Aßlar

3 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast

Eigendlich ist die Bedeutung des Namens meiner Heimatstadt ja bekannt, aber da die Deutung schon ein wenig älter ist, die Forschung allgemein immer weiter geht, in unserer Gegend in den letzten Jahren überraschenderweise eine ganze Anhäufung alter Römersiedlungen entdeckt wurden und ich schlussendlich nicht weiß, wer die Namensdeutung Aßlars überhaupt gemacht hat, bin ich neugierig, ob diese so stimmt.

Vielleicht kann mir ja einfach jemand bestätigen, dass alles so korrekt ist, aber eventuell gibt es ja auch etwas neues.

Die Deutung des Ortsnamens Aßlar lautet wie folgt: Aßlar, im Dilltal gelegen (Mittelhessen), wird übertront von einer sehr alten Kirche. Noch bevor diese dort auf dem Berg stand, soll sich an gleicher Stelle ein heiliger Platz befunden haben, der mit Haselruten gesäumt war. (Diesen schrieb man ebenso "heilige" Eigenschaften zu). Von diesen Haselsträuchern soll sich das Wort "Haselare" abgeleitet haben, aus dem später "Aßlar" wurde.

Interessant wäre für mich jetzt noch was "-lare" oder "-are", also die Endsilbe, zu bedeuten hat...

Ich bin für jede Hilfe dankbar.

User offline. Last seen 6 Jahre 33 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo,

...siehe Artikel Wetzlar (Wikpedia):

....Die Endsilbe des Stadtnamens -lar verweist auf eine Siedlung keltischen Ursprungs (vgl. auch Goslar, Fritzlar, Mainzlar, Dorlar, Aßlar, usw.). Eine weitere Deutung der Ortsnamensendung „-lar“: - altfränkisch „hlar/hlari“. Das Ortsnamen-Grundwort „-lar“ bedeutet etwas ähnliches wie „Hürde“ oder „Gerüst/Gestell“. Vermutlich war damit eine „zaunähnliche Befestigung“ eines Hofes oder Dorfes gemeint. „Lar-Ortsnamen“ sind grundsätzlich nicht mit Personennamen verbunden, und haben eine markante Lage an Flussmündungswinkeln. Die „Lar-Orte“ sind vermutlich bis zum 3. Jahrhundert entstanden. (Aus „Die Siedlungslage der Ortsnamen des Bonner Raumes / Naturraum, Toponymie und Siedlungsgründung“ von Gregor Berhorst, Bonn 1990)

Die Geschichte von Aßlar soll im “Aßlarer Heimatbuch”, zu finden sein. Ob dort genaueres auch zum Wortteil "Aß-" steht, weiß ich nicht.

Gruß
Dinomaus28 :roll:

Gast

Ja, ja, das Heimatbuch... daher habe ich ja die Deutung des Ortsnamens. Aber inwieweit ich der traue, ist eine andere Geschichte. Bei dem Dingen ist die Neuauflage von 1983 und ich weiß nicht, wer damals für die Namensdeutung zuständig war, bzw. woher sie stammt.

User offline. Last seen 6 Jahre 33 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo Tasha,

dann kann ich Dir leider auch nicht weiterhelfen. Das ist die einzige Quelle die mir bekannt ist. Die Erklärung zur Endung -lar hast Du ja sicherlich oben schon gelesen.

Gruß
Dinomaus28 :roll: