Woher kommt der Name Herbst in Ostpreussen?

3 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 11 Jahre 11 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 03.04.2008
Beiträge: 2

Hallo, sehr geehrte Nutzer dieses Forums.
Da ich neu bin, nehme ich an, dass diese, meine erste Anfrage, eventuell falsch platziert werden könnte. Dafür bitte ich um Nachsicht.
Hier meine Frage:
Kann mir ein Forummitglied mitteilen, woher der Familienname Herbst in Ostpreussen stammt. Mir ist zwar bekannt, dass gerade das nordöstliche Ostpreussen, seinerzeit bedingt durch den großen Einwohnerverlust (durch die Pest), viele Siedler aus allen Winkeln "Europas" ins Land holte; jedoch taucht dieser Name bereits sehr früh in der Region um Königsberg und Gumbinnen auf.
Über eine Antwort würde ich mich freuen - vielen Dank vorab.
Frau Herbst

User offline. Last seen 2 Tage 20 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4550

 

Familienname wrote:
Hallo, sehr geehrte Nutzer dieses Forums.
Da ich neu bin, nehme ich an, dass diese, meine erste Anfrage, eventuell falsch platziert werden könnte. Dafür bitte ich um Nachsicht.
Hier meine Frage:
Kann mir ein Forummitglied mitteilen, woher der Familienname Herbst in Ostpreussen stammt. Mir ist zwar bekannt, dass gerade das nordöstliche Ostpreussen, seinerzeit bedingt durch den großen Einwohnerverlust (durch die Pest), viele Siedler aus allen Winkeln "Europas" ins Land holte; jedoch taucht dieser Name bereits sehr früh in der Region um Königsberg und Gumbinnen auf.
Über eine Antwort würde ich mich freuen - vielen Dank vorab.
Frau Herbst

 

Hallo,

Herbst (alleine In D)  Es wurden 7372 Einträge gefunden und in 433 verschiedenen Landkreisen lokalisiert. Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung sind etwa 19656 Namensträger zu erwarten. Damit tritt der Name überdurchschnittlich häufig auf. Herbst belegt den 315. Platz der häufigsten Namen.

Herbst ist ein "Beauernübername" zu mhd. herbest, herbst= "Herbst, Ernte, Weinernte" nach einem Zinstermin. (wie Sommer und Winter aus berufl. Gebundenheiten an die Jahreszeit erklärbar).

Verz. des Namens: C. Herbst ist a. 1370 in München bezeugt. Marquart Herbst 1220 Würzb.

Und genau so wird der Name auch in den Jüd.-Fam. Nam. Bücher, RICHTIGERWEISE, beschrieben. Denn der Name –Herbst ist auch als jüd. Name verz..

Evtl. ein Hkn. zu einem ON wir Herbstmühle.

http://de.wikipedia.org/wiki/Herbstm%C3%BChle

Für die "Suche" nach Deinem Opa würde ich Dir empfehlen, Dich an ein Genealogie-Forum zu wenden.

User offline. Last seen 11 Jahre 11 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 03.04.2008
Beiträge: 2

Hallo, Tarzius,

vielen Dank für die ausführliche Erklärung.
Da mein Opa mütterlicherseits diesen Namen führte und aus Ostpreussen/Schloßberg stammte, mir aber so gut wie keine Informationen über ihm und seine Familie vorliegen (Kriegswirren), versuche ich auf diesem Wege einiges in Erfahrung zu bringen. Leider liegen von den betreffenden Standesämtern Schirwindt/Schloßberg/Willuhnen keine Dokumente mehr vor. So habe ich außer dem Geburtstag, Ort und Sterbedatum sowie den Geburtstagen seiner Kinder (u.a. meine Mutter) und seiner Frau (meine Oma) keinerlei Hinweise. Mein Opa liebte (was in dem Flachland Ostpreussens etwas seltsam anmutet) das Gebirge inbrünstig. So gehe ich davon aus, dass seine Ahnenreihe aus dieser Gegend aufgebrochen sein müsste. Auch könnte der Ursprung die Schweiz oder aber Österreich sein. Seinerzeit trafen bereits vor den Salzburgern 1732 Hugenotten und Schweizer in Gumbinnen ein und fanden dort und im Umfeld eine neue Heimat. Alles waren Glaubensflüchtlinge und keine Katholiken.

Danke

User offline. Last seen 20 Wochen 1 Tag ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 25.01.2019
Beiträge: 1

Hallo meine Großeltern Franz und Minna (geb. Simmat) Herbst stammen ebenfalls aus der Gegend und zwar aus Radenau Kreis Schloßberg. Vieleicht gibt es da einen Zusammenhang mit ihnen. Leider weis ich nicht wie man zu dieser Frau Herbst Kontakt aufnehmen kann schade.

mfg Alfred Herbst