Neft

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 12 Jahre 23 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 26.02.2009
Beiträge: 1

Hallo,

vielleicht kann mir jemand helfen?

Ich bin auf der Suche nach der Bedeutung des Namens "Neft".
Es gibt wohl einen Bezug zum Namen "Nieft".
Das ist das Einzige, was ich bisher in Erfahrung bringen konnte.

Freue mich auf interessante Antworten! Danke!

User offline. Last seen 2 Tage 8 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4590

Neft wrote:Hallo,

vielleicht kann mir jemand helfen?

Ich bin auf der Suche nach der Bedeutung des Namens "Neft".
Es gibt wohl einen Bezug zum Namen "Nieft".
Das ist das Einzige, was ich bisher in Erfahrung bringen konnte.

Freue mich auf interessante Antworten! Danke!

Hallo,

Neft: Es wurden 110 Einträge gefunden. Die Meisten im Landkreis Schwandorf (BY).

Einträge (meist) aus Deutschland und der Schweiz.

Der Name leitet sich sehr warscheinlich ab von/zu Neffe: Neft, Ni(e)ft. NIFTE, f. =Nichte.

NEFFE, m. ahd. nëfo, nëvo, mhd. nëve, nëf, md. nëbe, mnd. nëve, nd. neef, neeve (KRAMER 1, 216a), ags. nefa, altfries. neva, altn. nefi; nhd. neffe, früher auch nefe, nef, näfe (s. unten 2). etymologisch stimmt das wort zu nap, nep in sanskr. napât, naptar (abkömmling, enkel), zend. napâo, griech. νεποδες, lat. nepotes, neptis von einer noch dunkeln wurzel, vergl. CURTIUS3 251. FICK2 109. 785. KUHN zeitschr. 19, 392 f. das ableitende t hat sich nur in der fem. form nift erhalten, während umgekehrt im goth. niþjis und niþjô, altn. niðr, ags. nið (filius, homo) der innere lippenlaut verloren gegangen ist.

Die allgemeine bedeutung 'nachkomme, abkömmling', die im zend allein, in sanskr., griech. und lat. neben anderen vorkommt, hat sich eingeschränkt auf verschiedene grade der männlichen blutsverwandtschaft, sodann wieder erweitert zu dem allgemeinen begriffe 'verwandter'.

Ahd. nëfo, nëvo wird wiedergegeben durch lat. nepos, mhd. nëve, md. nëbe bedeutet auszer enkel und bruders- oder schwestersohn, auch den oheim und im weiteren sinne den vetter, besonders in der anrede.