Dette

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 12 Jahre 22 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 06.11.2008
Beiträge: 2

Könnte mein Nachname auf hugenottische Vorfahren schließen lassen? Ich stamme aus Stendal, meine Vorfahren aus dem Vorharz (Halberstadt) und dem Mansfelder Land (Kupferbergbaugebiet). Bis heute gibt es hier eine regionale Häufung des Namens. Aus der Hugenottenkarte ist ersichtlich, daß dies genau die Verbreitungsgebiete der Hugenotten waren. "Dette" läßt sich aus dem Französischen eindeutig übersetzen als "Schuld". Allerdings vertreten andere Namensforscher die Meinung, es handele sich um einen eindeutig deutschen Namen, der entweder von einer Ortschaft "Dettingen" oder aber einem Vornamen "Dietrich" abgeleitet wurde. In deutschen Namensforschungsbüchern taucht der Name jedoch nicht auf. Ich würde mich freuen, wenn mir hier jemand weiterhelfen kann.

User offline. Last seen 1 Tag 4 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

hallo,

der "Gedanke" in Richtung Dietrich ist sicher der bessere.

DETTE dürfte eine der vielen Abwandlungen/Entwicklungen sein, die aus dem Altdt. thiot + rihhi = Volk + reich, mächtig entstanden sind.

Gruß weste

User offline. Last seen 12 Jahre 22 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 06.11.2008
Beiträge: 2

vielen Dank für die schnelle Antwort. die deutsche Deutung gefällt mir auch besser, als die französische Übersetzung. :wink: