Panzburg

3 Antworten [Letzter Beitrag]
Beigetreten: 12.07.2006
Beiträge: 11

Guten Abend :D

Ich bin ganz erstaunt, dass der FN PANZBURG scheinbar ausschließlich in Kreis Wesel/Oberhausen/Mühlheim a.d. Ruhr vorkommt. Worauf lässt das bei der Suche nach der Herkunft des Namens schließen? Ein Beruflicher Ursprung fällt wohl damit aus.
Mehr als Panzer und Burg, bzw. Pfand (???) und Burg fällt mir dazu nicht ein.

In der Hoffnung auf Aufklärung, K. M.

User offline. Last seen 7 Jahre 26 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo!

Nur so eine Idee:

Panzo (Penzo) = Rufname + Burg = Burg des Panzo ...

Die Ähnlichkeit von Penzburg zu Penzberg ist übrigens, bei Google nicht auseinanderzuhalten... zumindest ist die Schreibweise mal so und mal so, meint aber Penzberg :lol:

Mehr fällt mir grad auch nicht ein.

Dinomaus28

PS: Lies dass mal: http://www.benz-lenggries.de/penzortebayern.html

Beigetreten: 12.07.2006
Beiträge: 11

Vielen Dank, das ist doch zumindest schonmal ein Hinweis :))

User offline. Last seen 23 Stunden 52 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4586

Katharina Machande wrote:Guten Abend :D

Ich bin ganz erstaunt, dass der FN PANZBURG scheinbar ausschließlich in Kreis Wesel/Oberhausen/Mühlheim a.d. Ruhr vorkommt. Worauf lässt das bei der Suche nach der Herkunft des Namens schließen? Ein Beruflicher Ursprung fällt wohl damit aus.
Mehr als Panzer und Burg, bzw. Pfand (???) und Burg fällt mir dazu nicht ein.

In der Hoffnung auf Aufklärung, K. M.

Hallo,

Es gibt bei F.S. keine Einträge zum Fam. Nam. Panzburg od. Banzburg.

Noch ein (evtl.!) Hinweis. Wobei dies nicht gerade "der Richtung" des Namens entspricht (Oberfranken) Trotzdem!

Im 9 Jh. n. Christus ist eine Banzburg bezeugt. (ON Banz)

Hier an der Stelle des jetzigen Klosters stand ganz früher so um 900 n Chr die sogenannte Banz-Burg, an der die angreifenden Ungarn auch oft vergeblich Klimmzüge an den Mauern machten. Die Burg hatte laut Beschreibung im Kirchenführer neun Türme und war zuletzt im Besitz der Markgräfin Alberada aus dem Markgrafengeschlecht von Schweinfurt.

http://www.muenchen-flughafentransfer.de/banz.htm

Woher stammt den Dein Grossvater, Urgrossvater?

Oder Schreibverändert??? Als Gedanken zu verstehen!

Ich habe auch die Schreibform verändert. Das es denkbar ist, dass -Burg eine "fehlschreibung" zu/von -Berg ist.

So habe ich aus PANZBURG= Bensberg "gemacht".

Bensberg ist ein Stadtteil von Bergisch Gladbach in Nordrhein-Westfalen.

Bensberg wird urkundlich zum ersten Mal im Jahre 1139 erwähnt............

http://de.wikipedia.org/wiki/Bensberg

Wie bereits erwähnt, einfach mal so als "Gedanken" wie folgendes erklärt:

Der Name Bensberg taucht zum ersten Mal zur Zeit
König Konrads III. (1138 - 1152) und Erzbischof Arnolds I
von Köln (1138 - 1151) in einer Schenkungsurkunde
von 1139 auf, in der der Ritter "Wicherus de Benesburc"
als Zeuge erwähnt ist. Erst im 15. Jahrhundert überwiegt die Nachsilbe -berg-................

Oder: Die Burg Bensberg (späteres Altes Schloß) angeblich erstmals urkundlich erwähnt (beachte hierzu Hinweis). Der Name der Burg und des Ortes Bensberg erscheint im Mittelalter in Urkunden in den verschiedensten Formen: Bensburc, Bensbur, Bensbure, Benspur, Baensbur, Baynsbur, Baynsbure, Beentzbur, Bainsbuir, Baynsbuir, Vansbuir, Vanbure. Seit dem 14. Jahrhundert findet man auch Baensberg, Bensbergh und schließlich Bensberg................

Dazu finden sich Einträge aus:

1666 Sankt Lambertus Katholisch, Duesseldorf Stadt, Rheinland, Preussen
1715 Sankt Martinus Katholisch, Bilk, Rheinland, Preussen. 1640 Muesen,Siegen, Westfalen, Preussen. 1667 Sankt Lambertus Katholisch, Duesseldorf Stadt, Rheinland, Preussen usw.

Van Bensberg: ab 1582 Tiel, Gelderland, Netherlands.

(Pensberg: einen Eintrag: 1873 Wyrog, , Ostpreussen, Preussen)