Persius

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 14 Jahre 20 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 03.09.2006
Beiträge: 1

Wo kommt der Name PERSIUS her?
In Potsdam lebte von 1803 bis 1845 Friedrich Ludwig Persius, Architekt des Königs, der wohl berühmteste VTräger dieses Namens.
Der älteste dem Verfasser bekannte Träger des Namens PERSIUS ist der römische Dichter Aulus Flaccus Persius. Er lebte von 34-62 n.Chr., geb. in Volterra, Italien, gest. 62 n.Ch. Campania, Italien. Dieser wird unter anderem von Erasmus aus Rotterdam 1509 erwähnt. Beispiele seiner Dichtkunst sind z.Zt. im Buchhandel erhältlich.
Ein dem Verfasser nächst ältester nachgewiesener Persius ist der Joachim Persius aus Ellrich, um 1550. Ellrich ist eine kleine Stadt im Harzsüdrand, heute Kreis Nordhausen, im nördlichsten Bereich von Thüringen. Dieser Joachim Persius ist der Vater des Dr. Philipp Persius von Lonstorff (Lohnsdorf) * 26.Jan.1569 Ellrich + 16/26 Jan. 1644 in Ortenburg/Passau. Zu diesem gibt es umfangreiche Kenntnis. Er war zweimal verheiratet und hatte 14 Kinder. Zu 5 Kindern hat der Verfasser biographiesche Daten zusamen getragen.
Im 16. und 17. Jahrh. erscheint der Name Persius oder ähnliche Formen in den Universitätsmatriceln der norddeutschen und mitteldeutschen Universitäten. Ebenfalls sind in den Matricelverzeichnissen europäischer Universitäten, z.B. Padua ‚Persius’ zu finden, auch ähnliche nachweisbare Namensformen wie: ‚Perzius’ – ‚Pertzius’ - ‚Petzius’ – ‚Peccius’ und auch vom Namensstamm etwas weiter entfernt: ‚Perse’ - ,Perseke’ - ,Pecaeus.

Wo kommt der Name ‚Persius’ her?

-Ein römisch-italienischer Bezug? Möglich ist das. In der Lombardei/Italien ist der Name als Familienname lebender Familien derzeit bekannt.
Ähnliche Formen dieses Namens im Latinischen (Südtirol/Trient) aus dem 8.Jhdt sind erwiesen.
Der römische PERSIUS wird auf PERSIA, die römische Provinz, das spätere Persien zurückgehen: " der Mann aus Persien".
Träger, Lebende, des Namens ‚Persius’ wurden in der Bundesrepublik bislang nicht gefunden.
-prunus persicae ist der lateinische Name für ‚Pfirsich’. Ein Vorfahre der Familie Persius aus Ellrich als Pfirsichzüchter oder Pfirsichhändler?
-Im 16. Jahrh. verfestigten sich sprachlich die deutschen Familiennamen. Kann über verschiedene Schreibweisen wie Perzius, Pertzius, Bertzius etc. der Name von Peter oder Peters abgeleitet sein?
-Eine weitere Möglichkeit der Namenentwicklung geht vielleicht von einem möglichen slavischen Ursprung aus: Perschke, Persike, Perske, Persich, Persian = slaw. Piersik = Petrus. Oder auch wieder Persien?
-Eine Ableitung und nachfolgende Latinisierung aus einem deutschen Berufnamen oder Sachname konnte nicht gefunden werden.

Wer weiß mehr oder hat eine Idee?

Aufsatz verfasst von
K.A. Eggert

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
im Königsberger Einwohnerbuch finden sich Persian und Persion. Die Endung -ius ist eine andere baltische Endung ebenso wie -e, -eke, -ike und -ke. Die Schreibweise Perzius mit z drückt aus, dass der Laut wie ein stimmhaftes s ausgesprochen wird und nicht wie ss.

Reinhold Trautmann hat die prußischen Personen Perswaide und Persways.
Georg Gerullis hat die Orte Perselen, Persem, Perses, Persink, Perspangen, Persuppe, Perswayn, Perswyn.

Das prußische Wort "perses" beschreibt eine sumpfige Stelle im Wald bzw. eine nicht zufrierende Stelle im Eis. Im weiter östlichen Dialekt der Sudauer bezeichnet "persa" eine Grube.

Beate