Meier genannt Schulze

3 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 13 Jahre 25 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 25.09.2006
Beiträge: 11

Hallo,
ich fange mit der Familienforschung erst an und bin irritiert, wenn ich bei meinen Vorfahren diese Doppelnamen finde, was z.B. im Fall meiner Urgroßmutter dazu führt, dass sie im Sprockhöveler Kirchenbuch bei ihrer Hochzeit 'Sirrenberg genannt Dahlmann' und bei der Geburt ihrer acht Kinder abwechselnd Sirrenberg oder Dahlmann heißt.
Wie sind diese Doppelnamen entstanden und konnten sie von ihren Trägern wahlweise benutzt werden, also mal den einen, mal den anderen oder auch beide?
Danke im Voraus
Ursel

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo Ursel,
ich kenne 2 solcher Namen. Bei beiden war es so, dass ein Mann auf einen Hof eingeheiratet hatte und den Hofnamen (den der Ehefrau) annahm. Er blieb zwar als Mann der Meier, aber als Hofleiter wurde er Schulze genannt.

Ob das generell so war, weiß ich nicht.

Beate

User offline. Last seen 12 Jahre 40 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 12.09.2006
Beiträge: 532

In diesem Fall könnte auch ein "Hofname" die Ursache für die Verwirrung sein. Früher gab es oft Hof- oder Wohnstättennamen, die jahrhundertelang konstant blieben, während die eigentliche Personennamen der Bewohner wechseln konnten. Die wurden dann eben mal so und mal so genannt.

User offline. Last seen 7 Jahre 9 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo,

kucke da: http://wiki.genealogy.net/wiki/Genannt_(bei_Familiennamen)

Gruß
Dinomaus28 :roll: