Auf der Suche nach "Hitzenbichler" ^^

7 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 14 Jahre 43 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 17.07.2006
Beiträge: 3

Hallo zusammen

Da ich momentan auf Ahnensuche bin (ich weiß, hier gehts nur um die Namensgeschichte ^^ Ich fang nich mit Genealogie an :D ) möchte ich zu Anfang gerne mal wissen ob mir jemand sagen kann welchen Ursprung der Name Hitzenbichler hat. Meine Suche hat ergeben, dass der Name hauptsächlich im österreichischen und im altschlesischen Gebiet gebräuchlich ist/war. Meine Großmutter hat mir immer erzählt, dass der Name aus Bichler (Bahnarbeiter) und Hitzen (Feuer) als eine Art "Kohleschipper" ^^ bei der Bahn entstanden ist. Die Tatsache, dass ich bereits im internet den Namen bis in die 1. Hälfte des 18 Jahrhunderts zurückverfolgen konnte (ungefähr 1754) wiederlegt das eindeutig, wobei um diese Zeit der Name noch als Hytzenbichler auftaucht. Eine Vermutung aus einem anderen Forum war, dass es sich um einen Wohnstättennamen handelt.
Wäre wirklich sehr dankbar für eine kleine Aufklärung der Herkunft meines Nachnamens, nicht zuletz aus purer Neugier ^^
Also wenn jemand was weiß: Her damit :D (Schon mal Danke im voraus ^^)

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
ich habe den Namen Bichler bei den Salzburgern gefunden. Er wird dort synonym mit Pichler gebraucht.
Dazu habe ich im Mittelhochdeutschen Handwörterbuch von Lexer folgendes gefunden: bichen mit pech bestreichen, verpichen.

Wenn ich dazu die Hitze nehme, dann käme ein Pechbrenner dabei heraus.

Beate

User offline. Last seen 14 Jahre 43 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 17.07.2006
Beiträge: 3

Schon mal Danke dafür :D
Das mit dem Bichler scheint mir sehr logisch, da potentiell viele Hitzenbichlers im österreichischen Raum leben. Aber ist die Verwendung von Hytze auch auf einen (Pech)Brenner zu deuten? Ich will deine fachkundige Meinung nich anzweifeln, aber irgendwie stört mich das y da ^^. Oder ist so eine Lautverschiebung normal?

User offline. Last seen 7 Stunden 5 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

hallo,
Hitzenbichler
ich möchte zu den bisherigen Deutungen/Meinungen noch eine andere Richtung nennen, die sich zuerst mit dem 2. Namenteil
[i]-bichler[/i] befasst. In den NN Bichel/Bichl/Bicheler sehe ich eher einen Zusammenhang zum mittelhochdeutschen bühel = Hügel, diese Namen werden auch im Duden so gedeutet.
Bei Hitzen- denkt man vor allem an Feuer>heiss>Hitze.
Zu den NN Hitz/Hitzler/Hitzel wird aber auf Rufnamen verwiesen, die aus dem altdeutschen Namenwort hiltja entstanden sind.
jetzt bin ich selbst gespannt auf weitere Meinungen.
Grüsse weste

User offline. Last seen 14 Jahre 18 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 28.04.2006
Beiträge: 180

Hallo,

die Geschichte mit der Eisenbahn ist gut. Es ist amüsant, welche Legenden manchmal um die Bedeutung des eigenen Namens entstehen - ich stelle mir gerade vor, wie sie im 13. Jh. mit der Eisenbahn rumgegurkt sind - köstlich :D
Meiner Meinung ist der Name ein Wohnstättenname, der sich auf das schon erwähnt "bühel" zurückführt, das gerade im süddt. und schles. Raum zu "bichel" wurde. Der Name wurde also an einen vergeben, der auf einem "heissen Hügel", wahrscheinlich am Südhang, wohnte. Wobei nicht auszuschliessen ist, dass das "Hitz" nicht doch durch einen germ. Rufnamen in den geographischen Namen eingegangen ist.
Was besonders interessant sein dürfte: Sobald Sie in der Genealogie zu den Wurzeln Ihrer Herkunft vorstoßen, schauen Sie doch mal, ob in der Nähe der Wohnorte Ihrer frühesten Ahnen ein geographischer Name auftaucht, der der Ursprung sein könnte.

User offline. Last seen 14 Jahre 18 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 28.04.2006
Beiträge: 180

Hallo nochmal,

habe gerade noch mal gegoogelt und bin auf eine Seite gestoßen, die einen Berg "Hitzenbichl" erwähnt.

Schauen Sie hier:
http://www.wiesenhof.net/2002/11.htm

Könnte das geographisch passen?

User offline. Last seen 14 Jahre 43 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 17.07.2006
Beiträge: 3

Das passt sogar sehr gut :D

Hier mal ne Karte, wo er eingezeichnet ist:
http://www.wanderprofis.com/eit/wanderkarte4.htm
(links unten neben dem b)

Der Berg liegt im oberen drittel von Südtirol, dass passt wunderbar, da ein Großteil der heute lebenden Hitzenbichlers noch im Bereich Österreich/ Tirol leben. Mein Familienzweig kommt zwar, soweit ich das abschätzen kann, aus dem schlesischen Raum, aber das klärt sich hoffentlich noch. :D
Scheint aber kein sehr markanter Bergszug in der Umgebung zu sein...wundert mich, dass man danach jemanden benannt haben könnte ^^

Nebenbei mal Danke für die ganzen Antworten, bringt mich echt sehr weiter :clap: :wink:

User offline. Last seen 2 Jahre 51 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Mein Senf:

Ich plediere auch dafür, dass es sich bei Hitzenbichler um einen Herkunfts-/Wohnstättennamen handelt. Bichel gehört hier zum Berg. Das läßt sich auch wunderbar dadurch untermauern, dass Sie ebenfalls im Südbayern den Namen Hitzenberger vorfinden - genauso oft.

mfg