Körn

7 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 10 Jahre 26 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 21.04.2010
Beiträge: 4

Hallo,

ich habe zwar schon unter Kiern geschrieben, weiß aber nicht genau ob das richtig war.Deshalb mache ich einen neuen Beitrag.

Mein Nachname ist "KÖRN", und ich bin bisher weder auf eine schlüßige Bedeutung , noch auf den eigentlichen Ursprung des Namens gekommen.
Im Norddeutschen kann ich den Namen bis vor 1700 zurückverfolgen.
weiter habe ich dort keine Forschungen angestellt, weil meine Namensgeber ostpreußischen Ursprungs sind und mir die Verbindung ins Norddeutsche noch nicht gelungen ist.
Der Name ist nicht so häufig ,läßt sich in den vergangenen Jahrhunderten vereinzelt auch im Süddeutschen,Rheinland und auch in Ungarn finden.

Wer kann helfen?
Schreibvarianten wie KOERN , evtl auch KIRN? sind möglich.

Bin für jede Anregung dankbar.

LG
Rotbuche

User offline. Last seen 5 Tage 1 Stunde ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

Rotbuche wrote:Hallo,

ich habe zwar schon unter Kiern geschrieben, weiß aber nicht genau ob das richtig war.Deshalb mache ich einen neuen Beitrag.

Mein Nachname ist "KÖRN", und ich bin bisher weder auf eine schlüßige Bedeutung , noch auf den eigentlichen Ursprung des Namens gekommen.
Im Norddeutschen kann ich den Namen bis vor 1700 zurückverfolgen.
weiter habe ich dort keine Forschungen angestellt, weil meine Namensgeber ostpreußischen Ursprungs sind und mir die Verbindung ins Norddeutsche noch nicht gelungen ist.
Der Name ist nicht so häufig ,läßt sich in den vergangenen Jahrhunderten vereinzelt auch im Süddeutschen,Rheinland und auch in Ungarn finden.

Wer kann helfen?
Schreibvarianten wie KOERN , evtl auch KIRN? sind möglich.

Bin für jede Anregung dankbar.

LG
Rotbuche

hallo,
KÖRN nicht ganz simpel.
FS listet Körn auf 1550 in Urach BaWü/1737 bzw. 1766 im Raum Hannover.
weitere Nennungen im Westen von Frankreich, Polen u. Balt. Länder.
Verkleinerungsformen >Körnle bzw. Körnke.

Die heutige Verteilung in ganz D , mit dem größeren Aufkommensteil im Norden.

Zitat: Das älteste heimische Mahlwerkzeug war die Hand- bzw. Tretmühle, die quirne, kürne Dieses Wort geht auch auf die Wassermühlen über ... und ist in Ortsnamen wie Kirnach, Kürnach enthalten ..auch in Familiennamen wie Querner,Kirner,Kürner aber auch in Kerner,Körner enthalten. Evtl. auch in Kerner,Körner, die aber auch von Kern, Karren bzw. Korn, Cornelius stammen können.

Grüße weste

User offline. Last seen 3 Tage 23 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

Rotbuche wrote:Hallo,

ich habe zwar schon unter Kiern geschrieben, weiß aber nicht genau ob das richtig war.Deshalb mache ich einen neuen Beitrag.

Mein Nachname ist "KÖRN", und ich bin bisher weder auf eine schlüßige Bedeutung , noch auf den eigentlichen Ursprung des Namens gekommen.
Im Norddeutschen kann ich den Namen bis vor 1700 zurückverfolgen.
weiter habe ich dort keine Forschungen angestellt, weil meine Namensgeber ostpreußischen Ursprungs sind und mir die Verbindung ins Norddeutsche noch nicht gelungen ist.
Der Name ist nicht so häufig ,läßt sich in den vergangenen Jahrhunderten vereinzelt auch im Süddeutschen,Rheinland und auch in Ungarn finden.

