Sullei-woher kommt der Name?

5 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 13 Jahre 18 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 26.01.2007
Beiträge: 1

Ich würde gerne wissen woher mein Nachname kommt. In Deutschland gibt es anscheinend wenige mit diesem Namen. Weiß jemand was über die Herkunft? Oder hat jemand einen Tip wo ich am besten fündig werde

User offline. Last seen 12 Jahre 41 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 12.09.2006
Beiträge: 532

Nur 14 Namensträger für Sullei lt. Geogen, allerdings gibt es noch die Variante Sulley mit 6 Vorkommen. Die Häufigkeit ist leider zu niedrig, um vernünftige Aussagen zur Namenverteilung machen zu können.

Offenbar gibt es die meisten Namensträger in Bochum. Vielleicht hilft das weiter, da Ortsnamen-Endungen auf -ey im Ruhrgebiet nicht unüblich sind, z.B. Baldeney oder Hengstey. So könnte vielleicht auch Sullei bzw. Sulley ein Herkunftsname sein. Im zum Ruhrgebiet nahen Sauerland gibt es z.B. einen Berg Saley.

Ansonsten fällt mir erst mal nix dazu ein ... :cry:

User offline. Last seen 11 Jahre 16 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 25.04.2006
Beiträge: 48

Hallo,
die Variante (oder auch nicht) Sulley ist englischen Ursprungs. Die Normannen haben ihn im Jahre 1066 nach England mitgebracht. Dieser Name bezieht sich auf den Herkunftsort "Subligny" in der Normandie.
Weitere Varianten des NN Sulley sind Sola, Soul, Soule, Sole, Sooley, Soole, Solley, Sollee, Soully, Sully, Soley, Solney und viele andere.
Jedoch besteht hier die Frage, ob Sullei auch eine Variante des NN Sulley ist.
Mehr Infos unter:
http://www.houseofnames.com/coatofarms_details.asp?sId=&s=sulley

MfG
OKCAHA

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
ich habe im nördlichen Ostpreußen Sullus.

http://christoph.stoepel.net/geogen/v3/MapGateway.aspx?name=sullus&target=DE&renderer=DE_DE&mode=abs

Lettisch "sula" ist der Saft, "sulas" ist speziell der Birkensaft, der für Heilzwecke verwendet wurde.

Beate

User offline. Last seen 12 Jahre 41 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 12.09.2006
Beiträge: 532

OKCAHA wrote:Jedoch besteht hier die Frage, ob Sullei auch eine Variante des NN Sulley ist.
In der Tat ist das erst mal nur für Geogens Erkennungsalgorithmus eine Variante, die nicht zwingend "echt" sein muss. Aber oft ist es eben so, dass -ei = -ey ist, wie z.B. bei Kaldewei und Kaldewey.

Bei den Namen auf -ey gibt's oft das Problem, dass man sie nicht für originär deutsch, sondern meist für englisch hält. So hatten wir vor einigen Tagen den Namen Barkey = "Birkenheide" aus Gütersloh, der eigentlich ziemlich "englisch" aussieht und trotzdem lokal gedeutet werden kann, siehe http://www.onomastik.com/node/3963. Gleichwohl gibt es einen identisch geschriebenen englischen FN Barkey, der was mit "Borke zum Gerben" zu tun hat, siehe http://www.houseofnames.com/coatofarms_details.asp?sId=&s=barkey
Dasselbe gilt übrigens für Namenendungen auf -ei, die oftmals irgendwie "italienisch" aussehen wie eben z.B. bei Sullei, vgl. Galilei.

Daher wäre ich auch bei Sullei etwas vorsichtig. Vielleicht sollten wir in jedem Fall erst mal die lokale Herkunft auszuloten versuchen, bevor wir in die Ferne schweifen.

User offline. Last seen 7 Jahre 10 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo,

vielleicht etwas abwägig, aber wenn man sul, sol(e) mit Salz gleichsetzt, dann hätte man ein "Salzei"....ich war immer der Meinung, es wäre etwas eßbares....

Erklärung bei google: Solei (Salzei) = hart gekochtes Ei, mit geklopfter Schale in Salzwasser (Sole) eingelegt.

Vielleicht sind wir ja auf der ganz falschen Fährte und es geht hier nur um jemanden der "Salzeier" verkaufte.

Dinomaus28 :roll: