Rhön

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 3 Jahre 48 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 15.01.2007
Beiträge: 77

Ist es völlig unmöglich, dass Rhön zu erklären ist mit einem sorbischen runy, eben? Die Rhön hat weite Täler und sanfte Kuppen. Am Südrand liegt Garitz- gorica-Bergland?
Auch Bad Kissingen ähnelt einem kisaly- sauer (v. Reitzenstein).

User offline. Last seen 1 Tag 10 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4574

 

rosi wrote:
Ist es völlig unmöglich, dass Rhön zu erklären ist mit einem sorbischen runy, eben? Die Rhön hat weite Täler und sanfte Kuppen. Am Südrand liegt Garitz- gorica-Bergland?
Auch Bad Kissingen ähnelt einem kisaly- sauer (v. Reitzenstein).

 

Hallo,

Röhn (Fam. Nam.) zu Runen, geheimnisvolle, germ. Zauberschrift. nhd. raunen.

Aussage aus einem Lexikon: Der Name Rhön geht vermutlich auf das keltische Wort rain zurück, das Wort rain oder auch Rangen für einen Hang ist heute noch gebräuchlich.

Der Name Rhön taucht urkundlich erstmals 1228 auf. Meist wurde keltischer Ursprung vermutet, in jüngster Zeit kam auch die Herleitung aus einem germanischen Wort auf, das mit Isländisch raunia= Geröllfeld verwandt ist.

Dadurch würde der Name Bezug auf den erst durch die Rodungen freigelegten heutigen Charakter des Gebirges nehmen.

Oder: http://www.m-klueber.de/Foto/Galerie/Rhoen/01.htm

Zitat: Der Name „Rhön" wird oft vom keltischen raino hügelig, abgeleitet, jedoch sind auch zahlreiche weitere Interpretationen möglich......

http://de.wikipedia.org/wiki/Rh%C3%B6n

Oder: der Name sei erst seit dem 14 Jh. bezeugt. Könne jedoch nicht zugeordnet werden. (vordeutsche Herkunft)

Der Fam. Nam. Röhn (1331 Röen) (Duden Fam. Nam.)

Das Etym. Wörterbuch: Das Röhnrad (ein Turngerät). Diese "Ding" wurde von seinem Erfinder Otto Feick (1919) in der Röhn (Bayern) zuerst ausprobiert und danach benannt.

Ein Bild dazu: http://www.vsk-germania.de/html/otto_feick.html

N.B.:

(Rohr: (8 Jh.) mhd. rör, ahd. rör. mndd. rör. Aus (gemein) germanisch rauza)