SKWAR

6 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast

Hallo,
ich bin auf der suche nch der bedeutung des namens SKWAR. Er soll aus dem Raum Littauen stammen.
Wäre für hinweise sehr dankbar.

Vielen Dank
tiffi

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
ich fürchte, bei diesem Namen muss ich passen. Im Memelland hatten wir wohl Swars, was lettisch ist und Erbse bedeutet.
Es spricht einiges dafür, dass der Name Skwar nur noch ein Rudiment eines längeren Namens ist, deutet aber in der Schreibweise mit "w" statt "v" auf das nördliche Ostpreußen.
Vanagas hat den litauischen Namen Skvarc^inskas und führt ihn auf Scvorc^ius zurück, erklärt es aber nicht, und ich finde auch nichts passendes. Als zweiten Namen hat er Skvarnavic^ius und führt es auf "skvernas" zurück. Das bedeutet Zipfel, Rockschoß und ist möglicherweise ein Hinweis auf einen Wohnplatz auf einer Landzunge.
Beate

Gast

Wie von Beate angedeutet, reicht SKWAR allein zu einer Deutung nicht aus. Es fehlt eine namenstypische Endung.
Das litauische Wörterbuch von Kurschat hat mehrere Wörter, die mit SKWAR beginnen, u.a.
SKVARBAS: Einschnitt, Kerbe
SKVARBYDINTI: bohren, stechen
SKVARBYMAS: Stechen
SKVARLIAI: Lumpen, Fetzen
SKVARMAI: Lumpen, Flicken

als Variante auch die Vorsilbe SKAR:

SKARAS: Lumpen, Lappen, Fetzen
SKARININKAS: Lumpensammler
SKARLAMAS: Lumpen
eine Ortschaft bei Gumbinnen heisst SKARDUPÖNEN (von SKARDAS: Abhang)
SKARMALIUS: in Lumpen gekleideter Mensch

SKARININKAS ist interessant, denn es hat 2 Teile: SKAR ,das hier "Lumpen-" bedeutet, und die Endung "-ININKAS", das im Litauischen gebräuchliche Suffix zur Ableitung von Berufen.

SKARDAS: Schall

Ich würde mich mal der Bedeutung "Lumpen- " annähern. Die bäuerlich geprägten Namen der preußischen Litauer sind oft wenig schmeichelhaft, da gibt es "Schweinehirt" und "Landstreicher" etc. Deshalb ist es häufig besser, man weiß die Bedeutung gar nicht. Aber vielleicht steckt ja "Schall" dahinter :-)
VAMZDZIU SKARDAS ist zum Beispiel "der Flötenspieler"

Lutz Szemkus

Gast

Danke für Eure Mühe, werde mich anhand dieser Tipps mal weiter auf die Suche machen und hoffe das ich so vielleicht zu den Wurzeln meiner Familie stoße!

Nochmals vielen Dank
tiffi

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
mir ist noch eine Idee gekommen:

Sk und Sch wechseln oft. Ebenso fällt das S vorne auch manchmal weg (Ein Beispiel bzgl. der Schalauer: Skalwe - Scalewithe - Kollwitz).

Bei Alexander Kurschat finde ich "kvaršinti" (quälen, belästigen, nötigen) und "kvaršulis" (Betrunkenheit, Rausch, Närrischwerden).

Beate

User offline. Last seen 13 Jahre 43 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 26.09.2007
Beiträge: 2

Hallo, mein Nachname ist Skwarczynski. Ich habe von polnischen Bekannten erfahren, dass "Skwar" auf polnisch soviel wie "Glut, Hitze, Brand" bedeutet und vermute , dass es sich um eine Berufsbezeichnung handelte, entweder für bestimmte Schmiede oder Köhler (die ja beide mit Glut arbeiten). Ich weiss definitiv, dass viele polnische Auswanderer des Namens "Skwarczynski" ihren Familiennnamen auf "Skwar" gekürzt haben, weil der Name für Deutsche oder z.B. Amerikaner schwer auszusprechen ist. Liebe Grüsse, Lola :D

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Danke Lola für den Hinweis.
Guck mal bitte:
http://www.onomastik.com/node/4871

Beate