Hohnstein

4 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 2 Jahre 42 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 10.06.2009
Beiträge: 55

Hallo miteinander,

ich habe einmal eine Detailfrage, vielleicht kann ja jemand dazu etwas beitragen.
Vorfahren von mir hießen "Hohnstein" und kamen aus einem Dorf im Eichsfeld, das zur ehem. Grafschaft Hohnstein gehörte. Auch heute findet man diesen relativ seltenen Namen (Geogen 133 Einträge) konzentriert in dieser Gegend.
Der Name leitet sich von der Burg Hohnstein ab, die circa ab dem 12. Jh. auch den Grafen von Hohnstein ihren Namen gab. Diese Grafen starben im Mannesstamm vor über 400 Jahren aus.
Meine Frage ist, ob sich nun der Familienname meiner Ahnen eher von dem Territorium ableitet (da sie jedoch Zeit ihres Lebens dort lebten als Herkunftsname möglich?) oder von den Grafen (evtl. verarmter Zweig) stammt?
Die Blütezeit dieses Grafengeschlechts war im 14. Jh., also bedeutend weiter als unsere Genealogie momentan reicht.

Gruß, V.

User offline. Last seen 10 Jahre 2 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 03.01.2010
Beiträge: 25

Hallo Volker,

ich persönlich halte es für äußerst unwahrscheinlich, dass Deine Ahnen adlig waren.
Vielmehr glaube ich, dass es sich um einen Herkunfsnamen handelt, denn es gibt ja nicht nur die Burg Hohnstein, sondern auch die gleichnamige Kleinstadt in Sachsen.

Lieben Gruß, Evraud

User offline. Last seen 2 Jahre 42 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 10.06.2009
Beiträge: 55

Hallo,

richtig, es gibt auch noch eine Familie Hohnstein aus der Mark Meißen, dort sicherlich als Herkunftsname zu betrachten.
Wie es sich aber mit den Hohnsteins in gleichnamiger Grafschaft verhält interessiert mich vor allem - ein offensichtlich andere Familie als diese in Sachsen.

Gruß, V.

User offline. Last seen 9 Jahre 4 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 07.09.2009
Beiträge: 5

noch eine version

vom orte hohehstein,hohstein, heute polen
jüd. name
q etymol.lex.jüd.namen

User offline. Last seen 3 Wochen 5 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4576

Quote:Volker_ich habe einmal eine Detailfrage, vielleicht kann ja jemand dazu etwas beitragen. Vorfahren von mir hießen "Hohnstein" und kamen aus einem Dorf im Eichsfeld, das zur ehem. Grafschaft Hohnstein gehörte. Auch heute findet man diesen relativ seltenen Namen (Geogen 133 Einträge) konzentriert in dieser Gegend. Der Name leitet sich von der Burg Hohnstein ab, die circa ab dem 12. Jh. auch den Grafen von Hohnstein ihren Namen gab. Diese Grafen starben im Mannesstamm vor über 400 Jahren aus.

karmi wrote:noch eine version

vom orte hohehstein,hohstein, heute polen
jüd. name
q etymol.lex.jüd.namen

Noch weitere ***Versionen*** zum angeblich "jüdischen" Namen:

Z.B.: Hohnstein ist eine Kleinstadt im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge im Direktionsbezirk Dresden in Sachsen:

Die Schreibweise des Ortsnamens wurde im Lauf der Zeit mehrfach verändert. Die folgenden Schreibweisen sind aus historischen Quellen überliefert. 1317: Hoinstein, 1335: Hohenstein, 1353: Hohenstayn, 1388: czu dem Honstein, 1391: Hoenstain, 1413: Hostein, 1430: Hoynstein, 1443: Hoenstein an der Politz, 1445: das statichen czum Honsteyne, im stadichin under dem Honsteine, 1510: Huntzstein und 1791:Hohnstein............

http://hov.isgv.de/Hohnstein

Weiteres zu dem angebliche "jüdischen" Namen:

Die Grafen von Hohnstein (zeitgenössisch von Honstein) waren ein deutsches Adelsgeschlecht im Harz. Sie traten ab der Mitte des 12. .........

.......das Konzentrationslager Hohnstein (KZ Hohnstein) war ein sogenanntes „frühes Konzentrationslager“ in Hohnstein in der Sächsischen Schweiz/Sachsen von März......................usw.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hohnstein

http://www.ostpreussen.net/index.php?seite_id=12&kreis=22&stadt=20

Quote:karmi: vom orte hohehstein,hohstein, heute polen
jüd. name

Hohenstein: X- facher ON.. Z.B. eine Stadt in Ermland-Masuren, siehe: Olsztynek(z.d. (deutsch Hohenstein) ist eine Stadt in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren im Powiat Olsztyński.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hohenstein

Hoher Stein:

http://www.google.de/#hl=de&q=Hoher+Stein&start=0&sa=N&fp=139a834a6bf9d601

Hohe Stein: der Flur- und Ortsname hohin bzw, hohe, hoch usw. ist schon sehr für belegt:

14. Jh. a hinder deme hohin steine. Hoch, Höch, Hohe, 1252 z.B., die Hohin, 1368 von dem Hoe, 1435 Hoche usw.

Z.B.: In der Mitte des 11. Jahrhunderts taucht der Flurname "Hohin mur" zum erstenmal in einer Urkunde auf. Berthold II. von Zähringen hielt hier als Herzog von Schwaben mindestens zwei Gerichtstage ab……………………..

Flurnamen von Hofheim: J a hinder deme hohin steine…………………..

Eggihardus miles et Waltherus de Hohin- velsi 1256 Cod. Sal. 1354. ... der Name Hohhurst"= Hohenhorst.

http://diglit.ub.uni-heidelberg.de/diglit/krieger1904bd1/0529/ocr

„zu dem hohin Dorfe" ist das oder jenes geschehen. So ist der Name Hohen- ...... kommt der Flurname „beim Rotten Kreutz" vor. Im Jahre 1785 stand ein……………

http://www.eichinger.or.at/pdf/iglau.pdf?d977a7b84b0a2b57cc54e54e1d6b39cc=4fc96a0b5a39816d40293cd06d8c2c8e

"Jüdische" Namen:

http://www.onomastik.com/node/5065

http://janeden.net/2288

Im "Allgemeinen" ist zu beachten:

Viele fragen sich vielleicht, ob dieser oder jene Name jüdisch ist oder nicht. Die einzige, ernsthafte Methode, dies zu beantworten, besteht im Aufbau eines Stammbaum bis unbestreitbare Dokumente gefunden werden.