Frahler

5 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 9 Jahre 20 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 20.03.2010
Beiträge: 3

Hallo allerseits,

mein Nachname lautet Frahler. Ich würde gerne, dessen Bedeutung bzw. Herkunft erfahren.

Da es insgesamt gesehen nur sehr sehr wenige Menschen auf diesem Planeten mit diesem Nachname gibt, macht es mich schon sehr neugierig heraus zu finden, was dahinter steckt.

Der Name kommt meines Wissens nur in Deutschland, Rumänien und den USA vor. Die meisten die diesen Nachname tragen sind auch mit mir zu einem bestimmten Grad Verwandt. Alle US Frahler konnten wir beispielsweise per Stammbaum zurückverfolgen. In Deutschland gibt es einige, von denen ich keine direkte Verwandschaftsbeziehung herstellen kann. Allerdings denke ich, dass wir trotzdem über einige Grade hinweg verwandt sind.

DOch zurück zum Namen selbst. Zur Herkunft des Names kann ich noch sagen, dass die Spur ins Banat zurückführt. Einem Gebiet im heutigen Rumänien, dass von den sogenannten Donauschwaben im Auftrag der Österreichischen Regierung dort hin angesiedelt wurde. Das Dorf aus dem meine Eltern Stammen heißt Sankta Anna und die Spuren zu den deutschen Aussiedlern führen in ein Gebiet im heutigen Baden Württemberg, nämlich dem Kraichgau.

Ich denke, dass der Ursprung des Namens im Dialekt zu suchen ist. Leider finde ich jedoch keine Hinweise, weder im schwäbischen, noch im donauschwäbischen.

Ich würde mich sehr über Hilfe freuen.

User offline. Last seen 6 Tage 14 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4552

 

tfrahler wrote:
Hallo allerseits,

 

mein Nachname lautet Frahler. Ich würde gerne, dessen Bedeutung bzw. Herkunft erfahren.

Da es insgesamt gesehen nur sehr sehr wenige Menschen auf diesem Planeten mit diesem Nachname gibt, macht es mich schon sehr neugierig heraus zu finden, was dahinter steckt.

Der Name kommt meines Wissens nur in Deutschland, Rumänien und den USA vor. Die meisten die diesen Nachname tragen sind auch mit mir zu einem bestimmten Grad Verwandt. Alle US Frahler konnten wir beispielsweise per Stammbaum zurückverfolgen. In Deutschland gibt es einige, von denen ich keine direkte Verwandschaftsbeziehung herstellen kann. Allerdings denke ich, dass wir trotzdem über einige Grade hinweg verwandt sind.

DOch zurück zum Namen selbst. Zur Herkunft des Names kann ich noch sagen, dass die Spur ins Banat zurückführt. Einem Gebiet im heutigen Rumänien, dass von den sogenannten Donauschwaben im Auftrag der Österreichischen Regierung dort hin angesiedelt wurde. Das Dorf aus dem meine Eltern Stammen heißt Sankta Anna und die Spuren zu den deutschen Aussiedlern führen in ein Gebiet im heutigen Baden Württemberg, nämlich dem Kraichgau.

Ich denke, dass der Ursprung des Namens im Dialekt zu suchen ist. Leider finde ich jedoch keine Hinweise, weder im schwäbischen, noch im donauschwäbischen.

Ich würde mich sehr über Hilfe freuen.

 

Hallo,

G.G.: (f. Dt.): Es wurden 16 Einträge gefunden und in 11 verschiedenen Landkreisen lokalisiert. Die meisten Frahlers in/im Kreisfreie Stadt Ingolstadt (BY).

Einträge bei F.S.: "keine" mal abgesehen v.d. aus/in den USA.

FRALER: 1709 Allendale, Northumberland, England. 1723 Of, Melrose, Roxburgh, Scotland, usw..

Sehr plausibel ist wohl, FRAHLER als Form von FREILER zu betrachten.
Evtl. ist FRAHLER Herkunftsname zum Dorf Frahels bei Lam in der Oberpfalz/Bayern.

Oder Frahler zu wie Prahler???

User offline. Last seen 9 Jahre 20 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 20.03.2010
Beiträge: 3

Vielen Dank für die ersten Antworten.

