oder Netzflicker?

b) und wo der Ursprung des Namens zu finden ist. Viele sollen damals aus Sachsen nach Polen ausgewandert sein.

Schon mal danke.
Ulla

Hallo Ulla!

Zunächste einmal kann man das Gerät zum Fische herausholen mit "e" oder mit "ä" schreiben.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kescher

Ähnlich ist der FN Ke(r)schner = Küschner, der besonders im obersächs. Verbreitung findet. Vielleicht falsch geschrieben?

Der Familienname Kaschner findet sich bereits 1420 in Sachsen.
In der Schreibweise "Keschner" um 1700 in Posen.

http://74.125.39.104/search?q=cache:NzEIxGJxFTQJ:www.vffow-buchverkauf.de/schriftenverzeichnis/docs/vffow_sv.pdf+Keschner,+Familienname&hl=de&ct=clnk&cd=1
s. unter Band 5

Desweiteren s. unter:
http://www.stlgs.org/film.htm
MM4043
Hinweis auf Frankreich?

Auch Kashner habe ich 1797 den USA gefunden.

Vereinzelt finden sich auch Hinweise auf jüdische Namensträger.

Es gibt einen Ort Kaschen und einen Kaschen Teich in Brandenburg.

Du siehst, die Auswahl ist groß und ohne weitere Ahnenforschung zu "Deiner Familie" Kaschner, wirst Du sicherlich nicht erfahren, woher deine Vorfahren kamen und welche Bedeutung (regional) dem ganzen zu zuordnen ist.

Dinomaus28 :lol:

User offline. Last seen 12 Jahre 41 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 25.06.2008
Beiträge: 3

Hallo Dinomaus,

vielen Dank für deine Mühe.
Ich werde mich jetzt mal auf Sachsen konzentrieren, denn etliche meiner Vorfahren sind von Polen nach Sachsen "zurückgegangen". Wenn es dort 1420 schon Kaschners gab, kann ich mich da an die Kirchengemeinde in einer bestimmten Stadt wenden? Vielleicht finde ich dann etwas auf diesem Weg.

Freundliche Grüße Ulla :lol:

User offline. Last seen 8 Jahre 2 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo Ulla!

Probiers doch erst mal mit dem zuständigen Standesamt (Wohn-, Geburtsort des Vorfahren) und fordere eine Abstammungsurkunde an. Dort gehen die Eltern hervor. So gehts Du immer weiter zurück bis nichts mehr beim Standesamt vorliegt. Dann gehts weiter mit den Kirchenbüchern. Da mußt Du mal kucken, welches Kirchenarchiv für Dich zuständig ist.

http://www.ortsfamilienbuecher.de/
http://www.familysearch.org/Eng/Search/frameset_search.asp
http://genealogieforumbayern.plusboard.de/archive-in-sachsen-t1269.html

Dinomaus28 :lol:

User offline. Last seen 12 Jahre 41 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 25.06.2008
Beiträge: 3

DANKE! :D