Nachname BAKS

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 13 Jahre 47 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 08.01.2007
Beiträge: 1

Ich bin verzweifelt! Ich suche seit geraumer Zeit die Herkunft/Bedeutung meines Nachnamens! Meine Mutter ist der Meinung, dass er aus dem baltischen Raum kommt und "Leuchtturm" bedeutet. Eine Bestätigung dafür konnte ich bislang nicht finden. Hoffentlich finde ich hier eine Antwort.

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
der Name kommt auch in den Niederlanden vor, so dass es sich auch um nach Ostpreußen eingewanderte Friesen handeln könnte. Sie wurden von den preußischen Herrschern angeworben, die Urwälder und Sümpfe trockenzu legen. Auch Bakker gibt es in Ostpreußen.

In dieser Schreibweise finde ich ihn in meinen Unterlagen nicht, wohl Bakowski, Bakschat, Bakszatis usw.

Sollte er baltischer Herkunft sein, dann wäre Leuchtturm nicht die Erklärung, sondern es ginge mehr in die Richtung Packer, Stauer, irgendeinen Behälter füllen:
- litauisch "bakas" = Behälter
- prußisch "bakint" = stopfen, hineinstecken
- lettisch "bakis" = Ballen, Packen, "bakstit" = stoßen, stöchern, stechen

Beate

User offline. Last seen 13 Jahre 14 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 12.09.2006
Beiträge: 532

Backs, niederrheinisch Backhus bzw. verkürzt Backes zurückzuführen ist, also das dörfliche Gemeinschaftsbackhaus. Der Backs ist also jemand, der am dörflichen Backhaus wohnt oder dort beschäftigt ist.

Back(e) folgende Möglichkeiten:
1. Kurzform eines Rufnamens, der mit Bald- beginnt, z.B. Baldwin.
2. Berufsübername zu mnd. bake = "Speckseite, Schinken" für einen Fleischer.
3. Übername für einen Menschen mit einer auffälligen Backe.
In diesen Fällen wäre Ba(c)ks ein Patronym.