Lienen, Kreis Steinfurt

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 9 Jahre 4 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 19.02.2007
Beiträge: 25

Sehr geehrte Damen und Herren,

mich würden mögliche Deutungen zum Ortsnamen Lienen, Kreis Steinfurt (d.h. niederdeutscher Sprachraum) interessieren:
Der Ortsname wird im Jahre 1088 als "Lina" erwähnt. 1147 heißt es "Linen" und Ende des 12. Jh. "Linon". Mundartlich heißt der Ort bis heute "Line". Bisherige Deutungen gehen auf das Verb "lehnen" von der Lage am Fuße des Teutoburger Waldes und auf "Linie, als Flusslauf" (wie z.B. Lingen a.d. Ems) zurück. Für fundierte Vorschläge und Anmerkungen wäre ich dankbar. Wenn möglich bitte mit Belegen der entsprechenden Fachlexika bzw. -literatur.

User offline. Last seen 3 Wochen 19 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4576

Kaiser wrote:Sehr geehrte Damen und Herren,

mich würden mögliche Deutungen zum Ortsnamen Lienen, Kreis Steinfurt (d.h. niederdeutscher Sprachraum) interessieren:
Der Ortsname wird im Jahre 1088 als "Lina" erwähnt. 1147 heißt es "Linen" und Ende des 12. Jh. "Linon". Mundartlich heißt der Ort bis heute "Line". Bisherige Deutungen gehen auf das Verb "lehnen" von der Lage am Fuße des Teutoburger Waldes und auf "Linie, als Flusslauf" (wie z.B. Lingen a.d. Ems) zurück. Für fundierte Vorschläge und Anmerkungen wäre ich dankbar. Wenn möglich bitte mit Belegen der entsprechenden Fachlexika bzw. -literatur.

Grüsse Dich,

Bei Wiki steht folgendes: Die Gemeinde wurde erstmals im Jahre 1088 urkundlich als Lina erwähnt. Lina bedeutet soviel wie Ort am Abhang des Berges oder Hügeldorf am Teutoburger Wald.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Lienen

Bahlow schreibt zu Lienen am Teuto.Brg.Wald und der Moorort Liener a. Radde i.O. sind eine Ableitung von: idg.-kelt. lin= feuchter Schmutz.