Es ist interessant, dass Sie Frahler mit Freiler in Verbindung bringen. Zum einen weil der Name Freiler in Österreich des Öfteren vor kommt und zum anderen weil die Verbreitung des Namens sich auf das Saarland konzentriert.

Was wiederum zum Schema passt, dass die ursprünglichen Siedler des Banats unter anderem aus dieser Region stammten. Zudem ist es sehr interessant, dass der Vorname Michael bei den Freilers am häufigsten vor kommt. Dieser Name ist auch bei den Frahlers ein beliebter Vorname.

Trotzdem bin ich nicht sicher ob zwischen Frahler und Freiler ein enger Zusammenhang besteht und es sich in Folge dessen um eine abgeleitete Form handelt.

User offline. Last seen 6 Tage 14 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4552

 

tfrahler wrote:
Vielen Dank für die ersten Antworten.

 

Trotzdem bin ich nicht sicher ob zwischen Frahler und Freiler ein enger Zusammenhang besteht und es sich in Folge dessen um eine abgeleitete Form handelt.

 

Hallo,

das bin ich mir auch nicht. Aus diesem Grund hatte ich geschrieben: wohl

Bayr. W.B.: frale, fralie, fralig, fraling= freilich, natürlich.

http://www.bayrisches-woerterbuch.de/E-F-bayrisches-bairisches-bayerisches-alphabet.htm

User offline. Last seen 9 Jahre 20 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 20.03.2010
Beiträge: 3

Hallo,

@ Tarzius:

Zur bayerischen W.B.:
In der Tat, ist es soweit der einzige Hinweis, den auch ich in einem Dialekt oder Sprache gefunden habe. Dazu möchte ich aber bemerken, dass das "a" bei frale, etc. eigentlich kurz ausgesprochen wird. Bei meinem Nachnamen zieht man das a in die Länge. (Jedoch ist es interessant, dass Freunde und Bekannte den Namen manchmal kurz und zackig wie fralla betonen)

Zur Donauschwäbischen Mundart:
Hmmm...ja fränkisch ist schon enthalten. Allerdings überwiegt meiner Meinung nach das schwäbische klar und deutlich. Ich wundere mich auch, weshalb das Schwäbische nicht erwähnt wurde. Es kommt vielleicht auch auf regionale Unterschiede der Mundart drauf an. Denn nicht überall im Banat wird der Dialekt gleich gesprochen, vor allem in der Tonlage und Betonung von Wörtern. Sonstige Unterschiede wie die Verwendung von anderen Wörtern fallen eher gering aus.

User offline. Last seen 6 Tage 14 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4552

"tfrahler"]Hallo,

@ Tarzius:

Ich glaube in diesem Fall ist es sehr wichtig, die Kirchenbücher zurück zu verfolgen um die Herkunft des Namen sehr eng einzugrenzen???

Denn auch in den Kontaktsprachen wie Serbisch, Ungarisch, Türkisch, Rumänische und Französisch habe ich bisher noch keinen Wortstamm gefunden, der fral, vral, frahl, etc. enthält.

Hallo,

Quote:Ich glaube in diesem Fall ist es sehr wichtig, die Kirchenbücher zurück zu verfolgen um die Herkunft des Namen sehr eng einzugrenzen???

Absolut ja!

Denn auch in den Kontaktsprachen wie Serbisch, Ungarisch, Türkisch, Rumänische und Französisch habe ich bisher noch keinen Wortstamm gefunden, der fral, vral, frahl, etc. enthält.

Ich hatte noch das lat. und griech. WB. durchstöbert. Das "Wort" fra(h)l hatte ich noch im fries. Wb. "gefunden".

Und in der elsässichen Mundart.

:arrow: klick

Also alles weit weg von dem was Du angegeben hattest.

fralla: dieses "Wort" kommt z.B. in der schwed. Sprache vor.

Doch das hilft Dir alles nicht weiter!!!!

Quote:Ich glaube in diesem Fall ist es sehr wichtig, die Kirchenbücher zurück zu verfolgen um die Herkunft des Namen sehr eng einzugrenzen???

So ist es.