Bartnik - Familienname einer Ururgroßmutter

1 Antwort [Letzter Beitrag]
Gast

Guten Tag !

Eine Ururgroßmutter von mir ( väterliche Linie ), gelebt in Gelsenkirchen-Buer hat den Geburtsnamen " Bartnik ". Nun soll Bartnik ja ein slawischer Berufsname sein und für Imker stehen. Aber es müsste weitere Namensbedeutungen für " Bartnik " geben, undzwar in Form eines Herkunftsnamen. Meine Frage ist nun, muss meine Ururgroßmutter nun polnischen Ursprungs mit diesem Namen sein, oder können da dennoch über lange Zeit deutsche Vorfahren vorhanden sein ?

Für das Beantworten der Fragen bedanke ich mich bereits jetzt im Voraus !

Ihr Tobias

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
der Name kahm/kommt in Ostpreußen vor. In Schlesien gab es den Ort Bartning, der heute polnisch Bartniki heißt.

Der Imker passt, soweit ich weiß, nicht mit einem slawischen Bartnik zusammen, wohl abermit prußisch "bartis", denn damit bezeichnete man die Waldbienen-Imker. Da würde ich nochmal in der Familie nach den Zusammenhängen forschen.
Beate