APPELLES

3 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast

Der Name meines Freundes ist in Deutschland kaum zu finden (14 Telefonbucheinträge). Abgesehen mal davon, sind die meisten anderen Telefonbucheinträge eh von seiner Verwandschaft.

Woher könnte dieser Name stammen?

Ich weiß nur, dass er schon in der Bibel erwähnt wurde:
"Grüßet Appelles, den Bewährten in Christo. Grüßet die von Aristobulus Hause."

Ansonsten fällt mir nur noch der französische Spruch "Tu t´appelles comment ein... Ich glaube aber nicht, dass der Name damit etwas zu tun hat.

Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich mir zum Ursprung dieses Namens erfahren kann?

User offline. Last seen 15 Jahre 22 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 19.04.2006
Beiträge: 126

Hallo Ishanka,

tätsächlich ist Appelles ein sehr seltener Name.

Er leitet sich ab von Apel/Appel einer Kurz-/Koseform zu Albrecht.

Bei Bahlow, Deutsche Namenlexikon, aus dem ich die o.a. Angaben habe, heisst es u.a.: Appeles = Humanistenname, um 1570 in Freiberg/Sachsen, urkundlich für Ap(p)el. Ich nehme an, dass Appelles dann auch als Humanistenname anzusehen ist.
Die Humanisten des 15./16. Jh. griffen antike Namen auf, übertrugen ihre deutschen Namen ins Lateinische oder Griechische oder änderten einfach nur ihren Namen etwas ab, um sich von den "gemeinen" Leuten zu unterscheiden.

Gruß
Nordmann

User offline. Last seen 15 Jahre 22 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 19.04.2006
Beiträge: 126

Hallo Ishanka,

ich muss noch folgendes nachtragen:

Bei der Namensänderung in Appelles habe die gebildeten Vorfahren Deines Freundes nicht eine lateinische oder griechische, sondern eine französische Form gewählt (Appelles = Aufrufe im militärischen Sinne). Das war damals auch üblich.
Gruß
Nordmann

User offline. Last seen 15 Jahre 24 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 30.04.2006
Beiträge: 1

Oh, sehr interessant. Dankeschön...