Übersetzung einer Feldpostkarte

4 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 9 Jahre 27 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 19.11.2010
Beiträge: 3

Hallo,

ich habe hier eine Feldpostkarte aus dem ersten Weltkrieg: http://yfrog.com/0kbilirckseite001j und es wäre für mich sehr hilfreich sie übersetzen zu können. Dazu, dass das Sütterlin ist kommt noch, dass es schwer zu erkennen, was da überhaupt steht. Das liegt nicht am Scenner sondern ist auch in Echt so. Vielleicht bekommts ja jemand hier hin. Wäre echt toll.

Vielen Dank im Vorraus.

mfg

Hansie

User offline. Last seen 1 Tag 10 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4579

Hansie wrote:Hallo,

ich habe hier eine Feldpostkarte aus dem ersten Weltkrieg: http://yfrog.com/0kbilirckseite001j und es wäre für mich sehr hilfreich sie übersetzen zu können. Dazu, dass das Sütterlin ist kommt noch, dass es schwer zu erkennen, was da überhaupt steht. Das liegt nicht am Scenner sondern ist auch in Echt so. Vielleicht bekommts ja jemand hier hin. Wäre echt toll.

Vielen Dank im Vorraus.

mfg

Hansie

Hallo,

also wenn man die Karte mit "doppelklickt" (linke -Maustaste) wird zumindest der Text der Karte mal grösser.

Ich gehe davon aus, dass Du die Angaben im Stempel der Karte bereits entz. konntest?.. (Lockstedter Lager- Hollstein und in der Mitte das Datum)

Zu dem angegebenen Lockstedter-Lager:

Auf den ausgedehnten Heideflächen zwischen den Steinburger Städten Itzehoe und Kellinghusen, wo Christian IV. 1625 schon seine Truppen gemustert hatte, bevor er in den Kaiserlichen Krieg zog, richtete das preußische Militär nach dem deutsch-dänischen Krieg (2. Schleswigsche Krieg) 1864 ein Auffang-, Entlassungs- und Rekrutierungslager ein.

http://www.geschichte-s-h.de/vonabisz/lockstedterlager.htm

Zu der Sütterlin Schrift und einen Tip dazu, inkl. das Sütterlin Alphabet/Übersetzung.

http://www.onomastik.com/node/5200

Wobei ich mir nicht "so sicher" bin, dass es sich um "Sütterlin" handelt. Warum= Wenn ich mir das "F" zu unterst der Karte so ansehe und mit dem von sütterlin vergl..???

Am Anfang des Textes steht: Lockstedt und dann das Datum 12.8. 18(67??). Danach glaube ich zu entziff/steht: Lieber Vater, Mutter und Anna...??

Oberhalb des Namens ("des Absenders") steht: Eurer und danach der Name d. absenders. Und oberhalb/rechts davon steht: Lockstedter Lager.

Den weiteren Text konnte ich noch nicht entziff.

User offline. Last seen 9 Jahre 27 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 19.11.2010
Beiträge: 3

Hallo,

danke erstmal für deine ausführliche Antwort, das hat mir schonmal sehr geholfen, ich habe di eKarte einem Lehrer gegeben, der sehr gut Süttalin kann und hoffe der kann mir weiterhelfen, aber das zum Lokstedterlager hat mir sehr geholfen.

Danke.

mfg

Hansie

User offline. Last seen 1 Tag 10 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4579

Hansie wrote:Hallo,

danke erstmal für deine ausführliche Antwort, das hat mir schonmal sehr geholfen, ich habe di eKarte einem Lehrer gegeben, der sehr gut Süttalin kann und hoffe der kann mir weiterhelfen, aber das zum Lokstedterlager hat mir sehr geholfen.

Danke.

mfg

Hansie

Hallo,

ich denke es handelt sich doch wohl eher um die Kurrentschrift. Vergl. mal die Buchstaben: im Anfangstext: wenn ich richtig liege steht da: Vater, Mutter und Anna. Beim Namen Anna, da kannst Du das "grosse" A und das "kleine" z.B. vergl.:

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Deutsche_Kurrentschrift.svg&filetimestamp=20100330104110

http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Kurrentschrift

Für den Fall, dass Dir der von Dir erwähnte Lehrer nicht weiterhelfen kann, hast Du noch weitere Möglichkeiten: z.B

http://www.metascriptum.de/deutsche-handschriften-im-19-jahrhundert.htm

Viel Glück.

User offline. Last seen 9 Jahre 27 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 19.11.2010
Beiträge: 3

Jop. Werde erstmal gucken was, was mein Lehrer dazu sat und sonst mich nochmal selber ransetzen.

Danke für die Hilfe.

mfg

Hasnie