Rumänien

7 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast

Woher kommt der Name Rumänien? Ich wär neugierig, ob es da eine Bedeutung für gibt?!

User offline. Last seen 1 Jahr 26 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Hallo,

ich habe keine Belege, aber doch immerhin ein Vermutung.
Oftmals war es so, dass Länder nach Ihren Bewohnern benannt sind.
So heißen wir zum Beispiel bei den Franzosen Allemagne, bei den Engländern Germans, für die Nachbarn im Osten sind wir die Nemetzki und bei den Finnen sind wir die Saksa (Sachsen), je nachdem, welcher der deutschen Stämme da jeweils am dichtesten dran war, klar, oder :?:

Ich habe jetzt die starke Vermutung, das das bei Rumänien ähnlich ist. Woanders heißt das auch gern Romania, wo das Volk der Roma eine Heimat hat (oder sehe ich das falsch :?: ).

Meine Theorie wäre also die, das sich Rumänien von den Roma ableitet.
Mir wäre aber lieber, ich würde das irgendwo gedruckt sehen, denn es gab auch Römer dort, und dann gibt es ja auch noch die romanische Sprachgruppe... so oder ähnlich, offen für jede Diskussion :wink:

mfg

User offline. Last seen 1 Jahr 26 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Hi Lena,

eben, romanisch, römisch, Römer... das wäre auch mein Plan B.
Was die Geschichte anbelangt scheinst du dich ja besser auszukennen als ich. Ich habe leider kein etymologisches Wörterbuch hier, das da evtll helfen könnte.

Eine Theorie für Österreich besagt übrigens, dass es das Ost-reich, also das Land im Osten ist. So richtig bin ich davon aber nicht überzeugt...

mfg

Gast

Rumänien kommt definitiv von den Römern. Das Land heißt ja in der Landessprache auch Romania, also übersetzt "Land Roms"

Die Roma leben erst seit ca. 13. Jh. in diesem Gebiet und sind durch die Türken mitgebracht worden. In deren Sprache (Romanes) spiegelen sich viele Teile von anderen Sprachen wieder, die sich aber völlig von der Lateinischen Sprache unterscheidet. Roma heißt bei den Romas "Mensch".

Österreich hat sich aus der "Ostmark" der bayrischen Herzöge sprachlich entwickelt.

Gast

Anektdote:
Deutscher heißt auf polnisch "Niemiec". Dieses Wort kommt allerdings nicht von einem früheren germanischen Stamm sondern bedeuten ganz einfach "Nix Sprecher". Die Slawischen Völker konnten sich untereinander recht gut verständigen. Nur jene Barbaren im Westen sprachen für unsere östlichen Nachbarn ein unverständliches Kauderwelsch.
Der Name Polen hingegen kommt vom poln. "Pole" was "Feld" bedeutet.

User offline. Last seen 10 Jahre 41 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 25.04.2006
Beiträge: 48

Der Landesname leitet sich - wie derjenige der Romagna in Italien - von der Völkerbezeichnung Romani („Römer“) ab. Teile des heutigen Rumäniens wurden 106 n. Chr. durch Trajan als Provinz Dacia (Dakien) in das Römische Reich eingegliedert.(aus wikipedia)

Die Anekdote stimmt, wobei "njemjec" von "nemoj" abgeleitet wird und "stumm" bedeutet.

Das mit den Roma ist auch so eine Sache für sich, denn es gibt viele Annahmen über den Ursprungsort. Die Bedeutendste davon ist, dass sie aus Indien stammen.

Gast

die roma stammen aus indien das ist wissenschaftlich bewiesen.
das volk des sinti(zigeuner ist abwertend!) stammt aus indien.
durch hungersnöte haben sich damals viele sinti auf den weg gemacht in eine bessere welt und haben die ganze welt bevölkert.
es gibt deutsche sinti und die berühmten sinti-roma!
der sinti hängt hinten am namen sein land ran
das heutige rumänin hat nichts mehr mit rom zu tun oder deren sprache.

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
ich befasse mich ja mit den baltischen Sprachen, insbesondere der Prußischen (Alt-Preußisch). Speziell interessiert mich die Vorgeschichte zurück bis zur letzten Eiszeit. Die baltischen Sprachen haben große Ähnlichkeit mit Sanskrit (Alt-Indisch), Latein und teilweise Griechisch. Wenn also Rumänisch Ähnlichkeit mit Latein hat, dann müsste es auch Ähnlichkeiten mit den baltischen Sprachen haben.

Die Balten waren ein Reitervolk und kamen aus dem Dnjepr-Delta und vermutlich noch weiter östlich aus Usbekistan. Die Archäologen schreiben, dass ein Teil nicht nach Norden gewandert sei sondern nach Westen in Richtung Donau, wo sich dann ihre Spur verliert.

In Ostpreußen gibt es die Rom-inter Heide und den Berg Rom-binus. Ein Rum-bautas ist ein Baum, bei dem zwei Äste ineinander verwachsen sind und sich gegenseitig durchdringen. Die Silbe -ram/ -rom/- rum bedeutet still, heilig. In der Tat waren diese beiden Stätten Heiligtümer während der heidnischen Zeit, und jede Familie betrachtete sich als gesegnet, wenn ein Rumbautas auf ihrem Grundstück wuchs.

Mich würde nun interessieren, ob es da eine Entsprechung im Rumänischen gibt. Konkret: Was heißt still oder heilig auf Rumänisch?

Beate