Wer kann helfen?
Schreibvarianten wie KOERN , evtl auch KIRN? sind möglich.

Bin für jede Anregung dankbar.

LG
Rotbuche

Hallo,

G.G. verz. (f. Dt.) rund 100 Einträge zum Namen KÖRN.

ich möchte "nur" darauf hinweisen, dass der Name KÖRN , i.d. CH, bereits im 14 Jh. belegt. ist.

Zur den div.! Schreibweisen noch ergänzend: Corna, Kern, Korna, Cornis, Corno, Körnli, Kirn(er), Kürner, Kerner. "Alte Formen sind: Querner, Qierner. In der Zusammsetz. gibt es den Namen z.B. Als Körnerknecht (Mühlknappe").

Ergänzend zu der Bt.:

Bt.: got. quairinus, ahd. quirn, mhd. kürn= Mühle/Müller. (Kornhändler, Aufseher am städt. Kornlager (Bremen).

Körn ist jedoch auch "verk." Form von Körtener= patronym. zu Konrad.

"Nb." erwähnt der ON Kórnik (PL) (dt.= Kurnik)

User offline. Last seen 10 Jahre 26 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 21.04.2010
Beiträge: 4

Hallo Weste, hallo Tarzius,

vielen Dank für Eure Beiträge.
An Abstammung von geographischen Punkten ( Orte/ Bäche etc.) habe ich auch schon gedacht , allerdings noch keinen Beleg in diese Richtung gefunden.
Den Hinweis zur Schweiz finde ich ganz interessant, so könnte es durchaus sein , dass meine Vorfahren im 16./17. Jahrundert aus der Schweiz oder auch aus Norddeutschland nach Ostpreußen ausgewandert sind.

Die Sache bleibt also spannend und mir nichts anderes übrig ,als die Linie meiner Vorfahren weiter zurück zu verfolgen !

LG
Rotbuche

User offline. Last seen 10 Jahre 26 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 21.04.2010
Beiträge: 4

Hallo Tarzius,

kannst Du mir sagen , wo Du den Beleg für den Namen "Körn" in der Schweiz aus dem 14. Jahrhundert gefunden hast ?

LG
Rotbuche

User offline. Last seen 3 Tage 23 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

Rotbuche wrote:Hallo Tarzius,

kannst Du mir sagen , wo Du den Beleg für den Namen "Körn" in der Schweiz aus dem 14. Jahrhundert gefunden hast ?

LG
Rotbuche

Hallo,

hattest Du diese Antwort noch gelesen, od. soll ich sie Dir nochmal geben??

Siehe/lese dazu bitte:

http://www.onomastik.com/node/7574

User offline. Last seen 10 Jahre 26 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 21.04.2010
Beiträge: 4

Hallo Tarzius,

leider habe ich die letzte Antwort nicht gelesen.
Würdest Du sie mir bitte nochmals schreiben?

LG
Rotbuche

User offline. Last seen 3 Tage 23 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

Rotbuche wrote:Hallo Tarzius,

leider habe ich die letzte Antwort nicht gelesen.
Würdest Du sie mir bitte nochmals schreiben?

LG
Rotbuche

Hallo,

dieser Beleg ist nicht online Abrufbar. Auch nicht bei F.S..

Dieser "Beleg" stammt, wie bereits erwähnt, aus der CH/Kt. GR.. Den Name "kommt" da in div. Formen vor. Auch z.B. mit C- geschrieben.

(zur den div.! Schreibweisen noch ergänzend: Corna, Kern, Korna, Cornis, Corno, Körnli, Kirn(er), Kürner, Kerner. "Alte Formen sind: Querner, Qierner. In der Zusammsetz. gibt es den Namen z.B. Als Körnerknecht (Mühlknappe").

Trotzdem glaube ich nicht, bin ich der Meinung, dass es sich nicht um einen CH-Fam. Nam. handelt.