Swartman - schottischer Herkunft?

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 14 Jahre 44 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 01.07.2006
Beiträge: 1

Hallo zusammen!

Seit Monaten versuche ich, die genaue Herkunft meines Familiennamens herauszufinden.
Swartman ist anscheinend auf der ganzen Welt verbreitet. Mein Vater ist aber Kanadier und man munkelt, dass der Name sogar aus dem Schottischen oder vielleicht Gälischen kommt.
Urspr. Swatman mit "Swat" für schwarz? Und wo in Gottes Namen kommt dann das "r" her? :?

Mir fehlt auch ein Ansatz, der mich bei meiner Suche weiterbrigen würde.

Wer kann mir helfen?

User offline. Last seen 8 Jahre 5 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo,

Ich finde "Swartman" auf der ganzen Welt verteilt, "Swatman" ab 1530 in England, keinen Eintrag in Schottland, aber das muß ja nichts heißen. Es gibt sogar die Schreibweise "Svatman" in Schweden, ob da ein Zusammenhang besteht, kann man aber ohne die Familie zu erforschen nicht sagen.

Schon bei familysearch.org gekuckt. Evtl. findet sich da ja ein Ahne von dem Du schon weißt. Wenn ich mich nicht irre, gibt es auch in Canada das "Department of Public Health", dort bekommt man Geburtsurkunden etc. Dann immer schon rückwärts von Ahne zu Ahne, solange bis Du weißt, ob irgendeiner der Vorfahren immigriert ist. Übrigens: Die Daten bei familysearch sind ungeprüft und evtl. auch fehlerhaft, aber oft hilfreich.

Das "r" könnte irgendwann hinzugefügt worden sein. Die Leute haben oft nach der Aussprache geschrieben.

Swartman = Schwarzmann klingt logisch, aber swat? keine Ahnung!

Na vielleicht hat noch jemand ne Idee. :lol:

Dinomaus28 :roll:

PS: Zur Familienforschung solltest Du einfach mal in eines der vielen Genealogie-Foren sehen, dort gibts sicherlich einige nützliche Tips. :wink:

User offline. Last seen 2 Wochen 2 Tage ago. Offline
hoch qualifiziert
Beigetreten: 12.03.2006
Beiträge: 594

Wendisch swat = "Schwager" könnte der Ursprung sein. Andererseits ist mnd. swart = "schwarz" gesichert. Wie Dinomaus schon sagt, da hilft nur Ahnenforschung. Das mann-Suffix läßt auf eine deutschsprachige Herkunft schließen.