Biesdorf

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 12 Jahre 15 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 19.08.2008
Beiträge: 1

Hallo,

vielleicht kann mir hier jemand mehr über meinen Familiennamen sagen.

Biesdorf

Danke

Oli

User offline. Last seen 16 Stunden 32 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

hallo,
es handelt sich um einen sog. Herkunftsnamen.
Biesdorf als Ortsname ist mehrfach in D anzutreffen.
Aus einem dieser Orte stammte der Urahn.
Gruss weste

User offline. Last seen 6 Tage 15 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4590

Oli.B wrote:Hallo,

vielleicht kann mir hier jemand mehr über meinen Familiennamen sagen.

Biesdorf

Danke

Oli

Hallo,

ergänzend zu Weste`s Beitrag:

Der Name (z.B.): Der Name des Ortes ist durch Namensübertragung vom heute zu Berlin gehörenden Ort Biesdorf entstanden und hier 1272 erstmals als "Bisterstorp" erwähnt.................

http://www.literaturport.de/index.php?id=26&no_cache=1&user_autorenlexikonfrontend_pi1%5Bal_ort%5D=Biesdorf&user_autorenlexikonfrontend_pi1%5Bal_opt%5D=4

(mnd. bìster= verwildert (verwirrt, verkommen, unzüchtig, elend, schlecht)

Kopie G.W.B. BIESTER, vagus, vastus, desertus, ein von MÖSER unsrer schriftsprache zugebrachtes nd. wort, bei RICHEY byster, im brem. wb. 1, 171 büster, nnl. bijster, engl. boisterous: biester gaan, irre gehn, biester maken, verwirren, een biester gesicht, wüstes gesicht; nnl. bijster van zinnen, irre, verwirrt, sinnlos, het spoor bijster zijn, der spur irre gehn, bijster loopen, irre laufen; nd. verbiesterte deiche, wüste, vom eigner verlassene. OBERLIN 160 führt aus JEROSCHIN die verse an:

Gehen "wir" mal davon aus, diese Aussage stimmt.

(evtl. könnte der Name auch von lat. pastura bzw. pistira= Weideboden, abgeleitet sein?)