Menauer

4 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 11 Jahre 24 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 15.02.2009
Beiträge: 3

Hallo,

ich suche nach der Bedeutung des Namens MENAUER.

Die ersten Nennungen stammen schon weit vor 1600 aus Oberösterreich.
Dort gab/gibt es im Umkreis von 20 km 3 Bauernhäuser (Bhs.)

Die mir bisher bekannten Schreibweisen lauten:
MENAU/MEHNAU: Anger, Ortsteil Au, am Fluss Enns gelegen,
MENAWE/MENAU/heute Hausname MENAUER: Kleinreifling, Ortsteil Au, am Fluss Enns gelegen,
MENAU/heute Hausname MENAUER: Unterlaussa, an einem Zufluss der Enns gelegen.

Die Erklärung von Au/Auer dürfte relativ einfach sein.
Was könnte aber der erste Teil des Namens Men/Menn/Mehn für eine Bedeutung haben?

Für jede Hilfe wäre ich sehr dankbar.

User offline. Last seen 2 Tage 1 Stunde ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

Johann wrote:Hallo,

ich suche nach der Bedeutung des Namens MENAUER.

Die ersten Nennungen stammen schon weit vor 1600 aus Oberösterreich.
Dort gab/gibt es im Umkreis von 20 km 3 Bauernhäuser (Bhs.)

Die mir bisher bekannten Schreibweisen lauten:
MENAU/MEHNAU: Anger, Ortsteil Au, am Fluss Enns gelegen,
MENAWE/MENAU/heute Hausname MENAUER: Kleinreifling, Ortsteil Au, am Fluss Enns gelegen,
MENAU/heute Hausname MENAUER: Unterlaussa, an einem Zufluss der Enns gelegen.

Die Erklärung von Au/Auer dürfte relativ einfach sein.
Was könnte aber der erste Teil des Namens Men/Menn/Mehn für eine Bedeutung haben?

Für jede Hilfe wäre ich sehr dankbar.

hallo,

so wie Du schilderst handelt es sich wahrscheinlich schon um einen sog. Herkunftsnamen bzw. Oertlichkeitsnamen nach einem Orts- bzw.Örtlichkeitsnamen . Der Urahn stammte "dort" her.

Unabhängig von dem Entstehen des "Ortsnamen" wird die Deutung von Mehn-/Men-/Menn- immer auf das altdt. Namenwort magan/megin zurückgeführt > = Kraft/Stärke/Macht.

Gruß weste

User offline. Last seen 11 Jahre 24 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 15.02.2009
Beiträge: 3

Hallo weste,

vielen Dank für deine Hilfe.

Der Kräftige, der Starke, der Mächtige aus/in der Au hört sich ganz gut an.

Eine andere Deutung von Mehn-/Men-/Menn ist in Bezug auf eine bestimmte Region nicht möglich?

Vom Norden Deutschlands bis in den Süden nach Österreich also die gleiche Bedeutung.

Bisher habe ich eher im bäuerlichen Bereich im bayer.-österreichischen Raum nach einer entsprechenden Erklärung für den ersten Namensteil gesucht.

Herzliche Grüße

Johann

User offline. Last seen 3 Tage 23 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4584

[quote="Johann

Bisher habe ich eher im bäuerlichen Bereich im bayer.-österreichischen Raum nach einer entsprechenden Erklärung für den ersten Namensteil gesucht.

Herzliche Grüße

Johann

Hallo,

Gottschald schreibt: ("wörtliches Zitat") Menat(h), bair.= "Zugvieh", (auch Gemende, Menter)

Er führt dazu die Fam. Nam., Formen/Komp. Men-, -halter, -eder, -hofer, -AUER, -feld, -horn. (Menner und Menter)

Zu/von menen= treiben, führen.

(mlat. minare menare, ital. menare, franz. mener)

Dazuz noch eine Kopie aus dem G.W.B.: MENEN, verb.= vieh treiben, zugvieh führen; vgl. unter mähnen****

****MÄHNEN, verb. zug- oder reitthiere treiben. ahd. mennan, mhd. menen, mennen, ein einst vielgebrauchtes, aus dem lat. übernommenes lehnwort, wo ein unclassisches minare vieh antreiben durch drohungen und andere mittel, bestand (DIEZ wb. d. rom. sprachen 1, 270); nhd. in abgang gekommen und nur noch landschaftlich erhalten: minare mennen, menen DIEF. 361c; mänen, hortari, den zug mänen, agitare currum MAALER 281b; mänen, jumenta agitare STIELER 1208; mähnen, agere jumenta aratrum trahentia FRISCH 1, 635b mit dem beisatze 'in Franken ist es noch gebräuchlich'; einem bueben, so mähnen und rosz hüeten kann. SCHM. 1, 1614 Fromm. (v. j. 1654); jetzt noch alemannisch mennen, männen, mehnen, etwas auf einem schlitten, wagen führen, pferde, vieh ziehen machen, durch schreien oder prügeln antreiben STALDER 2, 207; schwäb. mänen die angespannten pferde antreiben, anmönen anspannen, gemönt angespannt SCHMID 372; bair. fränk. menen treiben, führen, leiten,

Bd. 12, Sp. 1465

auch ziehen, führen SCHM.; tirol. mênen, mönen, führen, leiten, besonders das zugvieh. SCHÖPF 432; in Unterkärnten und Steiermark mênen treiben, führen, leiten, namentlich das an den pflug gespannte zugvieh. LEXER 189; südböhm. meine, führen, leiten, namentlich das eingespannte zugvieh am pflug. FROMM. 6, 272; niederl. mennen, treiben. vgl. dazu oben mähne.

Es gibt ja auch den Namen der Menaueralm:

http://doris.ooe.gv.at/almanach/almen.php?AlmId=285

men = mhd. menen = Zugtiere führen....................Sprache / Mundart: Münichreith/Ostrong (Münichreith (manchmal auch Münichreith am Ostrong) ist ein Gemeindehauptort der Doppelgemeinde Münichreith-Laimbach/ÖSTERR.)

http://www.muenichreith.com/sw_sprache_mundart.html

User offline. Last seen 11 Jahre 24 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 15.02.2009
Beiträge: 3

Hallo,

herzlichen Dank an die beiden Helfer.

Die Ausführungen lassen mir noch einen großen Freiraum für weitere Interpretationen.

Viele Grüße

Johann