berühmte Personen.

7 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 10 Jahre 31 Wochen ago. Offline
ambitioniert
Beigetreten: 18.09.2006
Beiträge: 28

Ich habe mal eine außergewöhnliche Frage, mir ist aufgefallen, dass Nachnamen die wir von bekannten Leuten kennen ziemlich selten sind(?).
z.B:

Mozart: außer DEN Mozart kann ich keinen finden der so heißt.
Beethooven: dasselbe

"Soweit ich weiß" waren´s keine Pseudonymen sondern richtige Nahcnamen.

und noch eine Frage: In wie fern hat der Nachname mit Genetik zu tun?heißt das z.B das jeder gleichnamige irgendwo verwandt sind?ich meine jetzt nicht "Müller" oder "Schmidt", weil es gab wahrscheinlich zu viele die den Beufsnamen als Nachnamen ausgewählt haben .

Bedanke mich im Voraus

D.E

User offline. Last seen 7 Jahre 29 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo!

Nur ein Beispiel:

Beethoven war Niederländer, eigentlich van Beethoven = vom Rübenhof, deshalb ist dieser Name in D. eher selten.

Wenns keine Künstlernamen waren, gab es sie trotzdem oder heute immer noch. Ursache kann z.b. sein, daß sich die Schreibweise so sehr geändert hat und diese heute nicht mehr gebräuchlich ist. Evtl. ist ein Name auch ausgestorben, wie so viele. Ob berühmt, oder nicht, ich denke hier gelten überall die selben Regeln.

Verwandtschaft besteht meistens nicht, es sei denn es gab nur wenige Namensträger, dann kann es schon mal vorkommen, daß alle miteinander verwandt sind. Meist sind FN aber aus Berufen, Eigenschaften, Rufnamen oder Orten entstanden und die sind in den meisten Fällen nicht miteinander verwandt.

Dinomaus28 :roll:

User offline. Last seen 15 Stunden 10 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

Hallo,

Es sind in den Tel. B. bundesweit 93 Einträge zum Namen Mozart. Es gibt sogar einen Eintr. unter: Amadeus Mozart!

Prof. Udolph schreibt folgendes: Es gibt Namen, die so klingen, als wären sie gemacht für grosse musikalische Genies. Hayden, Mozart, Beethoven usw. Doch sie allesamt führen uns in die Irre.

Wolfgang Amadeus Mozart pflegte ab dem Jahre 1781 eine innige Freudschaft zu Hyden............der Name Mozart ist zusammengesetzt aus dem allemanischen motzen und der Endung vieler Vornamen -hart. Z.B. Rein-hart etc.) Das motzen ist nicht im Sinne von meckern! motzen wie motschen= im Schlamm herumrühren, unsauber arbeiten. Die Namensform MOTZAHRT ist im 14.0 Jh. im "bairischen Schwabenland" belegt. Der Name ist ein sogen. Spottname für Menschen die schlampig arbeiten oder dreckig waren, als ob sie im Schlamm gearbeitet hätten.

Um Franz Joseph Hyden ranken sich mehrere Nameigent. Der Komponist klassischer Meisterw. konnte seinen ersten Vornamen nicht leiden und benutzte ihn daher nie. Er war frommer Katholik..........

Der Namen Hyden ist abgeleitet von Heide und bedeutet: Gottloser, Nichtchrist. (der Ursprung des Namens liegt im mitteld. heiden für heidnisch)

Beethovens Ahnen kamen vom einem Beet-hof. Beet wiederum kommt aus dem lat. beta, zuerst für Mangold, dann für rote Rüben. Ludwig van Beethoven ist schlichtweg der Ludwig vom Rübenhof.

(Quelle/Zitat von Prof. Udolph)

User offline. Last seen 10 Jahre 31 Wochen ago. Offline
ambitioniert
Beigetreten: 18.09.2006
Beiträge: 28

uumm...das mit der Verwandschaft meine ich nicht dass die eng verwandt sind, ich meine aber dass die von der selben Stelle losgezogen sind oder in einem Hof wohnten.

z.B. Ich bin mal angenommen "Otto- von- Adler" und bin in Bonn und einer heißt auch so obwohl ich im Bonn bin und er im Essen.WIr sind nicht verwandt.
Aber es kann doch sein dass seine Vorfahren und meine Vorfahren sich kannten und deswegen er den gleichen Nachnamen hat?

Ich stell mir das so vor(wenn ich falsch liege bitte korrigieren)

Ein roter Haus auf Gelände wo viele Blumen wachsen. Da Wohnen 5 Leute.Hans, Peter, Rudolf, Adolf u. Christine und die Nachbarn nennen die "Blumenhöfer" also z.B "Hans Blumenhöfer".Dann hat dieser Hans zieht nach jetztigen Köln und hat einen Sohn, er heißt Christian Blumenhöfer und dann weiter und weiter und weiter.Die anderen haben auch Kinder gekriegt die Blumenhöfer heißen aber die, aber Hans, Peter, Rodolf, Adolf und Christine leben in unterschiedlichen Städten und Teile Deutschland manche sogar in Ausland. Von daher wenn ein "Blumenhöfer" in Essen ist, ist ein andere in Frankreich. Aber DEN ANFANG haben die alle irgendwo in Hof wo viele Blumen waren.

Ich kann mich nicht so gut ausdrücken aber ich hoffe ihr versteht mich und gibt mir auch eine Antwort.

Danke.

User offline. Last seen 7 Jahre 29 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo!

Ich versteh schon was Du meinst. Was Du meinst sind Haus-/Hofnamen. Wie so einer entstand, kannst Du hier nachlesen. Dieser wird Deine Frage wohl beantworten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hausname

Dinomaus28 :roll:

User offline. Last seen 10 Jahre 31 Wochen ago. Offline
ambitioniert
Beigetreten: 18.09.2006
Beiträge: 28

ich guck mal.

User offline. Last seen 10 Jahre 31 Wochen ago. Offline
ambitioniert
Beigetreten: 18.09.2006
Beiträge: 28

aber es ist so dass es die Wurzeln haben.ich rede aber nicht über meier und müller

User offline. Last seen 7 Jahre 29 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo!

Wir wissen, daß Du nicht über Müller und Meier gesprochen hast, daß ist schon klar. Auf jedenfall ist es individuell anders, und das kann nur anhand Deiner eigenen Forschung geprüft werden. Du hast auch speziell keinen bestimmten Namen genannt, zu dem wir sagen könnten, da verhält es sich so und so. Du nanntest ein Beispiel. Es ist einfach relativ selten, daß eine kleine Schar von Namensträgern sich nur so nennen und andere nicht. Bei der Namensgebung verhält es sich ja meist so, daß gewohnte, naheliegende Namen verwendet wurden. Speziell bei Hofnamen/Hausnamen kann das im Einzelfall schon eine einzige Sippe sein, aber bei Berufs-, Orts- etc. -namen ist das nicht so. Das sollte Dir der Artikel zeigen und gleichzeitig erklären, wie so ein Name zustande kommt.

Dinomaus28 :roll: