Kallfaß

3 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast

Weiss jemand was über die Herkunft des Familienname Kallfaß? In Deutschland dürfte er v.a. im Südwesten vertreten sein.
Meine Großeltern vermuten, dass der Name ursprünglich aus Griechenland kommt. Tatsache ist, dass sich die Schreibweise in den letzten Jahrhunderten verändert hat -- z.B. wurde er mit C und einem S geschrieben. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube irgendwo taucht auch die Schreibweise Calphas auf, was ja ziemlich griechisch erscheint.

Ana
User offline. Last seen 10 Jahre 34 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 24.04.2006
Beiträge: 219

Kallfass klingt für mich nach einem deutschen Namen und zwar als Standesname Kall-Fass ,

Kall = den Ort

Fass = für Bötcher

Gruss Ana

User offline. Last seen 2 Jahre 1 Woche ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Hi,

ich finde ca. 70 Namenträger, alle in BW.
Ich denke, es kann ein Berufsübername sein, für einen, der mit flüssigen Lebensmitteln arbeitete, etwa Milch, Suppe oder Fett.

Es gibt/gab ein Verb "kallen" das soviel wie "gerinnen" bedeutet.

Ich bin mir letztlich nicht ganz sicher, aber ich denke, das würde gut mit -faß zusammenpassen.

mfg

User offline. Last seen 14 Jahre 2 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 19.04.2006
Beiträge: 126

Hallo,

der Name kann sich auch ableiten vom mittelhochdeutschen Wort kalc =
Kalk. Dann wäre es ein Berufsübername für jemanden, der in einem Faß Kalk zum Tünchen oder Verputzen herstellt.

Gruß
Nordmann