EDELGAST

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 11 Jahre 12 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 09.04.2009
Beiträge: 1

Ich möchte gerne wissen, was der FN EDELGAST bedeutet und wo er letztlich entstanden ist. In meinem Stammbaum kommt er ab 1634 vor,
als ein Hans Henrich E. in Krombach heiratet. Er stammt aus Plettenberg i.
Märkisschen Sauerland, ist lange Zeit Schulmeister in Krombach und stibt dort 1664. Ich glaube, heute ist Edelgast als FN ausgestorben.

User offline. Last seen 7 Jahre 14 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Quote:Ich möchte gerne wissen, was der FN EDELGAST bedeutet und wo er letztlich entstanden ist. In meinem Stammbaum kommt er ab 1634 vor,
als ein Hans Henrich E. in Krombach heiratet. Er stammt aus Plettenberg i.
Märkisschen Sauerland, ist lange Zeit Schulmeister in Krombach und stibt dort 1664. Ich glaube, heute ist Edelgast als FN ausgestorben.

Hallo!

Ich würde spontan auf einen Rufnamen tippen, ist allerdings reine Spekulation.

Ähnlich sind hierzu die Rufnamen: Adalgaud: Adelgoß, -gos, -gas,

... da könnte Tarzius mehr wissen.

Man könnte aber auch einfach zerlegen in Adel (zu ahd. adal "Geschlecht, Adel) + Gast (zu ahd. gast, im Sinne von Gastgeber, evtl. meister, knecht)

Ein Edelknecht, wäre hier spontan auch eine Idee...

Da braucht es aber sicherlich mehr Hintergrund ...

Dinomaus28

PS: ...andere Schreibweise taucht nirgends auf?

User offline. Last seen 1 Woche 15 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4581

Dietrich Klein wrote:Ich möchte gerne wissen, was der FN EDELGAST bedeutet und wo er letztlich entstanden ist. In meinem Stammbaum kommt er ab 1634 vor,
als ein Hans Henrich E. in Krombach heiratet. Er stammt aus Plettenberg i.
Märkisschen Sauerland, ist lange Zeit Schulmeister in Krombach und stibt dort 1664. Ich glaube, heute ist Edelgast als FN ausgestorben.

Hallo,

Geogen (f. Dt.): null Einträge zum Namen Edelgast. Auch null Einträge zu Adelgast. Zu Adelgoß 15 Einträge. (Landkreis Oberallgäu) Adelgoss deren 3.

Stimme DinoMaus zu; man kann keine "gesicherte" Angaben machen!

Ergänzend zu DinoMaus Antwort:

Edelgast zu wie Adelgast bzw., wie bereits von DinoMaus erwähnt Adelgoss, Adelgoß, -gos, -gas.

Gebildet aus dem sehr alten Rufnamen ADELGÒZ. (mit "Häkchen" unter dem z geschrieben)

Alte Form auch Adilgoz, Adelgothus.

Die Form Adelgoß, Adelgoss, diese jedoch mehrheitlich im obd./württ. Raum.

Zu/von ahd. adal= edel, vornehm; Abstammung (edles) Geschlecht und germanisch gòz = Gote. I.S. v.= edler Gote.

Sehr beliebter Name auch bei CH-Bischöfen (die aus dem "Adel" stammten) im 10-12 Jh.

Weitere Formen/Einträge sind z.B. Adelgast, 1683 Pulkau, , Niederoesterreich, Austria.

Adelgoß 1580 Nördlingen.

Adelgos: 1717 Katholisch, Goellheim, Pfalz, Bayern.

ADLGOS: 1782 Katholisch, Basadingen, Thurgau, Switzerland.

Auch Adelgoss.

Alle Einträge zu Edelgast stammen aus, wie bereits erwähnt, Evangelisch, Krombach, Westfalen, Preussen: Kopie:

Cathrin Edelgast , 14 JUN 1637 Evangelisch, Krombach, Westfalen, Preussen

Merge Elsabeth Edelgast, 28 OCT 1646 Evangelisch, Krombach, Westfalen, Preussen

Feige Edelgast , 10 OCT 1649 Evangelisch, Krombach, Westfalen, Preussen

Thomas Edelgast , 19 JUN 1635 Evangelisch, Krombach, Westfalen, Preussen.

Ahnenforschung beginnend in Krombach???